17. Oktober 2011, 15:06
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

EM-Dividendenfonds von ING IM

Die Fondsgesellschaft ING Investment Management, Den Haag, geht mit einem neuen Aktienfonds an den Start. Der ING Emerging Market High Dividend Fund (LU0300631982) soll lukrative Dividendentitel in den aufstrebenden Schwellenländern erwerben.

Buddha-204 240-shutterstock 21626335-127x150 in EM-Dividendenfonds von ING IMDer Fonds soll eine Dividendenrendite bieten, die um mindestens ein Prozent höher liegt als beim Schwellenlandindex MSCI Emerging Markets.

Manu Vandenbulck und Nicolas Simar leitet den Fonds: „Nie gab es bessere Gründe für ein Investment in dividendenstarke Titel aus den Emerging Markets. Ein Ende der in den vergangenen zehn Jahren beobachteten exponentiellen Wachstumsentwicklung ist nicht in Sicht. Dabei nimmt auch die relative Bedeutung der Inlandsnachfrage gegenüber den traditionellen Impulsgebern des Exportsektors zu.“

Der Investmentprozess: Vandenbulck wählt die Aktien anhand von Cashflow, Kapitalstruktur, Investitionen, Margen und Dividendenrenditen aus. Den ersten Dividendenfonds hatte ING IM bereits 1999 aufgelegt, derzeit managt das Unternehmen ein Vermögen von über acht Milliarden Euro.

Die Management Fee des Fonds liegt bei 1,5 Prozent in Jahr. (mr)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Vermögenswirksame Leistungen: Der Chef hilft beim Sparen

Viele Arbeitgeber helfen ihren Beschäftigten beim Sparen. Denn neben Lohn oder Gehalt gibt es vom Chef oft noch Monat für Monat Extra-Geld: Vermögenswirksame Leistungen (VL). Wie lässt sich der Betrag am besten anlegen?

mehr ...

Immobilien

Neues BGH-Urteil zu Modernisierungskosten

Der BGH stellt klar: Instandhaltungsanteil muss von Modernisierungskosten abgezogen werden. Der Mieterbund begrüßt Urteil als längst überfällig.

mehr ...

Investmentfonds

Börsen koppeln sich von Realwirtschaft ab: Jetzt ist Selektion gefragt

2020 ist bislang ohne Frage ein außergewöhnliches Jahr. Wenn auch leider im negativen Sinn. Der „Corona-Schock“ wird ins kollektive Gedächtnis der Weltgemeinschaft eingehen. Hinzu kommen die immer neuen Hitzerekorde, verrückte Börsen und die US-Präsidentenwahl im November, deren Ausgang noch ungewiss ist. Ein Kommentar von Patrick Linden, Geschäftsführer Deutschland und Partner bei Clartan Associés.

mehr ...

Berater

OVB erzielt Umsatzplus im 1. Halbjahr 2020

Nach einer dynamischen Geschäftsentwicklung im ersten Quartal des Jahres konnte der europäische Finanzvermittlungskonzern
OVB im zweiten Quartal 2020 – trotz der Auswirkungen der COVID-19-Pandemie – das gute Umsatzniveau des Vorjahresquartals erreichen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Bergfürst-Crowdinvestment: Büros zu Wohnungen

Die Crowdinvesting-Plattform Bergfürst sucht sechs Millionen Euro in Tranchen ab zehn Euro, um ein Bürohaus in Frankfurt am Main in Mikro-Apartments umzubauen. Vertrags-Detail: Wer wenig investiert, bekommt sein Geld unter Umständen als erster zurück.

mehr ...

Recht

FinVermV: Hybride Modelle punkten bei der Beraterunterstützung

Seit dem 1. August 2020 gilt in Deutschland die neue Finanzanlagenvermittlungsverordnung. Für Berater ein großer Mehraufwand, der durch unterschiedliche Hilfestellungen verringert wird. „Dabei zeigen sich zwei Trends“, sagt Swen Köster, Head of Sales Germany bei Moventum S.C.A.

mehr ...