Fonds zur Altersvorsorge? Deutsche sind skeptisch

Einer bevölkerungsrepräsentativen Umfrage zufolge bewerten weniger als die Hälfte (46 Prozent) der Bundesbürger Investmentfonds als altersvorsorgetauglich. Bislang halten auch lediglich 17 Prozent der Befragten Fondsanteile. 

skeptischDie Studie von Axa Investment Managers zeigt sogar, dass fast ein Drittel derjenigen Umfrage-Teilnehmer, die bereits im Besitz von Investmentfonds sind, diese nicht als geeignet für die Altersvorsorge bezeichnen.

Unterschiede gibt es der Befragung nach zwischen den Generationen. Während über die Hälfte der 18- bis 39-Jährigen denkt, dass sich die Geldanlage in Fonds gut für die Altersvorsorge anbietet, sind es bei den über 60-Jährigen nur 38 Prozent.

Auch zwischen den Geschlechtern sind die Meinungen verschieden. Halten 52 Prozent der Männer Fonds für ein geeignetes Altersvorsorge-Instrument, so sind es bei den Frauen lediglich 42 Prozent. (hb)

Foto: Shutterstock

2 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.