Anzeige
Anzeige
20. Oktober 2011, 10:11
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Neuer Schwellenland-Mischfonds von Barings

Anlegern, die diversifiziert in Emerging Markets wie Indien oder Brasilien investieren wollen, legt die Fondsgesellschaft Baring Asset Management den Dynamic Emerging Markets Fund (IE00B404P481) ans Herz. Trotz großer Renditechancen soll der Anteilswert des Fonds wenig schwanken.

Mix-mische-multi-asset-127x150 in Neuer Schwellenland-Mischfonds von Barings Die beiden Fondsmanager Percival Stanion, Leiter des Multi-Asset-Teams bei Barings, und Hartwig Kos investieren in Aktien, Anleihen, Währungen, Rohstoffe, Derivate, Geldmarktinstrumente und liquide Mittel. Ihr Ziel ist es, ähnliche Renditen wie am Aktienmarkt bei geringerem Risiko zu erreichen. Stanion erklärt: “Emerging-Market-Anlagen zählen zu den Investments mit dem höchsten Renditepotenzial.”

Mit einer Top-Down-Strategie betreiben Stanion und Kos eine flexible Asset-Allokation: “Erfolgsversprechend sind die demografische Entwicklung, die Aufwertung der Landeswährungen, die hohe Produktivität und die steigende Binnennachfrage in den  Emerging Markets.”

Das Multi-Asset-Team von Barings verwaltet insgesamt zurzeit dynamische Asset-Allokationsprodukte mit einem Gesamtvolumen von gut 4,5 Milliarden Euro.

Der Fonds ist nicht auf Investments in den Emerging Markets beschränkt. Die Fondsmanager können auch außerhalb von Schwellenländern anlegen. Insbesondere in einem schwierigen Marktumfeld sollen laut Barings Anleihen aus Industrieländern, alternative Anlageprodukte und Baranlagen ins Portfolio, um für eine geringe Volatilität und einen Schutz des Kapitals zu sorgen.

Für die Ausgabe der Fondsanteile fällt ein Aufschlag von maximal fünf Prozent an. Die Verwaltung des Fonds kostet jährlich 1,5 Prozent. (mr)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Insurtechs: Treibstoff oder Zündstoff?

Versicherungs-Start-ups, die sogenannten Insurtechs, drängen massiv in den Versicherungsmarkt, doch ob sie eine Bedrohung oder eine Chance für die Assekuranz darstellen, scheint noch immer nicht ausgemacht.

mehr ...

Immobilien

Einzelhandel im Wandel: Sinkende Mieten und steigende Kaufpreise

Vermieter von Einzelhandelsimmobilien spüren den Druck des Onlinehandels, ihre Mieter können sich steigende Mieten immer seltener leisten. Doch die Kaufpreise steigen weiter. BNP Paribas hat das Einzelhandelssegment und die Gründe für diese Entwicklung analysiert.

mehr ...

Investmentfonds

Europaskepsis wird bleiben

Populistische und europakritische Parteien mögen in diesem Jahr bei den Wahlen in Europa keine Mehrheiten erhalten haben. Es ist aber nur eine Frage der Zeit, wenn es Ökonomen und Politikern nicht gelingt, die Vorteile der europäischen Integration besser zu vermitteln. Ein Gastkommentar von Karsten Junius, Bank J. Safra Sarasin

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Schenkungsvertrag: Rückforderungsrecht als Reißleine

Geschenktes darf man nicht zurückverlangen? Das sieht der Gesetzgeber bei Schenkungsverträgen im Rahmen einer Unternehmensnachfolge anders. Mit einer pfiffigen Vertragsgestaltung kann der Unternehmer jederzeit die “Reißleine” ziehen.

mehr ...