Anzeige
25. Januar 2012, 11:25
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Finanzbildung: Leichte Aufwärtstendenz

Trotz Defiziten hat sich das Finanzwissen der Deutschen im Vergleich zum Vorjahr wieder leicht verbessert, so der “Wissensindex”, den TNS Infratest für Axa Investment Managers (Axa IM) ermittelt hat. Mehr als zwei Drittel der Befragten meinen, dass schon in der Schule Finanzwissen vermittelt werden sollte.

FinanzwissenBereits zum siebten Mal in Folge ging das Meinungsforschungsinstitut in seiner Studie der Frage nach, was die Deutschen über Investmentfonds wissen. Der errechnete Index soll das Niveau des Fondwissens in der Bevölkerung abbilden.

Das Wissensniveau ist demnach mit 48 Punkten im Vergleich zum Vorjahr (46 Indexpunkte) wieder leicht gestiegen. Seit Beginn der Erhebung 2006 war das Niveau bis 2010 kontinuierlich abgesunken v0n 53 auf 45 Punkte. Trotz des leichten Anstiegs verbleibt das Finanz-Know-how der Deutschen in Anbetracht von 100 maximal erreichbaren Punkten noch auf einem relativ niedrigen Niveau.

14 Prozent der Befragten  konnten lediglich einen Indexwert von bis zu 30 Punkten erlangen, das ist im Vergleich zum Vorjahr jedoch ein leichter Rückgang von zwei Prozentpunkten. Nur acht Prozent verfügen über ein sehr hohes Wissen und erreichten Werte von über 71 Indexpunkten, so die Studie.

68 Prozent der Bundesbürger vermissen die Vermittlung von Finanzbildung in der Schule. Nur jeder Vierte gab an, dieses Wissen tatsächlich auch in der Schule erlangt zu haben. Der Umfrage zufolge wird auch Aufklärung durch Ausbildungsstätten und Universitäten gefordert. Zudem wünschen die Deutschen sich demnach mehr Informationen zu Finanzthemen über das Internet, Bücher, Seminare und Messen.

Seite 2: Vertrauen in Altersvorsorgetauglichkeit von Fonds erschüttert

Weiter lesen: 1 2

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...