Anzeige
27. September 2012, 10:44
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Emerging Markets: HSBC setzt auf Luxus in China

HSBC Global Asset Management legt den HSBC GIF China Consumer Opportunities Fonds (LU0708054993) auf. Anleger sollen damit an Chinas wachsender Konsumkraft teilhaben können.

Emerging MarketsAußerdem soll der Fonds insbesondere von der Nachfrage nach hochwertigen Marken profitieren. Der Aktienfonds investiert dazu in mittelständische und große Unternehmen aus dem Konsumgüterbereich, die von den Veränderungen im Verbraucherverhalten in China profitieren.

Fondsmanagerin ist Ann Hall. Die Zahl der Einzeltitel im Portfolio liegt zwischen 40 und 60. Die internationalen sowie in China ansässigen Markenhersteller ihres anlageuniversums stammen aus folgenden Sektoren: Automobile, Elektronik, Sport und Bekleidung, Mode und Kosmetik, Essen und Getränke, Kaufhäuser sowie Schmuck und Uhren.

Die Länderallokation des HSBC-Fonds sieht neben China andere Schwellen-, aber auch Industrieländer wie Frankreich, USA oder Deutschland vor. „Wir gehen davon aus, dass die Aktienkurse aufgrund der hohen Nachfrage aus China teilweise sogar stärker steigen werden als die Preise der Produkte selbst“, erklärt Fondsmanagerin Hall. Und weiter: “So verteuerte sich zum Beispiel die bekannte Birkin Bag von Hermès in den vergangen fünf Jahren um rund 36 Prozent. Der Aktienkurs des französischen Luxus-Modeunternehmens stieg im gleichen Zeitraum jedoch um knapp 178 Prozent.”

Auch die gestiegene Reiselust der Chinesen führe dazu, dass sie auch im Ausland Luxusgüter erwerben, erklärt die Fondsmanagerin: “Chinesen stellen beispielsweise bereits die kaufkräftigste Kundengruppe bei Louis Vuitton dar.”

Anleger zahlen für die Verwaltung 1,9 Prozent jährlich. (mr)

Foto: Shutterstock

 

 

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

bAV-Reform vor allem für Niedrigverdiener attraktiv

Bundessozialministerin Andrea Nahles (SPD) sieht in der Einigung der Koalitionsfraktionen auf eine Stärkung der Betriebsrente vor allen Dingen Vorteile für Niedrigverdiener sowie kleine und mittlere Unternehmen.

mehr ...

Immobilien

Bank of America stößt Vonovia ab

Aktien von Vonovia sind nicht mehr Teil des Portfolios der Bank of America, wie aus einer Stimmrechtsmitteilung hervorgeht. Zuvor war die Bank einer der größten Aktionäre des Immobilienunternehmens.

mehr ...

Investmentfonds

BNP Paribas bündelt Privatkunden- und institutionelles Geschäft

Unter der Marke BNP Paribas Asset Management (BNPP AM) führt der Assetmanager der BNP Paribas Gruppe ab dem 1. Juni 2017 seine Investmentlösungen für institutionelle und private Investoren zusammen.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Prospekthaftung: BaFin gibt Entwarnung – ein wenig

Die BaFin hat gegenüber Cash. zu einem BGH-Urteil Stellung genommen, das einen von ihr geprüften Fondsprospekt mit deutlichen Worten kassiert hatte und damit auch Fragen zur Rechtssicherheit aktueller Emissionen aufwirft.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...