Anzeige
6. Juni 2012, 18:25
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Zwei aussichtsreiche Branchen im Express-Mantel

Wer am Aktienmarkt das Risiko eines Einzelinvestments scheut, greift häufig zu Produkten, die einen ganzen Index vollständig abbilden. Damit streut er sein Kapital gleichzeitig über viele Titel und erzielt quasi eine Art Durchschnittsrendite.

Express-PapierMöchte er seine Performance weiter erhöhen, geht er vielfach branchenbezogen vor, d.h. er investiert genau in die Bereiche, die beispielsweise im Rahmen des Wachstumszyklus gerade das meiste Potential bieten.

Befindet sich der Aufschwung noch ziemlich am Anfang, bzw. läuft er noch immer auf Hochtouren, gehören beispielsweise konjunktursensible Zykliker wie Maschinenbau-, Stahl- oder Chemie-Werte ins Depot, gerät der Wachstumsmotor dagegen mehr und mehr ins Stottern, wird gerne von Industriewerten in defensivere Gesundheits- oder Telekomtitel umgeschichtet, die nicht so konjunktursensitiv sind.

Doch was in der Theorie recht einleuchtend klingt, erweist sich in der Praxis oft als Problem, da an der Börse bekanntlich immer die Zukunft gehandelt wird und diese unsicher ist. Wer dabei auf das falsche Pferd sprich die falsche Branche setzt, erleidet nicht selten ungewollte Verluste.

Während sich Euroländer wie Spanien und Italien längst tief in der Rezession befinden, konnte Deutschland mit einem Plus beim BIP von 0,5 Prozent im ersten Quartal wieder einmal positiv überraschen und damit seine Stellung als „Fels in der Brandung“ eindrucksvoll untermauern.

Allerdings hat sich das im Ifo-Index festgehaltene Geschäftsklima unter den 7.000 befragten Managern nach einem monatelangen Anstieg jetzt im Mai wieder spürbar eingetrübt. Hält das Wachstum gerade in den Emerging Markets weiter an und gerät das Land im Sog der europäischen Schuldenkrise nicht allzu sehr unter Druck, könnten sich hierzulande dennoch wichtige Branchen wie Chemie und Automobil relativ gesehen besser entwickeln.

Die WestLB bietet gerade auf diese beiden Branchen bis 6. Juni zwei neue bis zu drei Jahre laufende Express-Zertifikate zur Zeichnung an. Als Basiswerte fungieren dabei Baskets auf die Aktien der drei Automobil-Hersteller BMW, Daimler und VW einerseits, der Chemie-Sektor wird gleichermaßen von BASF, Bayer und Lanxess vertreten.

Seite zwei: Möglichkeit einer vorzeitigen Tilgung

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 5/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Europäische Aktien – Schwellenländer – digitaler Wandel – Neue Vertriebsregeln

Ab dem 27. April im Handel.

Rendite+ 1/2017 "Sachwertanlagen"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Hitliste der Produktanbieter – Top Five der Segmente – Immobilienmarkt

Versicherungen

R+V legt Wachtsumsprogramm auf

Die R+V-Versicherung legt ein umfassendes Wachstumsprogramm auf und will das Onlinegeschäft kräftig ausbauen. Bis zum 100-jährigen Firmenjubiläum im Jahr 2022 sollen die Beitragseinnahmen auf 20 Milliarden Euro steigen, kündigte der neue Vorstandschef Norbert Rollinger am Dienstag in Wiesbaden an.

mehr ...

Immobilien

Dr. Klein kooperiert mit Exporo und Zinsland

Die Dr. Klein Firmenkunden AG wird künftig mit den Crowdinvesting-Plattformen Exporo und Zinsland kooperieren. Die Kooperation soll Projektentwicklern helfen, möglichst viele Projekte gleichzeitig am Markt zu platzieren.

mehr ...

Investmentfonds

Neuberger Berman bleibt für Europa-Aktien optimistisch

Nach der ersten Runde der französischen Präsidentschaftswahl sind viele Investoren erleichtert. Auch Neuberger Berman sieht die Zukunft des alten Kontinents eher positiv. Dies liegt auch an den sich aufhellenden Konjunkturaussichten. Gastkommentar von Andrew Wilmont, Neuberger Berman

mehr ...

Berater

EZB: Extrem niedrige Zinsen und mehr Wettbewerb fördern Kreditvergabe

Die Nachfrage nach Bankkrediten in der Eurozone ist zuletzt weiter gestiegen, teilt die Europäische Zentralbank (EZB) mit. Extrem niedrige Zinsen und vielversprechende Aussichten für die weitere Entwicklung am Immobilienmarkt seien für die höhere Nachfrage verantwortlich.

mehr ...

Sachwertanlagen

Ernst Russ bündelt maritime Aktivitäten

Die Ernst Russ AG (vormals HCI Capital) bündelt die bisher in verschiedenen Konzerngesellschaften erbrachten Fonds- und Assetmanagementleistungen für sämtliche maritimen Investments unter dem Dach der neuen Ernst Russ Maritime Management GmbH & Co. KG (ERMM).

mehr ...

Recht

ZIA: Senkung der Grunderwerbsteuer wäre beste Eigenheimförderung

Der Zentrale Immobilien Ausschuss (ZIA) fordert, die Grunderwerbssteuer zu senken. Bei der Förderung von Wohneigentum sollte die Regierung nicht auf Zuschüsse sondern auf Steuersenkungen setzen.

mehr ...