13. März 2012, 11:52
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

RADA – die Strategie für jedes „Börsenwetter“

Das Geheimnis einer langfristig erfolgreichen Anlagestrategie besteht vor allem darin, allzu große zwischenzeitliche Verluste zu vermeiden, um diese anschließend nicht erst wieder mühsam aufholen zu müssen.

Risk Adjusted Dynamic AlphaLeider scheitern die meisten Strategien bereits an dieser wichtigen Einstiegshürde, da sie dem Auf und Ab an den Börsen häufig zu unmittelbar folgen und dem Anleger dadurch zumindest längerfristig keinen echten Mehrwert liefern können. Stattdessen funktionieren sie wenn überhaupt nur partiell in speziellen Marktphasen bzw. lediglich über einen bestimmten Zeitraum hinweg. Kein Wunder, dass es in den vergangenen Jahren um sogenannte „Allwetter-Strategien“ gerade in den immer schwieriger werdenden Märkten mehr und mehr still geworden ist.

Ein Ansatz, der sich auch von den diversen Krisenszenarien seit Ende 2007 niemals aus der Bahn werfen ließ, stellt die sogenannte Risk Adjusted Dynamic Alpha- oder kurz „RADA“-Strategie der UBS dar, die auf dem gleichnamigen vom hauseigenen Research entwickelten Indikator beruht.

Die relativ komplexe Vorgehensweise mit voller Dividendenanrechnung misst dabei auf täglicher Basis in einem ersten Schritt über einen acht Kennziffern (Volatilität, Credit Spreads, Währungsschwankungen, Renditeunterschiede verschiedener Aktienklassen etc.) enthaltenden Indikator Risikobereitschaft, Stimmung und Aktienpositionierung des Marktes.

Die eigentliche Anlage im zugrundeliegenden Index wird dann im zweiten Schritt anhand des jeweiligen Indikatorwertes vorgenommen. Fällt dieser sehr hoch oder sehr niedrig aus, was auf einen überkauften bzw. überverkauften Markt hindeutet, oder liefert er kein klares Ergebnis, wird das Kapital am Geldmarkt geparkt. Nimmt der Indikator aber einen moderat positiven bzw. entsprechend negativen Wert an, investiert der Ansatz in eine Long- bzw. Short-Position.

Seite 2: Vorsichtiges Agieren führt langfristig zum Erfolg

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Coronapandemie: Deutsche sammeln Pfunde

Die Coronakrise schlägt den Deutschen nicht nur auf die Psyche. Eine Auswertung von Risikolebensversicherungsinteressenten durch Check24 zeigt, dass die Bundesbürger in den Wochen des Shutdowns Pfunde gesammelt haben. Besonders gehamstert hat die Gruppe der 31- bis 40-jährigen.

mehr ...

Immobilien

Quadoro kauft zwei Objekte in Finnland für offenen Fonds

Quadoro Investment GmbH, die Kapitalverwaltungsgesellschaft des offenen Publikumsfonds Quadoro Sustainable Real Estate Europe Private (Sustainable Europe), hat zwei Büroimmobilien in Tampere/Finnland für den Fonds erworben.

mehr ...

Investmentfonds

Goldpreisboom: Wie sich der Preis des Edelmetalls 2021 entwickelt

Thorsten Polleit, Chefvolkswirt Degussa Goldhandel, kommentiert die aktuelle Entwicklung von Gold, Silber und Co. und gibt einen Ausblick für 2021.

mehr ...

Berater

Hanse Merkur führt Beratungsnavigator für Makler ein

Medienbruchfreie digitale Unterstützung im Vertriebsalltag: Die Hanse Merkur stellt unabhängigen Vermittlern eine voll digitalisierte Abwicklungs-Lösung von der Angebotserstellung bis zum Antragsversand ohne Medienbrüche zur Verfügung. Die Einführung des Beratungsnavigators ist eine Antwort auf die gestiegenen Anforderungen an die technischen Prozesse im vertrieblichen Alltag von Maklern und Mehrfachagenten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Vier weitere Kitas für Spezialfonds

Nach dem vor sechs Monaten erfolgten Ankauf eines in Sachsen gelegenen Portfolios von Kindertagesstätten hat die Warburg-HIH Invest Real Estate in Nordrhein-Westfalen (NRW) vier Kitaprojektentwicklungen erworben. Zwei weitere Ankäufe sind in konkreter Planung.

mehr ...

Recht

Homeoffice steuerlich absetzen: Das sind die Voraussetzungen

Viele von uns haben in den letzten Wochen und Monaten coronabedingt statt wie gewohnt im Büro in ihrer Wohnung gearbeitet. Für manche ist und wird das Arbeiten von zu Hause sogar der neue Standard. Spätestens mit Abgabe der Steuererklärung 2020 wird sich deshalb für viele die Frage stellen, ob und in welchem Umfang die Kosten für das Homeoffice abziehbar sind. Worauf dabei geachtet werden sollte, erläutert im Folgenden der Immobilienverband IVD.

mehr ...