14. November 2012, 10:48
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

VUV: Kontinuierliche Beratung überzeugt

Entscheidend für Anleger ist eine kontinuierliche Beratung. Das hat der Verband unabhängiger Vermögensverwalter Deutschland e.V. (VUV) mit einer aktuellen Umfrage herausgefunden. Grund sei die Unzufriedenheit mit den Beratungsleistungen von Banken.

VUV

Günter Schlösser, VUV

Anleger wünschen sich demnach von ihrem Vermögensverwalter eine dauerhafte und unabhängige Kundenbetreuung durch einen festen Ansprechpartner. Weitere Ergebnisse: Die Anlageberatung sollte flexibel sowie individuell sein. Von Inhabern und Hauptgesellschaftern wird eine führende Rolle in der Vermögensverwaltung erwartet.

„Dieses Ergebnis erstaunt uns nicht und spiegelt die Unzufriedenheit vieler Anleger mit den Beratungsleistungen vieler Banken wider“, sagt Günter T. Schlösser, Vorsitzender des Vorstandes des VUV. Und weiter: „Dies ist ein klares Votum für die zunehmend wichtige Rolle der unabhängigen Vermögensverwalter in Abgrenzung zur Bankberatung. Die Kunden sind anspruchsvoller geworden und erwarten eine persönliche und langfristige Kundenbindung.”

Konkret gaben mehr als 90 Prozent der befragten Finanzexperten an, dass die Beständigkeit in der Kundenbetreuung und Vermögensverwaltung für Anleger ein zentrales Anliegen ist. An zweiter Stelle steht nach Meinung von knapp 70 Prozent der Wunsch nach einer konzernunabhängigen Beratung frei von Interessenskonflikten. Die Kunden (94 Prozent) wünschten sich laut Umfrage eine aktive Rolle der Inhaber oder Hauptgesellschafter im Unternehmen und in einigen Fällen sogar in der Kundenberatung. (mr)

Foto: VUV

1 Kommentar

  1. Frei von Interessenkonflikten sind auch die VuV-Mitglieder nicht. Auch diese empfehlen zunächst mal ihre eigenen Fonds, selbst dann, wenn sie viel bessere kennen. Manche nennen sich dann auch noch “Family Office” obwohl sie keine neutrale Beratung anbieten.

    Kommentar von Tritur — 5. Dezember 2012 @ 11:31

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Grauer Kapitalmarkt: Anbieter fischen in sozialen Medien

Über Facebook, Instagram & Co. bauen fragwürdige Unternehmen Kontakt zu jungen Interessenten auf und wollen sie für ihre Geldanlagen gewinnen. Die Marktwächter-Experten der Verbraucherzentrale Hessen stellten fest, dass die untersuchten Angebote undurchsichtig sind. Oft scheinen Schneeballsysteme dahinter zu stecken.

mehr ...

Immobilien

Trendbarometer 2019: Es wird nicht so gut bleiben, wie bislang

Der deutscher Gewerbeimmobilienmarkt ist im europäischen Vergleich attraktiv. Stagnierende Margen und die Neugeschäftsentwicklung zeichnen eine leichte Eintrübung. Deshalb rücken nun zunehmend mehr B-Städte in den Fokus. Welchen Einfluss zudem die Digitalisierung besitzt. 

mehr ...

Investmentfonds

Energiewende: Das ist jetzt von Vermögensverwaltern gefordert

Enormer Erfolg grüner Parteien bei den Wahlen zum Europaparlament oder auch die Fridays for Future-Bewegung – das Thema Klimawandel ist in aller Munde. Zugleich mehren sich die Rufe nach stärkeren politischen Maßnahmen. Ein Kommentar von Eva Cairns, ESG Investment Analyst bei Aberdeen Standard Investments.

mehr ...

Berater

Bundesrat billigt neue Regeln für Wertpapierhandel

Ab 21. Juli 2019 gilt europaweit die EU-Prospektverordnung. Sie soll für mehr Anlegerschutz sorgen: durch bessere Informationen bei Angebot und Zulassung im Wertpapierhandel an den Börsen. Die vom Bundestag dazu beschlossenen innerstaatlichen Änderungen hat der Bundesrat am 7. Juni 2019 abschließend gebilligt.

mehr ...

Sachwertanlagen

hep erwirbt ein zweites Solarprojekt in Japan

Der Publikumsfonds „HEP – Solar Portfolio 1“ erwirbt ein zweites Solarprojekt in Japan. Die Fertigstellung der Anlage soll Mitte 2020 stattfinden.

mehr ...

Recht

OLG Celle: Anlagevermittler muss Schadensersatz leisten

Ein Finanzanlagenvermittler ist aufgrund eines Prospektfehlers Schadensersatz pflichtig. Dies urteilt nun das Oberlandesgericht Celle in einem von der Kanzlei Aslanidis, Kress und Häcker-Hollmann geführten Verfahren. Was das Urteil für Andere bedeutet. 

mehr ...