Assenagon startet Insti-Dividendenfonds

Die Fondsgesellschaft Assenagon Asset Management, Luxemburg, bringt für institutionelle Investoren den „Substanz Europa“ auf den Fondsmarkt. Das Portfolio besteht aus Dividendentiteln und ist teilweise abgesichert.

Das Fondsvermögen liegt laut Assenagon zu Beginn bei rund 33 Millionen Euro. Der Fonds strebt eine jährliche Ausschüttung von 4,5 Prozent des Nettoinventarwertes an.

Dividendenstarke Aktien aus Europa

Die Portfolio Manager des Assenagon Substanz Europa wollen in dividendenstarke europäische Aktien investieren. Insgesamt umfasst das Anlageuniversum rund 600 Werte. Die Auswahl erfolgt anhand der Kriterien Dividendenrendite, Kontinuität und Handelbarkeit.

Für die Aufnahme einer Aktie in das Portfolio werden Mindestanforderungen an die Marktkapitalisierung sowie die Liquidität gemessen am täglichen Handelsvolumen gestellt.

So wählen die Fondsmanager circa 50 Titel aus, die sie gleichgewichtet in den Fonds aufnehmen. Um eine hinreichende Diversifikation sicherzustellen, liegen die Grenzen der Portfoliogewichte für Länder und Sektoren jeweils bei 25 Prozent und für Einzelaktien bei vier Prozent des Fondsvolumens.

Ins Portfolio sollen Aktien mit unterschiedlichen Ausschüttungsfrequenzen von quartalsweise bis jährlich, um stetige Einnahmen zu generieren. Aktien, die bereits Dividenden gezahlt haben, können ausgetauscht werden.

Die Dividendenerträge sollen neben der Fondsausschüttung für eine kontinuierliche Teilabsicherung des Aktienportfolios mit Put-Optionen genutzt werden und so das Verlustrisiko des Fonds reduzieren.  (mr)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.