Barings zielt auf Frontier Markets

Barings plant, einen Aktienfonds aufzulegen, der in Entwicklungsländern investiert. Der Frontier Markets Fund soll am Wachstum jener Märkte teilhaben, die nicht zu den Industrie- und Schwellenländern zählen.

Fondsmanager ist Michael Levy. Unterstützt wird er von Dr. Ghadir Abu Leil-Cooper, Head of Emea bei Barings. Anlagen in Frontiermärkten sollen mindestens 70 Prozent des Portfolios ausmachen.

Länder und Firmen unter der Lupe

Die Portfoliomanager analysieren die politischen und wirtschaftlichen Faktoren sowie die Unternehmen selbst. Beispiele für Frontiermärkte sind Ägypten, Nigeria, Saudi-Arabien, die Vereinigten Arabischen Emirate, Sri Lanka und die Ukraine.

„Durch eine niedrige Korrelation sowohl mit Schwellen- als auch mit Industriemärkten sowie durch die zusätzlich niedrige Korrelation der Frontiermärkte untereinander bieten diese Märkte außerdem Diversifizierungsvorteile“, so der Fondsmanager. (mr)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.