Dekabank übernimmt LBB-Invest

Die Frankfurter Dekabank hat sich mit der Landesbank Berlin verständigt, deren Kapitalmarktkundengeschäft sowie die hauseigene Fondsgesellschaft LBB-Invest zu übernehmen.

Der Asset Manager der Sparkassen integriert dabei die LBB-Invest mit einem verwalteten Fondsvermögen von rund zehn Milliarden Euro und will sie nach eigenen Angaben als eigenständige Gesellschaft am etablierten Standort Berlin weiterführen.

Darüber hinaus wechseln die im Kapitalmarktkundengeschäft tätigen Handels- und Vertriebsmitarbeiter der LBB zur Dekabank. Über die Höhe des Kaufpreises wurde Stillschweigen vereinbart.

Sparkassen-Gruppe stellt sich schlanker auf

Die Sparkassen-Finanzgruppe, der die Eigentümer beider Gesellschaften angehören, sieht die Transaktion als einen Beleg für ihre erfolgreiche Konsolidierung.

„Die jetzt getroffenen Vereinbarungen zur Übernahme der LBB-Invest und des kundenorientierten Kapitalmarktgeschäfts der LBB stärken die Rolle der Deka-Gruppe als gemeinsames Wertpapierhaus der Sparkassen“, sagt Dekabank-Vorstandsvorsitzender Michael Rüdiger. (mr)

Foto: Shutterstock

 

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.