Anzeige
Anzeige
4. Dezember 2013, 09:20
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Französisch-britisches Joint Venture

Die Fondsgesellschaft La Française und die Investmentanalysefirma Inflection Point Capital Management (IPCM) haben Pläne für ein großes Joint Venture bekannt gegeben.

Xavier-L Pine-La-Fran Aise-AM1 in Französisch-britisches Joint Venture

Für Xavier Lépine, Vorsitzender von La Francaise ist das Joint Venture mit Inflection Point der logische Schritt als Reaktion auf ein verändertes Marktumfeld.

La Francaise wird einen Anteil von 49 Prozent in der Londoner Tochtergesellschaft, IPCM UK, übernehmen und es ist ebenfalls vorgesehen, dass IPCM UK einen 49-prozentigen Anteil in La Francaises Aktien-Managementtochter übernimmt, welche sich dann La Francaise Inflection Point nennen wird. In diesem Zusammenhang wird das Londoner Inflection Point Capital Management (IPCM) für zirka eine Milliarde US-Dollar beratend tätig sein. IPCM ist der Überzeugung, dass jetzt der richtige Zeitpunkt ist, um über “ESG” hinaus strategisch bedacht zu investieren. Firmen, die in der Zukunft gut aufgestellt sein wollen, werden sich mit den starken, säkularen globalen Megatrends auseinandersetzen und davon profitieren müssen. Die Bilanzen einer Firma können nur 15 bis 20 Prozent ihres eigentlichen Risikoprofils und ihres Wertpotenzials darstellen. IPCMs Focus liegt darauf, die besten, am strategischsten ausgerichteten Firmen weltweit zu erkennen. Traditionelle, rückwärtsgewandte Analysen des KGV, Bilanzen und Schätzungen zu zukünftigen Erträgen sind denjenigen Investoren von geringem Nutzen, welche die in der Zukunft erfolgreichen Firmen suchen, mit dem Potenzial, die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts zu meistern.

Deal ist Reaktion auf geänderte Investorenbedürfnisse

“IPCM bringt einen frischen, dynamischen und umfassenden Analyseansatz in die sich verändernde Risiko-Ertrags-Welt des 21. Jahrhunderts. La Francaise ist hoch erfreut, einen strategischen Partner gefunden zu haben, dessen Geschäftsprinzipien auf einer Vorreiter-Innovation, gepaart mit Investmentdisziplin im Nachhaltigkeitsinvestment, fußt. IPCMs bedacht ausgewähltes Konzept des Strategically Aware Investing (SAI) ist ein bedeutungsvolles Konzept für moderne Märkte in einer globalisierten, sich ändernden Welt. Da wir fest daran glauben, dass die zukünftigen Herausforderungen die gegenwärtigen Überzeugungen formen, wird die SAI-Investmentphilosophie auf unsere gesamte Aktienfonds-Produktpalette angewandt”, kommentiert Xavier Lépine, Vorsitzender von La Francaise. Die neue Partnerschaft sei eine direkte Reaktion auf das sich dramatisch wandelnde Marktumfeld und die neuen Investorenbedürfnisse. Sie wird La Francaises bestehendem Kundenstamm dienen, so wie denjenigen internationalen Pensionsfonds, Versicherungen und Staatsfonds, welche sich vermehrt mit langfristigen Risiko-Ertragsthemen auseinandersetzen. In zunehmendem Maße suchen sie Asset Manager, welche einen zukunftsorientierteren und umfassenderen Ansatz als ihrer eigene Analyse von Firmen und Investmententscheidungen bieten. IPCM-Gründer und Vorstandsvorsitzender Matthew Kiernan sagte: “Wir sind begeistert, La Francaise als Partner gewonnen zu haben. Ihr verdienter Ruf für sowohl Innovation als auch unternehmerische Firmenkultur passen strategisch hervorragend zu uns. Durch die Zusammenarbeit mit La Francaises erfahrenem Aktienmanagement-Team kann IPCM nun maßgeschneiderte Lösungen kreieren, die die spezifischen Anforderungen und die Risikoprofile führender institutioneller Investoren weltweit bedienen können. La Francaises starkes Risikomanagement, Compliance, Handel und IT werden für uns und unsere Kunden von großem Nutzen sein.” Sitz des Joint Ventures wird London sein. (fm)

Foto: La Francaise

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Thomas Bischof neu im Vorstand der Württembergischen

Thomas Bischof, derzeit Leiter Konzernentwicklung bei Munich Re, übernimmt mit Wirkung zum 1. Juli die Verantwortung bei den Versicherungstochtergesellschaften der Wüstenrot & Württembergischen. Zudem ist nach Angaben des Unternehmens beabsichtigt, dass er im Laufe des Jahres 2018 zu deren Vorstandschef berufen und als Geschäftsfeldleiter Versicherungen ins Management Board der W&W-Gruppe einziehen wird.

mehr ...

Immobilien

Offener Immobilienfonds Hausinvest erwirbt Seattle-Zentrale von Facebook

Die Commerz Real hat den Büroneubau Dexter Station in Seattle im US-Bundesstaat Washington für ihren offenen Immobilienfonds Hausinvest erworben. Das Objekt ist mit einem Vertrag über zehn Jahre an Facebook vermietet.

mehr ...

Investmentfonds

Neuer Head of Global Sales bei Schroders

Schroders ernennt Daniel Imhof zum neuen Head of Global Sales. Mit der neu geschaffenen Position will das Haus auf die immer komplexer werdenden Kundenbedürfnisse sowie auf die steigende Nachfrage nach Fachkenntnissen eingehen.

mehr ...

Berater

Emerging Markets: Der Staub legt sich

Die Aktienmärkte der Schwellenländer haben schwierige Zeiten hinter sich. Einst gefeiert, dann geschmäht – so lassen sich die letzten zehn Jahre zusammenfassen. Nach und nach werden die guten Perspektiven aber wieder klarer. Gastkommentar von Marc Hellingrath, Union Investment

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Nachteile durch komplizierte Bauverträge

Richtet sich ein Bauvertrag nicht allein nach dem BGB sondern enthält zusätzlich Klauseln des VOB/B, wird er für Laien schnell unverständlich. Das Baufinanzierungsportal Baufi24 rät Bauherren zur Vorsicht.

mehr ...