Anzeige
19. Februar 2013, 10:34
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Universal-Investment und Novethos: Multi-Manager-Fonds für Konservative

Der Vermögensverwalter Novethos, München, und die Frankfurter Fondsgesellschaft Universal-Investment starteten den Multi-Manager-Fonds Optimal Risk Return Strategy UI (DE000A1J31X).

Multi-ManagerDer Fonds investiert als flexibler Mischfonds in Fonds mit unterschiedlichen Managementstilen und hat einen Absolute-Return-Anspruch.

Die Fondsberater von Novethos treffen ihre Auswahlentscheidungen nach qualitativen Kriterien, der Portfoliobau wie auch das Risikomanagement erfolgen wiederum auf Basis eines selbst entwickelten quantitativen Prozesses. So konnte laut Novethos in Investorenportfolios mit dieser Strategie seit Beginn Januar 2010 bei einem schwankungsarmen Wertverlauf ein durchschnittlicher jährlicher Renditebeitrag von etwas über acht Prozent und damit eine deutliche besser Wertentwicklung als beispielsweise mit deutschen Anleihen erreicht werden.

„Wir kombinieren diejenigen Managementstile, die abgestimmt auf das jeweilige Marktumfeld eine hohe Risikostreuung aufweisen und so ein optimales Risiko-Rendite-Profil ermöglichen“, sagt Andreas Meißner, Geschäftsführer von Novethos. Dies soll in kritischen Marktphasen eine hohe Stabilität des Portfolios ermöglichen und in einem positiven Marktumfeld eine Teilhabe an der Marktentwicklung. Aktuell liegt der Schwerpunkt im Fonds in alternativen Anlageklassen.

„Wir investieren derzeit auch in Optionsstrategien, Long-Short-Ansätze oder Fonds, die diskretionär auf positive Marktzyklen setzen“, berichtet Meißner. Im Fondsportfolio befinden sich zum Start unter anderem der Tungsten Paragon UI, der Bayerninvest Bond Global Select, der Invesco Balanced Risk oder auch der Catbond Spezialist Secquaero Next Generation. Das Profil des Fonds ist defensiv. Dies soll sowohl über die Fondsauswahl und die Portfoliozusammensetzung, als auch über ein eigenes Risikomanagementsystem sichergestellt werden. Für die Zukunft streben die Investmentexperten von Novethos bei begrenztem Verlustrisiko eine jährliche Rendite von fünf bis sieben Prozent an.

Die jährlichen Gebühren liegen bei 2,05 Prozent. Eine erfolgsabhängige Vergütung von 15 Prozent des erwirtschafteten Mehrwerts jenseits von sechs Prozent jährlich kommt hinzu. (mr)

Foto: Shutterstock

 

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Allianz warnt vor zunehmenden Hackerangriffen auf Autos

Ungesicherte Datenschnittstellen im Auto können nach Experteneinschätzung zum Einfallstor für Hackerangriffe werden. Die Allianz-Versicherung fürchtet, dass es in den nächsten Jahren nicht bei den bisher vereinzelten kriminellen Attacken von Datendieben und -saboteuren bleiben wird.

mehr ...

Immobilien

Deutschland, Schweiz, Österreich: Wo Wohnen am meisten kostet

Trotz der steigenden Kauf- und Mietpreise ist Wohnen in Deutschland noch günstig, im Vergleich mit der Schweiz und Österreich. Auch, wenn man den Anteil der Wohnkosten am Einkommen betrachtet. Immowelt hat die Preise der jeweils fünf größten Städte miteinander verglichen.

mehr ...

Investmentfonds

Was Chinas Neusortierung tatsächlich bedeutet

Der 19. Parteikongresstag der Kommunistischen Partei Chinas im Oktober ändert politisch viel und ökonomisch – vorerst – nichts. Zu diesem Schluss kommt Witold Bahrke, Senior-Stratege bei Nordea Asset Management.

mehr ...

Berater

Banken: Diesen Instituten vertrauen die Kunden

Welche Banken genießen das höchste Kundenvertrauen? Dieser Frage ist das Kölner Analysehaus Servicevalue in Kooperation mit dem Magazin “Wirtschaftswoche” nachgegangen. Im branchenübergreifenden Vertrauensranking liegen die Institute – bis auf die Privatbanken – im Mittelfeld.

mehr ...

Sachwertanlagen

Capital Stage baut institutionelles Erneuerbare-Energien-Portfolio aus

Die innerhalb der Capital Stage Gruppe auf das Asset-Management-Geschäft für institutionelle Anleger spezialisierte Chorus Clean Energy AG hat für einen von ihr gemanagten Luxemburger Spezialfonds weitere Solar- und Windparks in Deutschland mit einer Gesamterzeugungsleistung von nahezu 20 MW erworben.

mehr ...

Recht

Immobilienverkauf: Die wichtigsten Schritte für Käufer und Verkäufer

Beim Immobilienverkauf sind unabhängig von der Preisverhandlung einige Schritte nötig, die sich bei Käufer und Verkäufer gar nicht so sehr unterscheiden. Wie sich beide Parteien auf den Notartermin vorbereiten sollten und welche Dokumente dafür wichtig sind:

mehr ...