19. Februar 2013, 10:34
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Universal-Investment und Novethos: Multi-Manager-Fonds für Konservative

Der Vermögensverwalter Novethos, München, und die Frankfurter Fondsgesellschaft Universal-Investment starteten den Multi-Manager-Fonds Optimal Risk Return Strategy UI (DE000A1J31X).

Multi-ManagerDer Fonds investiert als flexibler Mischfonds in Fonds mit unterschiedlichen Managementstilen und hat einen Absolute-Return-Anspruch.

Die Fondsberater von Novethos treffen ihre Auswahlentscheidungen nach qualitativen Kriterien, der Portfoliobau wie auch das Risikomanagement erfolgen wiederum auf Basis eines selbst entwickelten quantitativen Prozesses. So konnte laut Novethos in Investorenportfolios mit dieser Strategie seit Beginn Januar 2010 bei einem schwankungsarmen Wertverlauf ein durchschnittlicher jährlicher Renditebeitrag von etwas über acht Prozent und damit eine deutliche besser Wertentwicklung als beispielsweise mit deutschen Anleihen erreicht werden.

„Wir kombinieren diejenigen Managementstile, die abgestimmt auf das jeweilige Marktumfeld eine hohe Risikostreuung aufweisen und so ein optimales Risiko-Rendite-Profil ermöglichen“, sagt Andreas Meißner, Geschäftsführer von Novethos. Dies soll in kritischen Marktphasen eine hohe Stabilität des Portfolios ermöglichen und in einem positiven Marktumfeld eine Teilhabe an der Marktentwicklung. Aktuell liegt der Schwerpunkt im Fonds in alternativen Anlageklassen.

„Wir investieren derzeit auch in Optionsstrategien, Long-Short-Ansätze oder Fonds, die diskretionär auf positive Marktzyklen setzen“, berichtet Meißner. Im Fondsportfolio befinden sich zum Start unter anderem der Tungsten Paragon UI, der Bayerninvest Bond Global Select, der Invesco Balanced Risk oder auch der Catbond Spezialist Secquaero Next Generation. Das Profil des Fonds ist defensiv. Dies soll sowohl über die Fondsauswahl und die Portfoliozusammensetzung, als auch über ein eigenes Risikomanagementsystem sichergestellt werden. Für die Zukunft streben die Investmentexperten von Novethos bei begrenztem Verlustrisiko eine jährliche Rendite von fünf bis sieben Prozent an.

Die jährlichen Gebühren liegen bei 2,05 Prozent. Eine erfolgsabhängige Vergütung von 15 Prozent des erwirtschafteten Mehrwerts jenseits von sechs Prozent jährlich kommt hinzu. (mr)

Foto: Shutterstock

 

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Vollzogen: Baloise schließt Übernahme von Fidea ab

Die Baloise Group schließt nach der Genehmigung aller Behördenden Erwerb des belgischen Versicherers Fidea NV nun ab. Mit der Übernahme stärkt die Baloise ihre Marktposition im attraktiven belgischen deutlich.

mehr ...

Immobilien

Anstieg um 95 Prozent oder Rückgang um 19 Prozent: Hauspreise in NRW klaffen weiter auseinander

Obwohl Lennestadt und Düsseldorf nur 90 Kilometer Luftlinie trennen – bei Angebotspreisen für Häuser liegen zwischen den beiden Städten Welten. Die Schere der Immobilienpreise in Nordrhein-Westfalen (NRW) hat sich in den vergangenen 5 Jahren sogar noch weiter geöffnet. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie von immowelt.de, in der Hauspreise der Städte mit mehr als 20.000 Einwohnern in Nordrhein-Westfalen untersucht wurden.

mehr ...

Investmentfonds

ÖKOWORLD bietet Eltern und Großeltern den passenden politischen Investmentfonds

Der Zusammenschluss „Parents for Future“ ist eine wirkungsvolle Initiative, die jungen Menschen der “Fridays für Future”-Bewegung in ihren Forderungen nach einer konsequenten Klima- und Umweltschutzpolitik unterstützt. Der ROCK ´N `ROLL FONDS von ÖKOWORLD ist als erster Elternfonds der Welt ist genau für diese Community gemacht.

mehr ...

Berater

MDK-Reformgesetz: Kabinettsfassung macht nichts besser

Auch die Kabinettsfassung des MDK-Reformgesetzes stößt auf Ablehnung beim Aufsichtsrat des AOK-Bundesverbandes. „Schon der Referentenentwurf war eine Provokation gegenüber Selbstverwaltung und Krankenkassen. Die jetzige Kabinettsfassung ist um kaum einen Deut besser“, stellt Dr. Volker Hansen, alternierender Vorsitzender der Arbeitgeberseite, klar.

mehr ...

Sachwertanlagen

Aberdeen Standard Investments nimmt schwedische Immobilien ins Portfolio

Aberdeen Standard Investments (ASI) hat seinen paneuropäischen Wohnimmobilienfonds Aberdeen Pan-European Residential Property Fund (ASPER) SICAV-RAIF mit dem Kauf eines Portfolios neuer Wohnimmobilien in Schweden erweitert. Mit dieser jüngsten Akquisition ist das Fondsportfolio nun über sechs Länder und 27 verschiedene Anlagen diversifiziert und hat ein Vertragsvolumen von über 750 Mio. Euro erreicht.

mehr ...

Recht

Testament: Warum es bei Patchwork-Familien ein Muss ist

Stief- und Patchwork-Familien sind längst keine Seltenheit mehr, sondern für viele Menschen ist es der Alltag. Warum für diese Familienkonstellationen ein Testament unabdingbar ist. Interview mit Cornelia Rump, Fachanwältin für Erbrecht, in einem Interview mit der Initiative „Mein Erbe tut Gutes. Das Prinzip Apfelbaum“.

mehr ...