Blackrock: Neuer COO für Europa, Afrika und Naher Osten

Blackrock hat Lars Meisinger zum Chief Operating Officer für die Region Europa, Naher Osten und Afrika (EMEA) im Geschäftsbereich Blackrock Alternative Investors (BAI) ernannt.

Blackrock holt Führungskraft für die EMEA-Region.

In der neu geschaffenen Rolle ist er für die Entwicklung und Durchführung strategischer Projekte im Geschäftsbereich Alternative Investments und für die Überwachung des operativen Geschäfts in der EMEA-Region verantwortlich.

Laut „Global Alternatives Survey“ von Towers Watson und Financial Times sind die Mittelzuflüsse in Alternative Investments in den Jahren zwischen 2010 und 2013 weltweit um 43 Prozent von 2,3 Billionen Dollar auf 3,3 Billionen Dollar gewachsen. Blackrock hat 2012 die europäische Private Equity Sparte von Swiss Re sowie 2013 MPGA, eine Immobilien- Beratungsgesellschaft, übernommen, um das Leistungsspektrum von BAI für Privatanleger und institutionelle Investoren in der Region auszubauen. Heute verwaltet BAI nach eigener Aussage Investorengelder im Volumen von 115 Milliarden US-Dollar.

Neuzugang von der Man Group

Lars Meisinger wechselt vom Hedgefonds-Manager Man Group zu Blackrock. Dort war er zuletzt Head of Business Strategy im Geschäftsbereich Hedgefonds-Lösungen von FRM. Während seiner acht Jahre im Unternehmen verantwortete Lars Meisinger verschiedene Positionen. Dabei war er unter anderem Head of Client Service und Mitglied der Geschäftsleitung. Vor seinem Einstieg bei der Man Group im Jahr 2006 hatte er Führungspositionen bei AXA Investment Managers in Frankfurt und London.

In seiner neuen Rolle hat er Büros in London und Zürich und berichtet an David Bonfili, Global Chief Operating Officer bei Blackrock Alternative Investors.

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.