BVI: Sparplanen lohnt

Regelmäßige Einzahlungen in Fonds-Sparpläne führen zu hervorragenden Ergebnissen. Das geht aus einer aktuellen Statistik des Bundesverbands Investment und Asset Management (BVI) hervor.

Verluste mussten Anleger nach Angaben des BVI nie hinnehmen, egal welche Anlageklasse oder welcher Zeitraum zwischen zehn und 35 Jahren betrachtet wurde.

Deutschland-Aktienfonds top

Top-Kategorie waren deutsche Aktienfonds, die bei einem zehnjährigen Sparplan 7,6 Prozent jährliche Rendite erzielten. Aus den insgesamt 12.000 eingezahlten Euro (100 Euro pro Monat) wurden 17.776 Euro. Über einen Zeitraum von 35 Jahren resultierten sogar acht Prozent im Schnitt. Der Betrag wuchs auf 216.535 Euro.

Europäische Aktienfonds  lieferten je nach Sparplandauer zwischen 4,7 und sechs Prozent Rendite per annum, global investierende Portfolios zwischen 4,8 und 6,4 Prozent pro Jahr.

[article_line]

Euro-Rentenfonds mit Titeln mittlerer Laufzeit performten mit Jahresrenditen von 3,8 bis 5,4 Prozent. Bei Rentenfonds fällt auf, dass Sparpläne in den vergangenen zehn Jahren im Schnitt nur noch rund die Hälfte der jährlichen Rendite längerlaufender Einzahlungen erreichen.

Dieser Effekt ist auch bei Mischfonds festzustellen: Über 35 Jahre kommt eine Rendite von jährlich sieben Prozent raus, über zehn Jahre sind es nur noch 3,3 Prozent. (mr)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.