Deutsche AWM: Dax Ende 2015 bei 10.400 Punkten

Aktien sollen sich auch 2015 lukrativ entwickeln. Dr. Asoka Wöhrmann, Chief Investment Officer der Deutschen Asset & Wealth Management (Deutsche AWM) in Frankfurt, erwartet, dass etwa der Dax rund sieben Prozent Rendite bringen wird.

Asoka Wöhrmann, Deutsche AWM

„An Aktien führte 2014 kein Weg vorbei. Und diese Aussage gilt auch für 2015. Ein Investment im Dax hat Anlegern in den letzten Jahrzehnten im Durchschnitt eine Rendite von etwas über sieben Prozent gebracht – wenn auch bei einer ziemlich hohen Schwankungsbreite. Eine ähnliche Größenordnung erwarten wir auch für 2015 – was ein ganz normales Aktienjahr bedeutet“, sagt Wöhrmann. Aktien hätten trotz steigender Herausforderungen weiterhin Ertragspotenzial.

Auch 11.000 Punkte zeitweise möglich

Für den deutschen Leitindex geht der CIO auf Zwölfmonatssicht von 10.400 Punkten aus: „Allerdings wird die grundsätzliche Aufwärtsbewegung sehr volatil sein. Auch 11.000 Punkte und mehr sind zwischenzeitlich möglich. Zudem gilt: Während in den USA die Rekordgewinne der Unternehmen mit immer neuen Rekordständen an den Börsen gefeiert werden, hat sich der Dax bisher erst zaghaft an seinen bisherigen Höchststand herangepirscht.“

Die weiteren Prognosen der Deutschen AWM für Dezember 2015 lauten:

Euro Stoxx 50 3.400 Punkte

S&P 500 2.130 Punkte

MSCI Asia ex Japan 620 Punkte

Euro/US-Dollar 1,1700 US-Dollar

Gold 1.250 US-Dollar

Deutsche Bundesanleihen (10 Jahre) 0,95 Prozent

US-Staatsanleihen (10 Jahre) 2,60 Prozent

(mr)

Foto: Deutsche AWM

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.