Anzeige
Anzeige
21. Juli 2014, 10:50
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Erste Asset Management baut SRI-Sparte aus

Die Erste Asset Management erweitert ihr SRI-Team und investiert mit drei Neuzugängen gezielt in ihre Analysekompetenz.

SRI-Researchteam750 in Erste Asset Management baut SRI-Sparte aus

Neu bei Erste Asset Management: Stefan Rössler, Richard Boulanger und Benedikt Dominik

Dominik Benedikt ist seit Anfang Juli als Senior Analyst für die Weiterentwicklung des Rating-Prozesses und der Unternehmensanalyse der Erste Asset Management tätig. Als ehemaliger Mitarbeiter von MSCI ESG Research, Paris, bringt er neben einer internationalen Sicht auch die Perspektive einer Rating-Agentur in das SRI-Team ein.

Zwei weitere Neuzugänge

Zudem verstärken Richard Boulanger und Stefan Rössler das SRI-Research der Erste Asset Management. Boulanger konzentriert sich neben der klassischen Unternehmensanalyse auf die Bereiche Engagement und Active Ownership, während Rössler als quantitativer Analyst das Rating-Systems der Erste Asset Management weiter entwickeln sowie die hausinterne Ratingdatenbank ausbauen wird.

“Mit den drei Neuzugängen verstärken wir die Analysekapazität im Nachhaltigkeitsbereich sowie im Bereich Active Ownership spürbar”, erklärt Christian Schön, Mitglied des Vorstands der Erste Asset Management.

Aktive Wahrung der Eigentümerinteressen

Ein zunehmend wichtiges Element im Bereich der Nachhaltigkeit sei die aktive Wahrung der Eigentümerinteressen im Hinblick auf nachhaltige Unternehmenspolitik – ein wesentlicher Bestandteil in den SRI-Aktivitäten der EAM.

“Wir sehen, dass gerade institutionelle Investoren auf das Ausüben der Eigentümerinteressen im Sinne der Nachhaltigkeit in zunehmendem Maße Wert legen”, sagt Schön. “Für die Umsetzung von Investmentprozessen sind das Erstellen eines eigenen Ratings, bzw. der intelligente Umgang mit Informationen ein Schlüsselfaktor”, so Schön weiter.

Teamausbau noch nicht abgeschlossen

Gleichzeitig kündigte Schön an, dass der Teamausbau noch nicht abgeschlossen sei. “Wir werden unsere Kernkompetenz Nachhaltige Investments weiter ausbauen und sind überzeugt, dass wir mit diesen Maßnahmen unsere international anerkannte Marktstellung in diesem Bereich unterstreichen”, so Schön.

Bereits 2001 startete die EAM ihre SRI-Tätigkeiten und entwickelte sie zu einer Kernkompetenz des Unternehmens. Die Gesamtverantwortung für das Nachhaltigkeitsteam liegt wie bisher bei Gerold Permoser, Chief Investment Officer der Erste Asset Management.

Foto: Erste Asset Management

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

So lange müssen Kunden auf Antwort ihres Versicherers warten

Deutschland ist nicht unbedingt für seinen guten Kundenservice bekannt. Mehr als die Hälfte der E-Mails, die Kunden an den Support eines Unternehmens richten, werden nicht beantwortet. Das zeigt eine Analyse des Technologieunternehmens Solvemate, das den Kundensupport von je zehn deutschen Banken und Versicherungen untersucht hat.

mehr ...

Immobilien

Grundsteuer: IVD warnt vor Aufhebung der Umlagefähigkeit

Verschiedenen Medienberichten zufolge denken die SPD-Fraktionsvorsitzenden aus Bund und Ländern über eine Streichung der Umlagefähigkeit der Grundsteuer nach. Vor diesem Vorhaben warnt der Immobilienverband IVD ausdrücklich.

mehr ...

Investmentfonds

Alan Greenspan: “Das ist eine giftige Mischung”

Alan Greenspan, ehemaliger Vorsitzender der Fed warnt in einem Interview mit dem US-Nachrichtenportal CNN vor den Folgen steigender Zinsen. Auch wenn das Ende des Zyklus noch nicht erreicht sei, würden uns keine guten Jahre erwarten.

mehr ...

Berater

Banken: “Rahmenbedingungen werden sicher nicht leichter”

Sinkende Erträge und hohe Kosten: Der Druck auf die deutsche Bankenlandschaft dürfte nach Ansicht der Unternehmensberatung Bain auch im kommenden Jahr nicht abnehmen.

mehr ...

Sachwertanlagen

BVT bringt Private Equity Dachfonds für betuchte Anleger

Die BVT Unternehmensgruppe, München, legt einen weiteren Private Equity Spezialfonds auf. Der alternative Investmentfonds (AIF) richtet sich mit einer Beteiligungshöhe ab 200.000 Euro ausschließlich an semiprofessionelle und professionelle Anleger.

mehr ...

Recht

BGH-Urteil: Wie teuer darf fiktive Schadensberechnung sein?

Nach einem Unfall kommt das Auto in die Werkstatt, die den Preis der Reparatur dann mit der Versicherung abrechnet – das ist ganz alltäglich. Was aber, wenn ein Geschädigter auf die Reparatur verzichtet? 

mehr ...