Feri kauft Schweizer Vermögensverwaltung

Die MLP-Tochter Feri AG hat sich mit den Inhabern der Michel & Cortesi Asset Management AG auf einen Kauf der Gesellschaft geeinigt. Damit will die Bad Homburger Vermögensverwaltung ihre Aktivitäten in der Schweiz stärken.

Das Bad Homburger Vermögensverwaltung Feri erwirbt das Schweizer Unternehmen Michel & Cortesi Asset Management.

Die Michel & Cortesi Asset Management AG ist ein unabhängiger Anbieter von Investmentlösungen auf dem Schweizer Markt. Das verwaltete Vermögen beläuft sich laut Feri auf rund 250 Millionen Euro. „Dieser Kauf ist ein wichtiger Schritt für den strategischen Ausbau unseres Geschäfts in der Schweiz“, kommentiert Feri-Vorstandsvorsitzender Arnd Thorn. „Genauso wie Frei agiert Michel & Cortesi mit einem hohen Qualitätsanspruch und unsere Geschäftsmodelle passen ideal zueinander.“

Angebot in der Schweiz erweitern

Über den Kaufpreis wurde laut Feri Stillschweigen vereinbart. Nach Abschluss der Transaktion und Vorliegen aller notwendigen Genehmigungen der Aufsichtsbehörden ist demnach ein Zusammenschluss der Gesellschaft mit der Feri Trust AG (Schweiz) geplant, die bereits seit 2008 Beratung und Vermögensverwaltung für private sowie institutionelle Kunden anbietet.

[article_line]

Die drei Partner von Michel & Cortesi bleiben langfristig an das Unternehmen gebunden. „Wir gewinnen sehr erfahrene Asset Manager für unser Team, die insbesondere bei Schweizer Wertpapieren über eine hohe Expertise verfügen und unsere Angebotspalette sinnvoll ergänzen“, so Thorn weiter. „Wir freuen uns darauf, mit unserem Know-how und unserer Erfahrung das Angebot der Feri in der Schweiz gezielt zu erweitern und den Kunden einen messbaren Mehrwert bieten zu können“, ergänzt Thomas Michel, Gründungspartner von Michel & Cortesi. (jb)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.