Fidelity will mehr Laufzeitfonds

Die in Kronberg im Taunus ansässige Fondsgesellschaft Fidelity Worldwide Investment plant, in der zweiten Jahreshälfte 2014 einen weiteren Laufzeitfonds aufzulegen. Motivition sei der Absatzerfolg des im Februar gestarteten Vorgängerprodukts Fidelity Laufzeit 2018.

Die Fondsgesellschaft hatte ihre Palette an Rentenportfolios mit einem Laufzeitfonds bereichert und betont, dass dieser in enger Zusammenarbeit mit Vertriebspartnern konzipiert wurde. Die Zeichnungsfrist ist am 14. April abgelaufen.

Fondsvolumen mehr als 180 Millionen Euro

„Der Fonds ist auf großes Interesse gestoßen“, erklärt ein Claude Hellers, Leiter Vertrieb Retail/Wholesale bei Fidelity in Deutschland. Insgesamt haben private und institutionelle Anleger – vorwiegend aus Deutschland, aber auch aus anderen europäischen Ländern wie Österreich – nach Angaben Hellers während der zweimonatigen Zeichnungsfrist mehr als 180 Million Euro in den Fonds investiert.

„Das zeigt uns, dass wir das Bedürfnis vieler Anleger nach einem Mehr an Planbarkeit, das sie mit einem Laufzeitfonds erhalten, genau getroffen haben. Wir haben daher für die zweite Jahreshälfte 2014 einen weiteren Laufzeitfonds vorgesehen“, so der Vertriebschef. (mr)

Foto: Fidelity Worldwide Investment

 

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.