Anzeige
3. Juli 2014, 11:16
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Hauck & Aufhäuser neue Depotbank für Inprimo Invest

Im Zuge der Neufirmierung unter der Marke Inprimo Invest (früher Führ Asset Management) wurden jetzt auch die Publikumsfonds umbenannt. Die Depotbankfunktion für die Fonds wird weiter zusammengeführt.

Inprimo-invest-karl-heinz-pfarrer-240dpi in Hauck & Aufhäuser neue Depotbank für Inprimo Invest

Karl-Heinz Pfarrer, Inprimo Invest: “Wir erwarten uns einen besseren Service und die Reduktion von Komplexität.”

Die Neuausrichtung der Inprimo Invest umfasst neben der Stärkung und Erweiterung der Kernkompetenz Renten auch die Straffung von Prozessen und des Netzwerkes von Geschäftspartnern. Deshalb werden sukzessive die Fonds der Inprimo Invest bei einer Depotbank zusammengeführt.

“Mit Hauck & Aufhäuser haben wir einen Partner, der sich auf diese Dienstleistung für Vermögensverwalter spezialisiert hat. Von seiner lokalen Präsenz und seinem klaren Bekenntnis zu diesem Geschäftsfeld erwarten wir uns einen besseren Service und die Reduktion von Komplexität. Das kommt auch unseren Kunden zu Gute”, sagt Dr. Karl-Heinz Pfarrer, Vorsitzender der Geschäftsführung von Inprimo Invest.

Michael Bentlage, Partner bei Hauck & Aufhäuser Privatbankiers und zuständig für das Kerngeschäftsfeld Asset-Servicing, sagt: “Wir freuen uns über die Erweiterung der Zusammenarbeit mit Inprimo Invest und über die Übernahme der Depotbankfunktion für den Inprimo MittelstandsRenten AMI. Der Fonds eröffnet Anlegern die Möglichkeit, sich über einen erfahrenen Fondsmanager in dem interessanten Marktsegment der Mittelstandsanleihen zu engagieren.”

Neue Fondsnamen

Seit dem 1. Juli 2014 gelten nun für die Inprimo-Fonds folgende Namen: Inprimo RentenWachstum AMI (DE000A0F5HA3), Inprimo RentenGlobal AMI (DE0009790790), Inprimo MittelstandsRenten AMI (P) (DE000A0YAYG5), Inprimo MittelstandsRenten AMI (I) (DE000A0YAYH3), Inprimo AktienSpezial AMI (DE0009781906).

Foto: Inprimo Invest

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...