Anzeige
5. Dezember 2014, 11:13
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Pauschalbesteuerung intransparenter Fonds gekippt

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat die Pauschalbesteuerung von intransparenten Investmentfonds gekippt (Urteil vom 9.10.2014, C-326/12). Was die Entscheidung in der Anlagepraxis bedeutet.

Gastbeitrag von Dr. Stefan Diemer, Kanzlei Heisse Kursawe Eversheds

Pauschalbesteuerung

Der Europäische Gerichtshof in Luxemburg.

Das Investmentsteuergesetz (InvStG) regelt in Paragraf 5 die Bekanntmachungspflichten gegenüber den Anlegern, die für Investmentfonds mit Blick auf ihre Besteuerungsgrundlagen gelten: Investmentfonds, die ihre Besteuerungsgrundlagen nach Paragraf 5 Abs. 1 InvStG form- und fristgemäß – in deutscher Sprache – im elektronischen Bundesanzeiger veröffentlichen, werden als sogenannte “transparente” Investmentfonds besteuert.

Fonds, die dies nicht in vollem Umfang tun, können als “semi-transparente” Investmentfonds besteuert werden; ihre Anleger können dann Vergünstigungen, zu denen der Fonds keine Angaben gemacht hat, später nicht steuerwirksam geltend machen.

Pauschalbesteuerung greift bei Nichterfüllen der Informationspflichten

Erfüllt ein Investmentfonds die Informationspflichten des Paragraf 5 InvStG gar nicht, greift die Pauschalbesteuerung nach Paragraf 6 InvStG: Danach werden alle Ausschüttungen auf Investmentanteile, der Zwischengewinn sowie ein Mehrbetrag von 70 Prozent der Wertsteigerung besteuert. Die Untergrenze liegt jedoch bei sechs Prozent des letztjährigen Rücknahmepreises.

Wurde der Kurs beispielsweise zuletzt im Juni festgestellt und hat der Fonds seitdem einen Verlust von 70 Prozent erlitten, muss der Anleger dennoch auf sechs Prozent des Kurses vom Juni Steuern zahlen. Diese pauschale Berechnung der zu versteuernden Erträge geht in der Praxis oftmals über die von den Anlegern tatsächlich erzielten Erträge hinaus.

Die Regelung gilt nach dem Gesetz für deutsche und ausländische Fonds gleichermaßen. Da aber ausländische Investmentfonds häufig nicht auf den deutschen Markt abzielen, erfüllen gerade sie meist nicht die Vorgaben des Paragraf 5 InvStG.

Der Fall

So war es auch in dem Fall, der dem EuGH-Urteil zugrunde lag: Zwei Anleger hielten in den Jahren 2003 bis 2008 Anteile an intransparenten Investmentfonds, die im Depot einer belgischen Bank lagen.

Gegenüber den Finanzbehörden erklärten sie die Erträge aus ihren Anteilen an diesen Fonds auf Grundlage von Schätzungen, Belegen, die sie der Steuererklärung beifügten, sowie Informationen aus der Börsenzeitung. Insgesamt kamen sie so auf rund 71.460 Euro.

Seite zwei: Das Urteil des EuGH

Weiter lesen: 1 2 3 4

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Incentives Zusatzkrankenversicherung – so bleiben sie steuerfrei

Viele Unternehmen sichern ihre Mitarbeiter mit sogenannten Zukunftssicherungsleistungen gegen allerlei Ungemach ab. Damit solche Gehaltsextras auch steuerfrei bleiben, kommt es auf die richtige vertragliche Gestaltung an.

mehr ...

Immobilien

Wohn-Riester: Das müssen Sie wissen

Bauherren und Käufer von selbstgenutztem Wohneigentum können sich bei einer Wohn-Riester geförderten Finanzierung oft Vorteile von mehreren Zehntausend Euro sichern. Dennoch lassen immer noch viele die staatliche Unterstützung ungenutzt. Oft aus purer Unwissenheit. Laut aktueller LBS-Riester-Umfrage haben sich mehr als 60 Prozent der Menschen noch nicht mit der Riester-Förderung beschäftigt, mehr als 40 Prozent wissen nicht, ob sie förderberechtigt sind.

mehr ...

Investmentfonds

Ende des Handelskriegs?

China wählt einen ungewöhnlichen Weg, um den Handelsstreit mit den USA zu beenden. Nach Berichten des Nachrichtenportals “Bloomberg” will das Land US-Waren kaufen, um das Defizit auszugleichen. Das Angebot sei bereits von Anfang Januar.

mehr ...

Berater

Recruiting: Mit Jobstory die Richtigen finden

Die Suche nach Mitarbeitern ist nichts anderes als die Suche nach einem Lebenspartner. Wie kann dieses Unterfangen erfolgreich gestaltet werden?

Gastbeitrag von Hans Steup, Versicherungskarrieren

mehr ...

Sachwertanlagen

Kapital in zehn Jahren fast verfünffacht

Die Paribus-Gruppe hat die Fondsimmobilie des SCM Capital GmbH & Co. KG Renditefonds V – Hamburg Wohnen sowie abgespaltene Grundstücksteile verkauft. Der Gesamtrückfluss an die Fondsanleger ist beachtlich.

mehr ...

Recht

BVI: Studie bestätigt Kostentransparenz bei Fonds

Der deutsche Fondsverband BVI bewertet die jüngste ESMA-Studie zu Kosten und Wertentwicklung von Finanzprodukten für Privatanleger positiv.

mehr ...