Anzeige
21. Februar 2014, 11:40
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Pioneer setzt auf bunten Mix

Der neue Dachfonds Pioneer Investments Multi Manager Best Select (DE000A1W9BL3) soll in die besten Multi-Asset-Fonds investieren.

Pioneer

Die Fondsgesellschaft Pioneer Investments bezeichnet ihre neue Offerte als einen modernen Ansatz des Vermögensmanagements. Das Fondsvermögen wird über unterschiedliche Anlagestrategien und Manager gestreut.

Elf Zielfonds beim Start

“Darüber hinaus kann der auch in weitere Zielfonds-Arten anlegen. Zur Fondsauflage wurde ausschließlich in bekannte Multi-Asset-Fonds investiert – in diesem Bereich kann das Fondsmanagement aus einem Investmentuniversum von etwa 400 Zielfonds schöpfen”, sagt Fondsmanager Reinhard Stork, der das Portfolio von München aus lenken wird.

Pioneer Investments managt nach eigenen Angaben global über 30 Milliarden Euro an Dachfonds-Lösungen, davon rund vier Milliarden Euro in München. Die Gesellschaft hat ein verwaltetes Fondsvermögen von rund 174 Milliarden Euro weltweit und ist Tochtergesellschaft der italienischen Bankengruppe Unicredit.

Die Zielfonds wählt der Fondsmanager nach ihrer Wertentwicklung aus. Stork will dabei auch prüfen, wie sich die Fondsmanager in schwierigen Marktphasen verhalten und ob ihr Investmentprozess stringent und transparent ist.

Möglichst unkorrelierte Fonds

Bei der Auswahl der Zielfonds will Fondsmanager Stork darauf achten, möglichst wenig korrelierte Strategien in das Portfolio aufzunehmen: “Sowohl die Wertentwicklung der Zielfonds als auch die Lage an den Märkten werden laufend überwacht, so dass das Fondsmanagement insbesondere bei möglichen Performance-Schwächen der Zielfonds jederzeit reagieren kann.”

In der Startaufstellung des Pioneer Investments Multi Manager Best Select befinden sich elf gemischte Zielfonds: BGF Global Allocation, First Eagle Amundi International, Flossbach von Storch Strategie Multiple Opportunities II, Janus Balanced, Kapital Plus, MFS Meridian Global Total Return, M&G Optimal Income, Morgan Stanley Diversified Alpha Plus, Nordea-1 Stable Return, Pioneer Funds Global Multi-Asset und Templeton Global Income.

 

Der Ausgabeaufschlag beträgt maximal vier Prozent. Die Verwaltungsvergütung beträgt jährlich 1,5 Prozent. (mr)

Foto: Shutterstock

 

 

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

“Manipulative Aktivitäten der Krankenkassen”

Wegen Manipulationsvorwürfen raten Experten des Bundesversicherungsamtes zu einer Reform des Finanzausgleichs zwischen den Krankenkassen. Das geht aus einem Sondergutachten des Wissenschaftlichen Beirats hervor, das am Donnerstag in Bonn vorgestellt wurde.

mehr ...

Immobilien

Individuelle Konzepte für die Baufinanzierung

Cash. sprach mit Robert Annabrunner, Bereichsleiter Vertrieb 
Deutsche Postbank/DSL Bank, darüber, welche Anforderungen die Kunden an
 eine professionelle Baufinanzierungsberatung stellen und in welcher Weise
 die DSL Bank ihre angeschlossenen Partnervermittler unterstützt.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin erweitert KVG-Lizenz für Dr. Peters

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat der Dr. Peters Asset Finance GmbH & Co. Kapitalverwaltungsgesellschaft KG aus Dortmund zusätzlich die Zulassung für die Segmente Private Equity und Kreditfonds erteilt.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...