Anzeige
25. August 2014, 08:33
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Smart-Beta-ETFs: Schlauer als der Rest?

Europäische Gesellschaften sehen Potenzial im Geschäft mit Smart-Beta-ETFs. Diese bilden nicht mehr nur eins zu eins einen bestimmten Index ab. Mithilfe ausgeklügelter Handelsprogramme soll die Titelauswahl systematisch bleiben und gleichzeitig “intelligent” werden. Die neue Produktgruppe ist allerdings nicht unumstritten.

Smart-Beta

Smart Beta-ETF: Systematisches Anlegen mit dem Näschen eines Fondsmanagers kombiniert.

Die US-Gesellschaft Invesco will Anleger mit schlauen ETFs überzeugen. Dazu hat die Indexfondssparte Invesco Powershares ihr Europa-Team im Juni mit Kristian Walesby als Head of ETF Capital Markets Emea verstärkt.

Bryon Lake, Powershares-Chef für Europa und Afrika, erläutert: “Angesichts des starken Wachstums des europäischen ETF-Marktes bauen wir unser Team vor Ort konsequent aus. Kris Walesby wird maßgeblich dazu beitragen, dass wir unsere Kunden, Vertriebspartner und internen Teams künftig noch besser unterstützen können.”

Smart Beta aus den Alpen

Invesco Powershares nimmt für sich in Anspruch, als erster Anbieter überhaupt sogenannte Smart-Beta-ETFs auf den Markt gebracht zu haben. Seit 2003 beziehungsweise 2007 bietet der US-Asset-Manager auf dem Heimatmarkt und in Europa eine Auswahl an ETFs auf Indizes, die nicht mehr nur eins zu eins einen bestimmten Markt abbilden. Mithilfe ausgeklügelter Handelsprogramme soll die Titelauswahl systematisch bleiben und gleichzeitig “intelligent” werden.

Europäische Gesellschaften möchten ebenfalls in das Geschäft mit smarten ETFs einsteigen. Seit 2012 ist auch die eidgenössische Fondsgesellschaft Swiss & Global Asset Management am Start: “Bei den Smart-Equity-ETFs wenden wir systematische Modelle an, die wir jahrelang entwickelt haben. Wir kombinieren zwei verschiedene Ansätze: beim Trend-Portfolio setzen wir den Fokus auf das irrationale Verhalten der Anleger, während beim Value-Portfolio systematisch unterbewertete Unternehmen gekauft werden. Das Trend-Portfolio ist der taktische Teil der Smart Equity ETFs und basiert auf Erkenntnissen der Behavioral Finance”, sagt Stefan Fröhlich, Fondsmanager der Julius-Bär-Smart-Equity-ETFs von Swiss & Global.

In letztgenanntem Bereich werden Aktien täglich gehandelt. Das Value-Portfolio dagegen hat längere Haltefristen, die Positionen werden lediglich zweimal jährlich angepasst.

Seite zwei: Wesentlich höhere Gebühren

Weiter lesen: 1 2

1 Kommentar

  1. Smart Beta ETFs Infos auf Englisch: http://smart-beta.info

    Kommentar von Martina — 13. September 2015 @ 10:34

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 09/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

PKV – Nachhaltige Geldanlage – Wohnen auf Zeit – Hitliste der Maklerpools

Ab dem 16. August im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

Assekuranz 4.0: Wie der Sprung in die Zukunft gelingt

In zehn bis fünfzehn Jahren wird die Branche kaum wiederzuerkennen sein. Welche Änderungen und Herausforderungen auf die einzelnen Geschäftsbereiche jetzt zukommen.

Gastbeitrag von Dr. Holger Rommel, Adcubum AG und Vincent Wolff-Marting, Versicherungsforen Leipzig

mehr ...

Immobilien

Bauboom schließt Lücken auf dem Wohnungsmarkt nicht

Auf dem Bau in Deutschland herrscht Hochkonjunktur – trotzdem mangelt es an bezahlbarem Wohnraum in Ballungsräumen. Die aktuelle Entwicklung reicht nicht aus, um den Bedarf zu decken, konstatieren die Immobilienverbände und mahnen weitere Maßnahmen an.

mehr ...

Investmentfonds

Türkei-Krise: Nach 2008 haben sich Anleger viel Hornhaut zugelegt

Die Währung ist der Aktienkurs eines Landes. Angesichts des aktuellen dramatischen Verfalls der türkischen Lira haben wir es also mit einem “Mega-Aktiencrash” zu tun. Dabei war das Land früher ein wahrer Outperformer, ein Aktienstar. In seiner Amtszeit als Ministerpräsident ab 2002 hat ein gewisser Herr Erdogan eine marode türkische Volkswirtschaft mit harten Wirtschaftsreformen in eine blühende Landschaft verwandelt. Doch dann wiederholten sich die typischen Fehler von Schwellenländern. Die Halver-Kolumne

mehr ...

Berater

Neue Bestmarke von Fonds Finanz

Der Münchner Maklerpool Fonds Finanz meldet einen positiven Verlauf für das Geschäftsjahr 2017 mit erneut gestiegenem Umsatz.

mehr ...

Sachwertanlagen

Zweitmarkt-Börse forciert ihre Erstmarkt-Aktivität

Die Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG hat ihre Website Erstmarkt.de einem Relaunch unterzogen und unternimmt einen Neustart mit zunächst fünf Fonds. Zielsetzung ist der Online-Vertrieb neuer Publikums-AIFs.

mehr ...

Recht

Umsatzsteuerkartell aufgeflogen – Betrug im größten Stil

Jahrelang wurde ermittelt. Nun wird ein Riesenerfolg im Kampf gegen Steuerhinterziehung vermeldet. Die Betrüger hatten es auf einen begehrten Rohstoff abgesehen. Der Schaden könnte mehrere 100 Millionen Euro betragen.

mehr ...