14. Februar 2014, 08:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Swisscanto: Wasser wird lukratives Investment

Wasser wird künftig zu den wichtigsten und aussichtsreichsten Investmentthemen gehören. Davon ist die Schweizer Fondsgesellschaft Swisscanto überzeugt und hofft auch auf politische Unterstützung.

Swisscanto

Die Eidgenossen halten das regulatorische Umfeld von Wasserinvestments für besonders wichtig: “Denn die globale Wasserversorgung ist für die Weltgemeinschaft eine der dringlichsten Aufgaben und größten Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Das Anlagefeld Wasser ist dabei facettenreich. Es geht um Infrastrukturlösungen, um die effizientere Nutzung und damit die Einsparung des blauen Golds oder um die Säuberung sowie Wiederaufbereitung verschmutzten Wassers”, erklärt Markus Güntner, Nachhaltigkeitsexperte beim Fondsanbieter der Schweizer Kantonalbanken.

Und weiter: “Unternehmen, die im Bereich der Wasserwirtschaft zuhause sind, profitierten in jüngerer Vergangenheit enorm von der allgemeinen wirtschaftlichen Erholung. Es wurden wieder verstärkt Investitionen von Regierungen und Kommunen getätigt, die den Wassertechnologieunternehmen zugute kamen. So entwickelten sich Wasserfonds in der jüngeren Vergangenheit während der Hausse im Vergleich mit anderen Aktienfonds erfreulich. Gerade auch unter nachhaltigen Aspekten finden Investoren in diesem Segment Anlagealternativen.”

“Wassernachfrage von Wirtschaftswachstum entkoppeln”

Wichtig für ein erfolgversprechendes Wasserinvestment sei der politische Wille: “Denn wo der Regulator klare Zeichen setzt für beispielsweise eine Verbesserung der Infrastruktur oder für die strengere Säuberung von Industrieabwasser, sind für Investoren attraktive Rahmenbedingungen vorhanden. Länder wie China verbessern signifikant die politischen Rahmenbedingungen in der Wasseraufbereitung, beispielsweise mit dem Bau von Kläranlagen und ermöglichen so eine bessere Einschätzung der Entwicklungen”, so der Nachhaltigkeitsexperte.

Beim Wasserfonds von Swisscanto soll die Entkopplung der Wassernachfrage vom Wirtschaftswachstum im Vordergrund stehen. Güntner erläutert: “Es geht darum, dass der Wasserverbrauch nicht linear mit der globalen Wirtschaft und der Weltbevölkerung wachsen darf und kann. Die Ressourcen sind dafür einfach nicht vorhanden. Gerade deshalb sind Wasserinvestments so sinnvoll, um die Entwicklung von neuen Wassertechnologien zu unterstützen. Denn der Wasserverbrauch lässt sich nur durch den Einsatz moderner Wassereffizienztechnologien begrenzen. Investoren können mit einem nachhaltigen Wasserinvestment verantwortungsbewusst investieren und dabei am ökonomischen Unternehmenserfolg teil haben.” (mr)

Foto: Shutterstock

 

Ihre Meinung



 

Versicherungen

hepster launcht Versicherungspaket für (E-)Bike-Leasing am Markt

hepster stellt gemeinsam mit Gothaer und Helvetia ein neues Produkt vor. Anstelle von E-Scootern ist es nun möglich, das Leasing von E-Bikes zu versichern. Welche innovativen Ideen in dem Produkt stecken.

mehr ...

Immobilien

Studentenstädte: Hohe Mieten fressen Bafög-Wohnpauschale

Um die Bafög-Förderung an die aktuellen Preisentwicklungen anzupassen, hat der Bundestag die Anhebung des Satzes beschlossen. Doch die gewünschte Entlastung für Studenten bleibt in vielen Städten aus, wie eine aktuelle Analyse von immowelt.de zeigt.

mehr ...

Investmentfonds

Die Top 5 der Woche: Investmentfonds

Was waren interessantesten Investment-Themen und Meldungen der Woche? Welche Beiträge wurden von den Cash.Online-Lesern besonders häufig geklickt? Unser Wochen-Ranking zeigt das Wichtigste auf einen Blick.

mehr ...

Berater

Kapitalmarkt: Europäische Finanzminister machen Druck

Angesichts mangelhafter Finanzierungschancen für Firmen in Europa machen Deutschland, Frankreich und die Niederlande Druck für einen einheitlicheren Kapitalmarkt. Das geht aus einem Brief der Finanzminister der Länder an die EU-Institutionen hervor.

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „A-“ für ProReal Deutschland 7

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet die von der One Group aus Hamburg konzipierte Vermögensanlage ProReal Deutschland 7 mit insgesamt 77 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „sehr gut“ (A-).

mehr ...

Recht

Urteil: Nur Auslands-Krankenschutz hilft bei hohen Kosten

Ein aktuelles Urteil des Sozialgerichtes Gießen zeigt einmal mehr, warum auch bei Reisen in Länder, mit denen Deutschland ein Sozialversicherungsabkommen hat, ein Auslandsreise-Krankenschutz abgeschlossen werden sollte. Denn die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen bei Krankheit oder Unfall im Urlaub meist nur einen Bruchteil der Kosten.

mehr ...