Blackrock favorisiert US-Aktien und Corporate Bonds

US-amerikanische Aktientitel und Unternehmensanleihen sind die bevorzugten Investments von Russ Koesterich, Chef-Investmentstratege bei Blackrock.

Die Fondsgesellschaft Blackrock bevorzugt aktuell US-Aktien.

Der Experte präferiert US-Aktien gegenüber internationalen Aktien und Unternehmensanleihen gegenüber langlaufenden Staatsanleihen oder anderen zinssensiblen Papieren. High-Yield-Funds etwa verzeichnen erhebliche Mittelzuflüsse, der Spread hat sich in den vergangenen Wochen um 50 Basispunkte verengt.

Bemerkenswert an japanischen Aktien ist in diesem Jahr, dass sie nicht mehr abhängig von einem schwachen Yen zu sein scheinen. Und auch europäische Aktien entwickeln sich gut. Investoren spüren die stabilere Konjunktur und den Rückenwind vom QE-Programm der EZB und haben eine Einigung der EU mit Griechenland vorweggenommen.

„Die US-Notenbank Fed scheint den letzten Sitzungsprotokollen zufolge vor dem Hintergrund niedriger Inflation und steigender globaler Risiken nicht ganz eins zu sein, wann die Zinsen erhöht werden sollen“, so Koestrich.

Der Goldpreis reagiert traditionell sensibel auf die Realzinsen und ist auch diesmal abgerutscht, als die Realzinsen angezogen haben. Inzwischen steht Gold acht Prozent unter seinem Januar-Hoch. (mr)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.