Anzeige
Anzeige
18. Mai 2015, 08:02
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Dirk Müller: “Börse hat zwei Eingänge: Casino und seriöse Geldanlage”

In dem zweiten Teil des Interviews mit Börsenexperte Dirk Müller befragte ihn Cash. zu seiner Empfehlung für Anleger in der momentanen Gemengelage und seiner Einschätzung der anhaltenden Börsenhausse.

Börse

“Die Aktienanlage ist kein Hexenwerk.”

Cash.: Die EZB pumpt Milliarden in die Märkte, der Dax tummelte sich Anfang April bei 12.000 Punkten. Wie sollten sich Anleger in dieser Gemengelage verhalten?

Müller: Ich vergleiche es ein bisschen mit dem Spitz-pass-auf-Spiel. Sie kennen das sicherlich noch aus Kindertagen. Man muss in diesem Markt dabei sein, man kann es sich gar nicht erlauben, nicht in Aktien investiert zu sein. Wer die letzten zwei, drei Jahre gesagt hat, dass ihm alles zu gefährlich sei, der steht jetzt da mit seinem kurzen Hemd. Und da war es auch schon eine gefährliche Situation. Niemand kann sagen, ob der Dax in einem Jahr bei 7.000 oder bei 16.000 Punkten steht. Genau aus diesem Grund muss man jetzt investiert sein. Aber es ist wie bei dem vorgenannten Kinderspiel. Wenn man seine Spielfigur zu schnell wegzieht, hat man verloren.

Gleiches gilt aber auch, wenn die Sechs gefallen ist, also die Trendumkehr eingeleitet ist und man zu lange wartet und unter dem großen Becher landet. Ich muss also den Markt jederzeit im Blick haben und rechtzeitig aussteigen oder Sicherungsmaßnahmen ergreifen. Und dennoch: An Aktien kommt der Anleger nicht vorbei. Das ist mein Credo seit vielen, vielen Jahren, nicht erst jetzt, in der aktuellen Situation.

Seite zwei: “Aktienanlage ist kein Hexenwerk”

Weiter lesen: 1 2

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Betriebliche Krankenversicherung - Mobile Asset Fonds - Immobilienpreise - Nachfolgeplanung

Ab dem 14. September im Handel.

 

Rendite+ 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Ferienimmobilien - Niedrigzinsen - Preisrallye Gewerbeimmobilien - Immobilienkredite

Versicherungen

HDI setzt auf digitale BU-Beratung

Die HDI ermöglicht ab sofort die vollständige digitale Abwicklung der BU-Beratung mittels “vers.diagnose”. Damit sollen Kunden noch während des Beratungsgesprächs zum Thema Berufsunfähigkeit eine belastbare Auskunft über ihre individuelle Versicherbarkeit erhalten.

mehr ...

Immobilien

Wohnimmobilienpreise setzen Aufwärtstrend fort

Die Preise für Wohnimmobilien sind trotz kurzfristiger Schwankungen weiterhin im Aufwärtstrend. Das geht aus einer Auswertung von Europace hervor. Das Unternehmen hat die Preisentwicklung von Bestands- und Neubauhäusern sowie Eigentumswohnungen untersucht.

mehr ...

Investmentfonds

Bundestagswahl: “Positive Schlüsse sind voreilig”

‘Die kleinen Parteien sind die großen Gewinner’, so sehen Vermögensverwalter und Investmentmanager das Wahlergebnis der Bundestagswahl. Cash. hat die Statements einiger Gesellschaften stellvertretend zusammengefasst. Was erwarten sie für die Wirtschaftspolitik und welche Ratschläge geben sie Anlegern?

mehr ...

Berater

Jetzt also Jamaika – nun gut, wir werden sehen

Die Bundestagswahl ist eine Zäsur für Deutschland. Doch was bedeutet das Ergebnis für die Sachwertbranche? Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „A“ für DFV Hotel Weinheim

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet den Fonds „DFV Hotel Weinheim“ der HKA Hanseatische Kapitalverwaltung AG aus Hamburg mit insgesamt 81 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „sehr gut“ (A).

mehr ...

Recht

Das können Vermieter von der Steuer absetzen

Wer eine Immobilie vermietet, erzielt nicht nur Mieteinnahmen, sondern muss auch eine Reihe von Kosten tragen. Cash. gibt einen Überblick über die wichtigsten Positionen, die von der Steuer abgesetzt werden können.

mehr ...