Anzeige
Anzeige
25. Februar 2015, 09:56
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Börsen in Europa halten sich auf Rekordniveau – ’Party im Gange’

An den Aktienmärkten in Europa hat sich am Mittwoch im frühen Handel mit wenig veränderten Ständen die Rekordlaune der letzten Tage fortgesetzt. Aufschläge wie Verluste blieben zunächst sehr gering. Damit orientierte sich Europa an den zum Handelsschluss ebenfalls nur wenig bewegten Börsen in New York und in Asien.

Privatanleger-Boerse in Börsen in Europa halten sich auf Rekordniveau - ’Party im Gange’

Die Börsenparty ist in vollem Gange.

Der Euro Stoxx 50 war nach den ersten Minuten mit 3544 Punkten weniger als 0,1 Prozent leichter, während der marktbreitere Stoxx 600 bei 386,72 Zählern 0,1 Prozent verlor. Der Dax war bei 11.217 Punkten 0,1 Prozent höher, während der SMI 0,3 Prozent leichter bei 8961 Punkten war.

Am Vorabend hatte die US-Notenbankchefin Janet Yellen festgestellt, dass es keine Eile gebe, sich von der jahrelangen Nullzinspolitik zu verabschieden. Eine Zinswende zur Jahresmitte wird damit unwahrscheinlicher und die Börsen quittierten das mit einer Erholung in der letzten Handelsstunde.

Täglich bestätige sich die Erwartung, “dass Präsidentschaftsvorwahljahre und Jahre, die auf eine ’5 enden, statistisch betrachtet gute Börsenjahre sind”, stellte Analyst Christoph Geyer von der Commerzbank fest. Die Party sei in vollem Gange und der Markt könne durchaus noch mehrere hundert Punkte zulegen.

Gute Zeiten für Axa

Nach einem Gewinneinbruch von 36 Prozent im vierten Quartal gaben Aktien des spanischen Telekomdienstleisters Telefonica SA um 1,1 Prozent nach. Grund war eine Abschreibung wegen Währungsverlusten in Venezuela.

Hingegen konnte der französische Versicherer Axa SA nach einem Gewinnsprung von zwölf Prozent im Vorjahr um vier Prozent im Kurs steigen. Titel der Containerspedition A.P. Moeller-Maersk A/S stiegen trotz Zahlen unter der Markterwartung an der Börse Kopenhagen um acht Prozent. Maersk will sich von ihrem Anteil an Danske Bank trennen und eine Sonderdividende ausschütten.

Zahlen gab es in Deutschland unter anderem vom Saatzuchtunternehmen KWS Saat, das nach starken Halbjahreszahlen einen Rekordumsatz erwartet und sich im Kurs trotzdem zunächst kaunm bewegte. Titel von Fresenius Medical Care AG gaben nach Zahlen einen nach Ansicht der DZ Bank eher enttäuschenden Ausblick. Der Titel war trotzdem gemeinsam mit dem Schwesterkonzern Fresenius SE führend im Dax. Beide Titel gewannen je mehr als drei Prozent.

In der Schweiz waren Titel des Logistikers Kühne & Nagel 1,6 Prozent fester. Kühne & Nagel kündigte die Ausschüttung einer Sonderdividende an. Adecco SA verloren nach einer Herabstufung durch Credit Suisse 1,3 Prozent.

Quelle: Bloomberg

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Betriebliche Krankenversicherung - Mobile Asset Fonds - Immobilienpreise - Nachfolgeplanung

Ab dem 14. September im Handel.

 

Rendite+ 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Ferienimmobilien - Niedrigzinsen - Preisrallye Gewerbeimmobilien - Immobilienkredite

Versicherungen

HDI setzt auf digitale BU-Beratung

Die HDI ermöglicht ab sofort die vollständige digitale Abwicklung der BU-Beratung mittels “vers.diagnose”. Damit sollen Kunden noch während des Beratungsgesprächs zum Thema Berufsunfähigkeit eine belastbare Auskunft über ihre individuelle Versicherbarkeit erhalten.

mehr ...

Immobilien

Wohnimmobilienpreise setzen Aufwärtstrend fort

Die Preise für Wohnimmobilien sind trotz kurzfristiger Schwankungen weiterhin im Aufwärtstrend. Das geht aus einer Auswertung von Europace hervor. Das Unternehmen hat die Preisentwicklung von Bestands- und Neubauhäusern sowie Eigentumswohnungen untersucht.

mehr ...

Investmentfonds

“Technologie kann nicht ethisch handeln”

“Daten sind das neue Öl”, so der Futurist Gerd Leohnhard auf der Axa Veranstaltung “Tomorrow Augmented”, auf der der Einfluss von Technologie auf unsere Gesellschaft, Arbeits- und Investmentmärkte diskutiert wurde. Leonhard und Vertreter von Axa IM sprachen über Vor- und Nachteile der Digitalisierung unserer Wirtschaft.

mehr ...

Berater

Jetzt also Jamaika – nun gut, wir werden sehen

Die Bundestagswahl ist eine Zäsur für Deutschland. Doch was bedeutet das Ergebnis für die Sachwertbranche? Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „A“ für DFV Hotel Weinheim

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet den Fonds „DFV Hotel Weinheim“ der HKA Hanseatische Kapitalverwaltung AG aus Hamburg mit insgesamt 81 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „sehr gut“ (A).

mehr ...

Recht

Das können Vermieter von der Steuer absetzen

Wer eine Immobilie vermietet, erzielt nicht nur Mieteinnahmen, sondern muss auch eine Reihe von Kosten tragen. Cash. gibt einen Überblick über die wichtigsten Positionen, die von der Steuer abgesetzt werden können.

mehr ...