Anzeige
19. März 2015, 09:08
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Eurozone: Candriam bevorzugt Aktien

Sowohl Aktien als auch Anleihen haben Investoren seit Jahren mit starker Performance verwöhnt. Doch damit könnte nun Schluss sein. Asset Manager Candriam sieht Aktien künftig  klar vorn.

Candriam

EZB-Tower in Frankfurt.

Die EZB mische die Karten neu, heißt es von den Experten: “Seit Jahresbeginn aber liegen Aktien eindeutig vorn, ungeachtet der Unsicherheit in Bezug auf Griechenland und der anhaltenden Spannungen zwischen Russland und der Ukraine. Dank Quantitative Easing der Europäischen Zentralbank (EZB) und des deutlich verbesserten Konjunkturausblicks führt an Euroraum-Aktien zurzeit kein Weg vorbei. Anleihen aus der Eurozone gilt es hingegen zu meiden.”

Bondrenditen unter Null

Für Anleiheinvestments wird die Luft demnach aber dünner: “Immer mehr Notenbanken sind von einer Nullzinspolitik zu negativen Zinsen übergegangen“, heißt es von Candriam: “Dies hatte enorme Auswirkungen auf die Rentenmärkte, wo nur sehr langlaufende Titel noch mehr als einem Prozent Rendite bieten.“

Noch wird laut Candriam für Euroraum-Aktien eine Gesamtrendite in Höhe von 20 Prozent 2015 erwartet.  Der Euroraum erholt sich, weil die Regierungen endlich weniger sparen und der fallende Ölpreis den Konsum fördert. Der wichtigste Grund für die Erholung liege aber in der Euro-Abwertung, die gut für den Export sei, so die Experten.

Für dieses Jahr rechnet Candriam mit 1,5 Prozent Wachstum für die Eurozone, für 2016 sogar mit zwei Prozent. (mr)

Foto: Shutterstock

 

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...