Deka tritt DDV bei

Die Frankfurter Dekabank ist dem Deutschen Derivate Verband (DDV) beigetreten und will sich insbesondere bei den Themen Regulierung und Anlegerschutz einbringen.

 

Hartmut Knüppel, DDV, freut sich über das neue Verbandsmitglied Dekabank.

Stefan Hachmeister, Leiter Kapitalmarktgeschäft bei der Dekabank, sagt: „Die Mitgliedschaft im Branchenverband ein wichtiger Schritt für einen Zertifikateanbieter. Der DDV vertritt sehr erfolgreich die Interessen der Emittenten gegenüber Aufsichtsbehörden und Gesetzgebern an den Standorten Frankfurt, Berlin und Brüssel. Das wollen wir künftig unterstützen, indem wir uns bei Regulierungsfragen sowie Verbandsinitiativen für mehr Produkttransparenz und Anlegerschutz aktiv einbringen.“

DDV nun mit 16 Mitgliedern

Dr. Hartmut Knüppel, geschäftsführender Vorstand des DDV, begrüßt den Beitritt der Dekabank: „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit der Dekabank. Der DDV wird dadurch zusätzlich gestärkt und die Schlagkraft des Verbands noch weiter erhöht.“

Mit der DekaBank als neuer Emittentin hat der Verband in diesem Jahr 16 Mitglieder, nachdem die Landesbank Berlin (LBB) sowie die Royal Bank of Scotland (RBS) zum Ende letzten Jahres ausgeschieden sind. Während das Zertifikategeschäft der LBB in die DekaBank eingegliedert wurde, übernahm BNP Paribas das Geschäft der schottischen Investmentbank RBS. (mr)

Foto: DDV

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.