3. Juni 2015, 09:10
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Dividendenausschüttungen: So positionieren Sie sich richtig

Die Dividendensaison läuft. Auf der Jagd nach attraktiven Erträgen sind die kommenden Monate entscheidend. Hohe Indexlevels werfen aktuell allerdings die Frage nach dem richtigen Umgang mit dem Kursrisiko auf.

Gastbeitrag von Daniel Jakubowski, Assenagon Asset Management

Dividendenausschüttungen

Neben fundamentalen Qualitätsfiltern entscheiden auch strikte Grenzen für Länder, Sektoren und Einzeltitel über den Anlageerfolg.

Die Höhe einer Dividende mag auf den ersten Blick zwar attraktiv wirken – viel wichtiger ist dabei aber die Qualität der Ausschüttung.

Gesunde Dividenden auswählen

So sind beispielsweise Substanzausschüttungen unbedingt zu vermeiden. Wird der Aktienkurs sukzessive in Cash umgewandelt, bringt das Anlegern keinen Vorteil, vor allem aus steuerlicher Perspektive.

Ziel einer Dividendenstrategie muss es viel mehr sein, möglichst gesunde Dividenden auszuwählen. Hier spielt die Beurteilung der fundamentalen Unternehmenssituation eine wichtige Rolle: Kann sich das Unternehmen die Ausschüttung in der angekündigten Höhe nachhaltig leisten?

Ein wichtiger Aspekt bei jeder Aktienstrategie ist außerdem die Diversifikation. Dividendenindizes, deren Allokation sich lediglich nach der Dividendenhöhe richten, bieten keinerlei Schutz vor Klumpenrisiken.

So hatten beispielsweise viele Finanztitel im Vorfeld der Finanzkrise 2008 attraktive Dividenden versprochen. Wer sein Portfolio rein nach diesen Versprechen allokierte, hatte in der Folge mit überproportional starken Kursrückgängen zu kämpfen.

Geografisch diversifiziertes Konzept

Neben fundamentalen Qualitätsfiltern entscheiden also auch strikte Grenzen für Länder, Sektoren und Einzeltitel über den Anlageerfolg. Traditionell werden in den kommenden zwei Monaten in Deutschland die meisten Dividenden ausgeschüttet.

Ein geografisch diversifiziertes Konzept hat aber durchaus die Möglichkeit, kontinuierlich über das Jahr hinweg Dividenden zu vereinnahmen. So schütten englische Aktien mitunter mehrfach im Jahr aus, in Spanien finden die meisten Ausschüttungen im Juli statt.

Durch strategisches Austauschen bestimmter Aktien sind so auch Dividendenerträge aus gesunden und nachhaltigen Ausschüttungen von jährlich neun Prozent möglich. So weit so gut – Aktienportfolio bleibt aber Aktienportfolio.

Seite zwei: Kursrisiko absichern

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 05/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Private Equity – Büroflächenmangel – Datenschutz

Rendite+ 1/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Marktreport Sachwertanlagen – Windkraft – Vermögensanlagen – Bitcoin & Co.

Ab dem 22. März im Handel.

Versicherungen

Universa baut Fondspalette aus und bringt neue Kfz-Versicherung

Die Universa Versicherungen, Nürnberg, stockt die Fondspalette auf und bietet jetzt fünf iShare-ETFs von Blackrock Asset Management an. Neben einem weltweiten und deutschen Aktienindex werden somit nun auch ETFs angeboten, die einen Aktienindex in Europa und in Schwellenländern sowie einen Index aus Unternehmensanleihen in der Eurozone nachbilden.

mehr ...

Immobilien

Deutsche wollen smarter wohnen

Das Smart Home gilt seit einigen Jahren als der Standard von morgen. Eine Deloitte-Studie zeigt: Das Interesse an diesen Anwendungen ist groß, der Datenschutz bleibt jedoch ein wichtiges Thema. Immerhin 13 Prozent der Haushalte verfügen bereits über einen intelligenten Lautsprecher. Bei der Art der bevorzugten Smart-Home-Lösungen gibt es zudem Unterschiede zwischen den Altersgruppen.

mehr ...

Investmentfonds

BaFin präzisiert Vorschriften der MiFID II

Die Finanzaufsicht BaFin hat die Neufassung ihres Rundschreibens “MaComp” veröffentlicht und präzisiert darin unter anderem die Grundsätze zur “Zielmarktbestimmung” und diverse weitere neue Vorschriften. Zwei Punkte allerdings fehlen noch.

mehr ...

Berater

Neue Kooperationspartner der BCA AG

Der Oberurseler Maklerpool BCA präsentiert mit der xbAV Beratungssoftware GmbH sowie Honorar Konzept GmbH zwei Unternehmen, die ihre Services den BCA-Partnern zur Verfügung stellen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Umbau von Aktionärsstruktur und Aufsichtsrat abgeschlossen

Die Lloyd Fonds AG teilt mit, dass die im März angekündigten Änderungen in ihrer Aktionärsstruktur nun umgesetzt und die üblichen Vorbehalte aufgehoben wurden. Zudem wurde der Aufsichtsrat mehrheitlich neu besetzt.

mehr ...

Recht

Bürgschaften sind keine nachträglichen Anschaffungen

Wird ein Gesellschafter im Insolvenzverfahren als Bürge für Verbindlichkeiten der Gesellschaft in Anspruch genommen, so kann er dies nicht mehr als nachträgliche Anschaffungskosten werten und somit auch nicht mehr steuermindernd geltend machen. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil (Aktenzeichen: IX R 36/15). Gastbeitrag von Holger Witteler, Kanzlei Husemann, Eickhoff, Salmen & Partner

mehr ...