Anzeige
23. September 2015, 08:10
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

DNB holt Verstärkung für Luxemburger Standort

DNB Asset Management in Luxemburg erhält Zuwachs durch Fondsmanager Mikko Ripatti.

Mikko-Ripatti-Kopie in DNB holt Verstärkung für Luxemburger Standort

Mikko Ripatti startet neu bei DNB Asset Management in Luxemburg.

Der mehrsprachige Finne unterstützt ab sofort das Management der in Luxemburg domizilierten Fonds sowie die Bereiche Investment Research und Portfolio Analyse. Die größte norwegische Bank DNB verstärkt ihre Portfolio Management Kapazitäten in Europa. Ausgebaut wird das eingespielte Team der Tochtergesellschaft in Luxemburg.

Fokus auf Luxemburger Fonds

Mikko Ripatti ist ab sofort als Senior Portfolio Manager für DNB Asset Management aktiv. In enger Zusammenarbeit mit den Fondsmanagern in Norwegen wird Ripatti das Management der in Luxemburg domizilierten Fonds stärken. Zudem ist er im Investment Research sowie in der Portfolio Analyse tätig und unterstützt den Vertrieb mit seinem Know-how.

“Ich freue mich über unseren Neuzugang. Mit Mikko Ripatti stärken wir die Kapazitäten und Kompetenz in Luxembourg. Das spiegelt die Bedeutung des Standorts für DNB wider”, sagt Mike Judith, der das in Luxemburg beheimatete Portfolio Management & Sales Team leitet. Von Luxemburg werden unter anderem die deutschsprachigen Märkte Deutschland, Schweiz und Österreich betreut. DNB Luxemburg ist bereits seit 20 Jahren aktiv und bietet Dienstleistungen in den Bereichen Private Banking und Asset Management an.

Erfahrener Neuzugang

Der 1972 geborene Mikko Ripatti bringt umfangreiche Erfahrung mit. Zwischen 2007 und 2015 arbeitete er in Helsinki als Fondsmanager bei FIM Asset Management. Dort war der Finanzexperte als Teil des Emerging Market Teams für Investments in den lateinamerikanischen Märkten verantwortlich. Zwischen 2000 und 2007 arbeitete Ripatti beim bekanntesten finnischen Konzern Nokia in verschiedenen Positionen in Finnland und Lateinamerika. Der Finne hält einen Master Abschluss in Economics und Business Administration der finnischen Turku School of Economics. Er spricht Finnisch, Schwedisch, Englisch, Portugiesisch und Spanisch. “Ich freue mich auf einen spannenden Job in einem ausgezeichneten Team”, sagt Ripatti. (fm)

Foto: DNB AM

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 8/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Durchstarter Indien – Führungskräfte absichern – Bausparen – US-Immobilien


Ab dem 20. Juli im Handel.

Cash. 7/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

US-Aktien – Unfallpolicen – Altersvorsorge – Ferienimmobilien

+ Heft im Heft: Cash.Special Vermögensverwaltende Fonds

Versicherungen

AfW begrüßt neues Fördermitglied

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, hat sich der Lebensversicherer Canada Life Assurance Europe dem Kreis der Fördermitglieder des Verbands angeschlossen. Die Gesellschaft ist demnach bereits seit dem 1. Mai 2017 Förderer des AfW.

mehr ...

Immobilien

Großstädte: Bevölkerungszahlen wachsen weiter – Wohnungsmangel bleibt

Die Einwohnerzahlen in den deutschen Großstädten legen weiter zu, so das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR). Mittlerweile lebten fast fünf Prozent mehr Menschen dort als noch im Jahr 2010. Dies habe Konsequenzen für die Wohnungspolitik.

mehr ...

Investmentfonds

Reformen in Argentinien als Balanceakt

Auf der Suche nach attraktiven Renditen ist seit Jahresbeginn viel Geld in die Schwellenländer geflossen. Zuletzt fand eine Anleihe Argentiniens mit einer Laufzeit von 100 Jahren reißenden Absatz. Das Reformprogramm von Präsident Mauricio Macri scheint erste Früchte zu tragen. Gleichzeitig ist noch ein weiter Weg zu gehen.

mehr ...
21.07.2017

Trendwende bei Gold

Berater

Conceptif meldet Erlösplus

Die Hamburger Conceptif-Gruppe hat eigenen Angaben zufolge im Geschäftsjahr 2016 von der anhaltend positiven Marktentwicklung bei privaten und gewerblichen Sachversicherungen profitiert. Demnach konnte die Gruppe deutliche Zuwächse bei den Umsatzerlösen und beim Ergebnis erzielen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Fondsbeteiligung: Was geschieht bei Tod des Anlegers?

Das durchschnittliche Alter von Fondsinvestoren ist vergleichsweise hoch. Daher sind Erbfälle mit Anteilen an geschlossenen Fonds keine Seltenheit. Was geschieht jedoch mit einer Fondsbeteiligung im Todesfalle eines Anlegers?

mehr ...

Recht

Risiko Erben: Sehr früh an sehr viel später denken

In Deutschland werden laut einer aktuellen Studie immer größere Vermögenswerte an die nächste Generation übergeben. Eine Beschäftigung mit dem Thema sollte aber nicht bis zur allerletzten Minute aufgeschoben werden.

mehr ...