DNB holt Verstärkung für Luxemburger Standort

DNB Asset Management in Luxemburg erhält Zuwachs durch Fondsmanager Mikko Ripatti.

Mikko Ripatti startet neu bei DNB Asset Management in Luxemburg.

Der mehrsprachige Finne unterstützt ab sofort das Management der in Luxemburg domizilierten Fonds sowie die Bereiche Investment Research und Portfolio Analyse. Die größte norwegische Bank DNB verstärkt ihre Portfolio Management Kapazitäten in Europa. Ausgebaut wird das eingespielte Team der Tochtergesellschaft in Luxemburg.

Fokus auf Luxemburger Fonds

Mikko Ripatti ist ab sofort als Senior Portfolio Manager für DNB Asset Management aktiv. In enger Zusammenarbeit mit den Fondsmanagern in Norwegen wird Ripatti das Management der in Luxemburg domizilierten Fonds stärken. Zudem ist er im Investment Research sowie in der Portfolio Analyse tätig und unterstützt den Vertrieb mit seinem Know-how.

„Ich freue mich über unseren Neuzugang. Mit Mikko Ripatti stärken wir die Kapazitäten und Kompetenz in Luxembourg. Das spiegelt die Bedeutung des Standorts für DNB wider“, sagt Mike Judith, der das in Luxemburg beheimatete Portfolio Management & Sales Team leitet. Von Luxemburg werden unter anderem die deutschsprachigen Märkte Deutschland, Schweiz und Österreich betreut. DNB Luxemburg ist bereits seit 20 Jahren aktiv und bietet Dienstleistungen in den Bereichen Private Banking und Asset Management an.

Erfahrener Neuzugang

Der 1972 geborene Mikko Ripatti bringt umfangreiche Erfahrung mit. Zwischen 2007 und 2015 arbeitete er in Helsinki als Fondsmanager bei FIM Asset Management. Dort war der Finanzexperte als Teil des Emerging Market Teams für Investments in den lateinamerikanischen Märkten verantwortlich. Zwischen 2000 und 2007 arbeitete Ripatti beim bekanntesten finnischen Konzern Nokia in verschiedenen Positionen in Finnland und Lateinamerika. Der Finne hält einen Master Abschluss in Economics und Business Administration der finnischen Turku School of Economics. Er spricht Finnisch, Schwedisch, Englisch, Portugiesisch und Spanisch. „Ich freue mich auf einen spannenden Job in einem ausgezeichneten Team“, sagt Ripatti. (fm)

Foto: DNB AM

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.