High Yield: Goldman Sachs platziert größtes je emittiertes Papier auf iTraxx

Goldman Sachs Group Inc. hat im Februar das größte Papier, das mit Kreditausfall-Swaps (CDS) auf Hochzinsanleihen verbunden ist, bei Investoren platziert. Hintergrund ist das ausgeprägte Interesse an Anlagen mit hoher Verzinsung.

In der Woche zum 11. Februar verzeichneten Fonds mit Anlageschwerpunkt in Hochzinsanleihen aus Europa Zuflüsse im Umfang von 1,3 Milliarden Dollar, den höchsten Wert in fast 15 Wochen.

Am 18. Februar begab die Investmentbank ein Papier über 30 Millionen Schweizer Franken (28,1 Millionen Euro) mit einer Laufzeit von fünf Jahren, das mit dem Markit iTraxx Europe Crossover Series 22 Index verbunden ist. Der Kupon beläuft sich auf 3,34 Prozent.

Der Absatz von Papieren, die mit dem Crossover-Index verknüpft sind, erhöhte sich im Februar auf 171,6 Millionen Dollar (153,3 Millionen Euro). Das war mehr als doppelt so viel wie im Vorjahresmonat. Der Crossover-Index verfolgt Anleihen 75 europäischer Gesellschaften mit einem durchschnittlichen Rating fünf Stufen unter dem Gütesiegel “Investmentgrade”.

[article_line]

Investoren auf der Suche nach Rendite

Nach der Ankündigung der Europäischen Zentralbank (EZB), für die geplanten Anleihekäufe 1,1 Billionen Euro aufzuwenden und die Zinsen niedrig zu halten, sind Investoren auf der Suche nach Rendite.

In der Woche zum 11. Februar verzeichneten Fonds mit Anlageschwerpunkt in Hochzinsanleihen aus Europa Zuflüsse im Umfang von 1,3 Milliarden Dollar, den höchsten Wert in fast 15 Wochen, wie Daten von Bank of America Corp. zeigen. Die Ausgabe von sogenannten Ramschanleihen kletterte seit Jahresbeginn bis zum 15. Februar auf 21 Milliarden Dollar – ein Rekordstart ins Jahr.

„Kein Anstieg der Ausfallsraten“

Der Hochzins iTraxx Index sei attraktiv, weil “der Spread erheblich höher ist als im Segment Investmentgrade, und einstweilen haben wir keinen Anstieg der Ausfallsraten erlebt”, sagte Raphael Dando, Kreditanalyst bei Société Générale SA in London.

Seite zwei: Anhaltendes Interesse auf Nachfrageseite

1 2Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.