Ifo Institut: Geschäftsklima noch besser

Der Geschäftsklimaindex des Münchener Ifo Instituts für die gewerbliche Wirtschaft Deutschlands ist im April weiter gestiegen.

Hans-Werner Sinn, Ifo Institut

„Die deutsche Wirtschaft setzt ihren Aufschwung fort“, sagt Prof. Hans-Werner Sinn, Präsident des Ifo Instituts.

Der Index ist im April auf 108,6 Punkte gestiegen, von 107,9 im Vormonat. Die aktuelle Lageeinschätzung verbesserte sich erneut deutlich. Die Geschäftserwartungen sind jedoch etwas weniger optimistisch als im März.

Industriesektor zuversichtlich

Im Verarbeitenden Gewerbe ist der Klimaindikator laut Ifo Institut das sechste Mal in Folge gestiegen. Die aktuelle Lage wurde von den Industrieunternehmen also nochmals deutlich besser beurteilt. Mit Blick auf die kommenden Monate sind sie jedoch etwas weniger optimistisch. Die Kapazitätsauslastung sank minimal auf 84,4 Prozent und liegt damit einen Prozentpunkt über dem langfristigen Durchschnitt.

Im Großhandel stieg der Klimaindikator auf den höchsten Stand seit fast einem Jahr. Dies ist auf die deutlich optimistischeren Erwartungen zurückzuführen. Die sehr gute Lagebeurteilung wurde hingegen etwas zurückgenommen. Im Einzelhandel kühlte sich das Geschäftsklima leicht ab. Die aktuelle Lage wurde weniger gut eingeschätzt. Auch mit Blick auf die zukünftige Geschäftsentwicklung sind die Einzelhändler etwas weniger zuversichtlich.

[article_line tag=“Aktienfonds“]

Nach zuletzt sechs Rückgängen in Folge ist der Geschäftsklimaindex im Bauhauptgewerbe wieder gestiegen. Die Baufirmen sind merklich zufriedener mit ihrer aktuellen Lage. Auch der Ausblick auf die kommenden Monate hellte sich ein wenig auf, wie das Ifo Institut mitteilte. (mr)

Foto: Martina van Kann

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.