26. Januar 2015, 11:50
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Ifo-Index: Erfreuliches Geschäftsklima

Bei den Unternehmern hierzulande bessert sich die Stimmung. Das belegt der aktuelle Ifo-Geschäftsklimaindex für die gewerbliche Wirtschaft Deutschlands, der im Januar auf 106,7 Punkte gestiegen ist.

 

Ifo

Der Ifo-Geschäftsklimaindex steigt.

Im Vormonat lag der Wert noch bei 105,5 Punkten.

Es handelt sich um den dritten Anstieg in Folge, wie das Münchener Ifo-Institut betont: “Die Unternehmen sind mit ihrer aktuellen Geschäftslage merklich zufriedener und blicken wieder mehrheitlich optimistisch auf die kommende Entwicklung. Die deutsche Wirtschaft startet gut ins neue Jahr.”

Impulse für den Export erwartet

Auch im Verarbeitenden Gewerbe ist der Indikator das dritte Mal in Folge gestiegen. Die Lageeinschätzungen der Industriefirmen fielen erneut besser aus.

Der Ausblick stimmt optimistisch: Aufgrund des sinkenden Euro-Wechselkurses werden stärkere Impulse vom Export erwartet. Die Kapazitätsauslastung stieg laut Ifo Institut zuletzt um 0,4 Prozentpunkte auf 84,6 Prozent.

Im Großhandel hat sich das Geschäftsklima ebenfalls erneut verbessert. “Dies ist insbesondere auf deutlich günstigere Lageeinschätzungen zurückzuführen, während die Erwartungen zurückhaltender ausfielen”, so die Experten. Im Einzelhandel habe sich das Klima erstmals seit Juli 2014 wieder ins Positive gedreht. Die Urteile zur aktuellen Lage verbesserten sich ebenso wie die Erwartungen merklich.

Baugewerbe wenig begeistert

Im Bauhauptgewerbe allerdings hat sich das Geschäftsklima abermals leicht verschlechtert. “Die Baufirmen waren etwas weniger zufrieden mit ihrer aktuellen Lage. Ihre Erwartungen für das kommende halbe Jahr hellten sich jedoch etwas auf”, lautet die Analyse des Ifo-Instituts. (mr)

Foto: Shutterstock

 

Ihre Meinung



 

Versicherungen

GKV: Kassen laufen Sturm gegen Spahn-Pläne

Die von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) vorgesehenen Änderungen bei der Organisation der Kassen stoßen auf vehementen Widerstand bei den gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV).

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Immer höhere Darlehen

Die hohen Preise für Objekte an den deutschen Immobilienmärkten treiben auch die Darlehenssummen stetig weiter nach oben. Michael Neumann, Vorstand der Dr. Klein Privatkunden AG, berichtet über aktuelle Entwicklungen bei den Baufinanzierungen.

mehr ...

Investmentfonds

Biotechnologie: “Ungebremste Innovationskraft”

Welches sind die größten Risiken bei einer Investition in Biotechnologie und was sollten Anleger beachten? Darüber hat Cash. mit Dr. Ivo Staijen, CFA gesprochen, Manager des HBM Global Biotechnology Fund.

mehr ...

Berater

Wirecard: Softbank als neuer Partner in Fernost

Der Zahlungsabwickler kann nach Berichten über umstrittene Bilanzierungspraktiken gute Nachrichten verkünden: Der Tech-Konzern Softbank investiert 900 Millionen Euro in Wirecard. Er soll den Dax-Kozern als Partner in Fernost unterstützen.

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin untersagt Direktinvestments in Paraguay

Die Finanzaufsicht BaFin hat drei Angebote von Vermögensanlagen in Deutschland über den Kauf, die Pflege sowie die Verwertung von Edelholzbäumen untersagt. Anbieter ist die NoblewoodGroup.

mehr ...

Recht

WhatsApp-Party-Einladung kann teuer werden

Bereits zum zweiten Mal hatte ein Jugendlicher per WhatsApp zu einer großen Grillparty aufgerufen. Leider spielte die Polizei da nicht mit und unterband die Veranstaltung auf einem Grillplatz im Landkreis Heilbronn. Zudem kündigte die Beamten an, den finanziellen Aufwand für ihren aufwändigen Einsatz dieses Mal in Rechnung zu stellen. Für die Eltern dürfte der Spaß teuer werden, denn die Privathaftpflicht zahlt nicht.

mehr ...