30. September 2015, 11:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Volatilität ist der Freund des langfristigen Investors”

Dr. Bert Flossbach hat 1999 den Kölner Vermögensverwalter Flossbach von Storch gegründet und lenkt heute als Vorstand die milliardenschweren Multi-Asset-Fonds des Hauses.

langfristiges-investement

Dr. Bert Flossbach, Flossbach von Storch

Cash.: Warum sollen Multi-Asset-Lösungen der richtige Weg für private Anleger sein?

Flossbach: Gut gemanagte, wirklich aktive Multi-Asset-Fonds können ein sinnvoller erster Schritt für Anleger heraus aus der reinen Festzinsanlage sein und hin zu einem langfristig breiter aufgestellten Vermögen.

Welche Multi-Asset-Fonds bieten Sie an und was zeichnet diese jeweils aus?

Zum einen die Fonds der Multiple-Opportunities-Strategie – gemeint sind der Flossbach von Storch SICAV – Multiple Opportunities und der Flossbach von Storch – Multiple Opportunities II. Zum anderen unsere Flossbach von Storch – Multi-Asset-Fonds, die verschiedene Risiko-Ertragserwartungen abbilden – “Defensive”, “Balanced” und “Growth”. Allesamt zeichnet sie der opportunistische Investmentansatz aus. Ein Ansatz, der flexibel ist und nicht rein vergangenheitsbezogen.

Mit welcher Anlagestrategie allokieren Sie das Fondsvermögen auf die unterschiedlichen Asset-Klassen und die Zielinvestments?

Unser Weltbild bildet die Basis unserer Anlagestrategie, unserer Asset-Allokation – welche Auswirkungen hat langfristig die Geldpolitik der Notenbanken, wie entwickelt sich die Weltwirtschaft, welche politischen Einflussfaktoren sind zu berücksichtigen – kurzum: welche Anlageklassen sind in dem jeweiligen Kapitalmarktumfeld unseres Erachtens am attraktivsten. Nicht weniger wichtig ist die Einzeltitelauswahl. Wir kaufen nicht den breiten Markt, sondern schauen genau, welche Unternehmen interessant sind – und welche nicht. Der Fokus liegt dabei auf global aufgestellten Konzernen mit starker Marktstellung, hoher Preissetzungsmacht, stabilen Margen und einer soliden Bilanzstruktur.

Welche Anlagen sind aktuell über- und untergewichtet?

Wir gehen davon aus, dass das globale Zinsniveau noch sehr lange vergleichsweise niedrig bleibt und die Weltwirtschaft nur moderat wächst. In diesem Umfeld liegt unser Fokus weiterhin auf Aktien von erstklassigen, gewinnstabilen Unternehmen. Sie weisen derzeit das beste Chance-Risiko-Profil aus. Die kräftigen Kursrückschläge zuletzt haben wir genutzt, um unsere Beteiligungen selektiv aufzustocken.

Seite zwei: “Befinden uns inmitten einer kräftigen Korrektur”

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Pflege: Eine Frage der Pflicht

Immer mehr Menschen werden pflegebedürftig. Nicht einmal fünf Prozent der Bevölkerung besitzen eine Pflegezusatzversicherung. Der Vertrieb macht einen Bogen um das Thema. Dabei sollte es fester Bestandteil einer Beratung im Bereich Altersvorsorge sein. Teil eins

mehr ...

Immobilien

IVD: Der deutsche Immobilienmarkt muss europäisch werden

Die Integration Deutschlands in die Europäische Union betrifft zunehmend auch die Immobilienmärkte. Kapital und Investitionen kennen längst keine innereuropäischen Grenzen, eine ähnliche Entwicklung betrifft Arbeitnehmer. Die tradierten Besonderheiten der einzelnen Immobilienmärkte und Regulierungen der EU-Staaten werden in der Folge durchmischt. Ein Kommentar vom ivd. 

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Finance Vertriebskongress: 500 geladenen Vertriebspartnern und exklusiver Club-Deal

Die Deutsche Finance Solution begrüßte am 21. Mai 2019 im Auditorium der BMW-Welt München rund 500 ihrer Vertriebspartner zum Thema Markt, Kompetenz und Investments. Symon Hardy Godl, Geschäftsführer Deutsche Finance Asset Management, informierte die Teilnehmer ausführlich über das aktuelle Gesamtportfolio der Deutsche Finance Group sowie die aktuellen und zukünftigen institutionellen Investmentstrategien.

mehr ...

Berater

Grafik des Tages: Ein Jahr Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

Fast 150.000 Anfragen und Beschwerden mit DSGVO-Bezug sind seit Mai 2018 bei Datenschutzbehörden in Europa aufgelaufen – davon rund 90.000 Benachrichtigung über Datenschutzverletzungen. Wie die Lage seit dem 25. Mai 2018 ist.

mehr ...

Sachwertanlagen

„INP Deutsche Pflege Invest“: Offener Spezial-AIF erwirbt drei weitere Pflegeimmobilien

Das Immobilienportfolio des für institutionelle Investoren konzipierten offenen Spezial-AIF „INP Deutsche Pflege Invest“ ist um drei weitere Pflegeimmobilien ergänzt worden. Die INP-Gruppe, Asset Manager des Fonds, hat die Pflegeeinrichtung „Seniorensitz am Hegen“ in Hamburg-Rahlstedt, das „Haus St. Antonius“ in Kemnath (Bayern) und die „Altstadtresidenz Wernigerode“ in Wernigerode (Sachsen-Anhalt) für den Fonds erworben.

mehr ...

Recht

Vorsicht bei vorausfahrendem Fahrschulfahrzeug

Im Straßenverkehr müssen Autofahrer den Sicherheitsabstand stets so bemessen, dass sie auch bei plötzlichem Bremsen des Vorausfahrenden halten können. Besondere Vorsicht ist angesagt, wenn ein entsprechend gekennzeichnetes Fahrschulauto vorausfährt. Hier muss man auch damit rechnen, dass es ohne erkennbaren Grund abbremst. Die Württembergische Versicherung (W&W) weist auf ein Urteil des Landgerichts Saarbrücken (13 S 104/18) hin.

mehr ...