Anzeige
28. August 2015, 10:44
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

LGIM: China-Schwäche nicht dramatisch

Chinas Börsenturbulenzen haben Investoren beunruhigt. Legal & General Investment Management ist sich dennoch sicher, dass die Wachstumsschwäche im Reich der Mitte zu managen ist.

LGIM

Hongkong – die Stimmung an Chinas Aktienmärkten hellt sich etwas auf.

Emiel van den Heiligenberg, Head of Asset Allocation bei Legal & General Investment Management (LGIM) hält die Auswirkungen für begrenzt: “Grundsätzlich rechnen wir zwar damit, dass die chinesische Volkswirtschaft eine deutlich stärkere Verlangsamung erleben wird, als das bisher erwartet worden ist, allerdings nicht wegen der Schwäche der lokalen Aktienmärkte.”

“Vermögensbasis intakt”

Dafür sprächen eine ganze Reihe von Gründen wie zum Beispiel, dass sich der Besitz größerer Aktienbestände immer noch auf vergleichsweise wenige chinesische Haushalte konzentriert, so van den Heiligenberg.

Die Vermögensbasis der meisten chinesischen Bürger werde daher intakt bleiben: “Und da die Sparquote gleichzeitig hoch ist, werden sich die Aktienkursverluste nur begrenzt in einem signifikanten Rückgang der Konsumausgaben niederschlagen. Nicht zuletzt finanzieren sich chinesische Unternehmen nur sehr gering über die Ausgabe von Aktien. Die chinesische Regierung wird zudem aller Wahrscheinlichkeit nach mit ihrer Politik alles dafür tun, um das Wachstum zu unterstützen.”

Laut van den Heiligenberg würde eine nachhaltige Verlangsamung des Wachstums in China zwar Auswirkungen für die Weltwirtschaft haben: “Aber dabei sollte nicht vergessen werden, dass China immer noch viel schneller wächst als viele andere Länder. Eine Wachstumsschwäche sollte für den Rest der Welt auf jeden Fall zu managen sein.” (mr)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Zuschusspflicht bei Betriebsrente: Arbeitgeber kennen Vorgaben nicht

Seit dem 1. Januar 2019 gilt eine Zuschusspflicht bei Betriebsrenten. Doch nur 17 Prozent der Arbeitgeber kennen die Vorgaben. Entsprechend hoch ist der Beratungsbedarf. Insbesondere bei Klein- und Mittelständlern. Die Signal Iduna bietet nun Unternehmen Hilfe bei der Umsetzung an.

mehr ...

Immobilien

Mietpreise: Dynamik ist gestoppt

Bislang gab es bei den Mietpreisen im Bereich Wohnimmobilien oft kein Halten. Nach Erhebung jüngster Zahlen für das 4. Quartal 2018 durch das Researchinstitut Empirica ändert sich nunmehr zumindest die Tendenz. Ob daraus ein Trend wird, bleibt abzuwarten. 

mehr ...

Investmentfonds

Larry Fink: “Die Welt braucht Ihre Führungsstärke”

Larry Fink, Chairman und Chief Executive Officer von Blackrock, richtet sich auch in diesem Jahr wieder mit einem Brief an die Vorstände der Unternehmen, in die Blackrock im Auftrag seiner Kunden investiert. Seine Forderungen an die Unternehmen sowie seine Erinnerung an deren Verantwortung für Gesellschaft und Wirtschaft sind vehement. Der komplette Brief Finks an die CEOs der Gesellschaften.

mehr ...

Berater

Formaxx erweitert Vorstand

Die Formaxx AG, Eschborn, verstärkt seinen Vorstand. Mit Wirkung zum 1.. März 2019 ist Lars Breustedt neu in den Vorstand der Eschborner Finanzberatungsgesellschaft berufen worden.

mehr ...

Sachwertanlagen

Kapital in zehn Jahren fast verfünffacht

Die Paribus-Gruppe hat die Fondsimmobilie des SCM Capital GmbH & Co. KG Renditefonds V – Hamburg Wohnen sowie abgespaltene Grundstücksteile verkauft. Der Gesamtrückfluss an die Fondsanleger ist beachtlich.

mehr ...

Recht

Riester-Urteil: Förderung trotz Sonderurlaub?

Wie der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil klarstellt, steht und fällt die staatliche Förderung der Riesterrente mit Beitragszahlungen zur gesetzlichen Rentenversicherung – entweder den eigenen oder denen des Ehepartners.

mehr ...