2. Dezember 2015, 11:02
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Metzler: Aktienprodukt mit Nachhaltigkeitskomponenten bringt mehr Rendite

Für europäische Aktien bieten sich in den kommenden Monaten grundsätzlich gute Perspektiven. Zusätzliche Renditechancen ergeben sich durch das Einbeziehen nachhaltiger Komponenten in den Auswahlprozess, ist das Bankhaus Metzler überzeugt.

Matthes in Metzler: Aktienprodukt mit Nachhaltigkeitskomponenten bringt mehr Rendite

Dr. Rainer Matthes, Metzler AM, geht von steigenden Dividendenausschüttungen europäischer Unternehmen aus

Der Wirtschaftsaufschwung in der Eurozone habe an Breite gewonnen – auch die Länder an der Peripherie der Europäischen Währungsunion könnten teilweise deutliche Zuwächse verzeichnen. Dementsprechend würden die schwachen Konjunkturdaten aus Deutschland im dritten Quartal das Wachstum in der Eurozone vermutlich nur geringfügig bremsen und den gesamten Aufschwung nicht gefährden. Einzelne Indikatoren, beispielsweise der Einkaufsmanagerindex des Dienstleistungssektors im Oktober, würden sogar signalisieren, dass sich die Wachstumsdynamik im Euroraum beschleunigt habe.

Divergenz der Geldpolitik nicht von Nachteil

“Auch eine mögliche Rückführung der expansiven Geldpolitik in den USA bei gleichzeitiger Lockerung durch die Europäische Zentralbank im Dezember sollte die Finanzmärkte nicht schwer belasten. Entsprechend positiv schätzen wir die Entwicklung europäischer Aktien in den kommenden Monaten ein”, so die Prognose von Edgar Walk, Chefvolkswirt Metzler Asset Management.

Vorteile durch Dividendenstrategien

Auch für steigende Dividenden stünden die Zeichen gut. “Europäische Unternehmen zeichnen sich derzeit durch äußerst solide Bilanzen aus. Gleichzeitig haben sich deren Barmittel deutlich erhöht, da in den vergangenen Jahren wenig in organisches Wachstum investiert wurde. Vor diesem Hintergrund – und angesichts einer aktuellen Ausschüttungsquote unter dem historischen Durchschnitt –, gehen wir für die nähere Zukunft von steigenden Dividendenausschüttungen aus”, fasst Dr. Rainer Matthes, CIO im Metzler Asset Management, die Chancen für Dividendentitel zusammen.

Höhere Dividendenrendite durch nachhaltiges Wirtschaften 

Unternehmen, die zudem in hohem Maße Nachhaltigkeitskriterien erfüllen würden, böten im Durchschnitt nochmals höhere Dividendenrenditen und seien bei solider Bilanz rentabler; hohe Dividendenausschüttungen und herausragendes Dividendenwachstum ließen wiederum auf langfristig überdurchschnittliche, risikoadjustierte Renditen schließen, so Matthes weiter.

Auf diesen Überlegungen basiert auch das Konzept, das Metzler Asset Management bereits seit mehreren Jahren erfolgreich in institutionellen Mandaten umsetze und seit August dieses Jahres mit dem Metzler European Dividend Sustainability zudem als Publikumsfonds anbietet. Mit der Kombination von aktiv gemanagtem Aktienfonds und Nachhaltigkeitskomponenten in jeder Stufe des Investmentprozesses entspreche Metzler einer zunehmenden, langsam auch den deutschen Markt durchdringenden Nachfrage.

Verstärkte Suche der Anleger nach traditionellen Fonds mit nachhaltigem Fokus

“Während in den vergangenen Jahren Nachhaltigkeitsaspekte bei der Kapitalanlage nur isoliert in reinen Nachhaltigkeitsfonds oder institutionellen Mandaten umgesetzt wurden, suchen Anleger mehr und mehr nach traditionellen Fondsprodukten, in denen zudem sozial-ethische und ökologische Kriterien berücksichtigt werden”, erklärt Oliver Schmidt, Portfoliomanager im Metzler Asset Management. Durch die positiven Effekte aus einer nachhaltigen Unternehmensführung auf Dividenden- und Renditepotenzial würden Anlegern mit solchen Kombikonzepten zusätzliche Chancen an den Aktienmärkten eröffnet. (fm)

Foto: Metzler

Ihre Meinung



 

Versicherungen

High on wheels – Cannabis am Steuer

Der 20. April oder “420 Day” ist  für Cannabis-Fans ein Pflichttermin: Denn 420, 4:20 oder 4/20 (engl.: four-twenty) ist in den USA ein Codewort für den Konsum von Haschisch und Marihuana. Hierzulande können Kranke auf Kassenkosten Cannabis als Medizin erhalten und müssen nicht mit Sanktionen rechnen – wenn sie sich an die Vorgaben des Arztes halten und fahrtüchtig sind. Anders sieht es aus, wer zum privaten Vergnügen kifft.

mehr ...

Immobilien

9 Urteile zum Thema Haus, Garten und Co.

Über die langen Monate des Winters konnten es Garten- und Balkonfreunde kaum erwarten, dass sie wieder ihren Lieblingsort betreten können. Sie vermissten das Leben im Freien beziehungsweise – im Falle des Balkons oder der Loggia – fast im Freien. Nun ist das witterungsbedingt wieder möglich, aber damit häufen sich auch entsprechende Streitfälle.

mehr ...

Investmentfonds

Aktienrückkäufe im Höhenflug

Immer mehr Unternehmen kaufen eigene Aktien zurück. 2018 war für die so genannten Share Buybacks ein Rekordjahr, doch vieles spricht für neue Höchstmarken in diesem Jahr. Ein Gastbeitrag von Benjardin Gärtner, Union Investment

mehr ...

Berater

Rente mit 67: Für viele Deutsche steigt das Armutsrisiko

Höhere Altersgrenzen bei der Rente bedeuten nicht unbedingt späteren Erwerbsaustritt. Sollte der Arbeitsmarktboom nicht anhalten, drohen insbesondere Menschen mit geringer Bildung, prekärer Beschäftigung und niedriger Gesundheit große sozialpolitische Risiken. Warum die Politik jetzt handeln muss.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Eines der besten Quartale unserer Unternehmenshistorie”

Solvium Capital hat die Vermögensanlage Wechselkoffer Euro Select 5 vorzeitig geschlossen und auch das Angebot Wechselkoffer Euro Select 6 steht kurz vor Schließung. Das Nachfolgeangebot und ein weiteres Konzept sollen in den nächsten Wochen folgen.

mehr ...

Recht

Rente unter Palmen – das müssen Sie wissen

Immer mehr Ruheständler entscheiden sich dafür, ihren Lebensabend jenseits der deutschen Grenzen zu genießen. Was zu beachten ist, damit man im Ruhestandsparadies auch auf die Rente aus Deutschland zugreifen kann.

mehr ...