Anzeige
5. Februar 2015, 10:13
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

High-Yield-Laufzeitfonds von Oddo

Die französische Fondsgesellschaft Oddo Asset Mangement lanciert mit dem High-Yield-Laufzeitfonds Oddo Bonds Target 2018 (FR0011844109) ihren ersten Rentenlaufzeitfonds hierzulande.

Prozent-750 in High-Yield-Laufzeitfonds von Oddo

Oddo AM sucht hochrentierliche Anleihen.

 

Am 31. Dezember 2018 soll das Kapital zurückgezahlt werden. Anlageschwerpunkt sind Hochzinsanleihen von Unternehmen, die maximal sechs Monate nach dem Rückzahlungstermin fällig werden dürfen.

Zum Ende der Zeichnungsfrist am 30. April 2015 strebt das Fondsmanagement um Alain Krief, Head of Fixed Income bei Oddo Asset Management, nach eigenem Bekunden eine anfängliche jährliche Durchschnittsrendite von fünf Prozent vor Kosten an.

Schwerpunkt Euro-Anleihen

Der regionale Fokus soll auf Papieren europäischer Emittenten liegen, die mindestens 50 Prozent des Fondsvermögens ausmachen sollen. Die verbleibenden Mittel sollen auf Schuldtitel aus den Emerging Markets, Amerika und Asien entfallen. Das Währungsrisiko soll bei diesen Anleihen jeweils abgesichert werden. Durch Einnahmen aus der Wertpapierleihe oder die Aufnahme von Krediten kann das Fondsvolumen auf bis zu 150 Prozent gehebelt werden. Diese zusätzlichen Mittel dürfen ausschließlich in europäische Staatsanleihen mit Investment Grade angelegt werden.

Das Fondsmanagement strebt ein breit diversifiziertes Portfolio aus 80 bis 100 Positionen an, von denen jede nicht mehr als drei Prozent  des verwalteten Vermögens ausmachen darf. Bis zum Ende der Zeichnungsfrist sind von dieser Regel fünf Anleihen ausgenommen, von denen sich die Franzosen besonders viel versprechen. Auf diese Papiere dürfen in dem begrenzten Zeitraum bis zu fünf Prozent der Mittel des Fonds entfallen, so Krief.

“Da wir nicht davon ausgehen, dass die gegenwärtige Niedrigzinsphase in den kommenden Jahren zu Ende gehen wird, bietet der Oddo Bonds Target 2018 eine sehr attraktive Alternative für Investoren“, sagt Krief.

Rund 15 Milliarden Euro verwaltet Oddo Asset Management aktuell.

Der Fonds kommt auch als ausschüttende Tranche (FR0012254845). Die jährliche Verwaltungsgebühr beläuft sich jeweils auf ein Prozent. Außerdem will Oddo eine erfolgsabhängige Gebühr verlangen, sobald die jährliche Wertentwicklung des Fonds die Marke von plus 5,5 Prozent übertrifft. (mr)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trendprodukt Fondspolicen – Aktien Europa – Zweitmarkt 2018 – Andrang auf Zinshäuser 

Ab dem 25. Januar im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Verbraucherschützer kritisieren Zusatzversicherungen für Schüler

In Baden-Württemberg werden zu Schuljahresbeginn Versicherungspolicen von den Klassenlehrern an die Schüler verteilt – im Auftrag des Kultusministeriums. Verbraucherschützer halten die Policen für überflüssig, wie “Spiegel online” berichtet.

mehr ...

Immobilien

Reform der Grundsteuer: IVD plädiert für “Südländer-Modell”

Seit Dienstag befasst sich das Bundesverfassungsgericht mit der Einheitsbewertung bei der Grundsteuer. Es wird erwartet, dass die Richter das bisherige Verfahren als verfassungswidrig einstufen. Für eine Neuregelung ist nach Einschätzung des Immobilienverbands IVD nur ein Modell wirklich geeignet.

mehr ...

Investmentfonds

Führende Ökonomen fordern radikale Reformen in der Eurozone

Die Eurozone scheint sich von ihrer Finanzkrise zu erholen. Doch führende französische und deutsche Ökonomen sind sich sicher, dass dieser Aufschwung nicht nachhaltig ist, sie schlagen in einem Papier grundlegende Reformen vor. Zu den Autoren zählen auch Clemens Fuest und Marcel Fratzscher.

mehr ...

Berater

Blau direkt startet Web-App

Der Maklerpool Blau direkt hat eine Web-App für die hauseigene Anwendung “simplr” gestartet. Wie das Lübecker Unternehmen mitteilt soll die Web-App Kunden unter anderem den Vorteil bieten, dass sie nicht erst auf dem Smartphone installiert werden muss und auf sämtlichen Endgeräten funktioniert.

mehr ...

Sachwertanlagen

Weiterer Chef bei Hamburg Trust

Der Hamburger Immobilien-Investmentmanager Hamburg Trust Grundvermögen und Anlage GmbH hat die Geschäftsführung ab dem 1. Januar 2018 durch Oliver Priggemeyer verstärkt.

mehr ...

Recht

Bundesbank-Vorstand: Bitcoin-Regulierung ist nur eine Frage der Zeit

Kryptowährungen wie Bitcoin sind in Deutschland bislang unreguliert, das wird sich bald ändern. Das geht aus einer Aussage des Vorstands der Deutschen Bundesbank, Joachim Wuermeling, hervor. Erste Schritte habe man bereits unternommen.

mehr ...