Anzeige
5. Februar 2015, 10:13
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

High-Yield-Laufzeitfonds von Oddo

Die französische Fondsgesellschaft Oddo Asset Mangement lanciert mit dem High-Yield-Laufzeitfonds Oddo Bonds Target 2018 (FR0011844109) ihren ersten Rentenlaufzeitfonds hierzulande.

Prozent-750 in High-Yield-Laufzeitfonds von Oddo

Oddo AM sucht hochrentierliche Anleihen.

 

Am 31. Dezember 2018 soll das Kapital zurückgezahlt werden. Anlageschwerpunkt sind Hochzinsanleihen von Unternehmen, die maximal sechs Monate nach dem Rückzahlungstermin fällig werden dürfen.

Zum Ende der Zeichnungsfrist am 30. April 2015 strebt das Fondsmanagement um Alain Krief, Head of Fixed Income bei Oddo Asset Management, nach eigenem Bekunden eine anfängliche jährliche Durchschnittsrendite von fünf Prozent vor Kosten an.

Schwerpunkt Euro-Anleihen

Der regionale Fokus soll auf Papieren europäischer Emittenten liegen, die mindestens 50 Prozent des Fondsvermögens ausmachen sollen. Die verbleibenden Mittel sollen auf Schuldtitel aus den Emerging Markets, Amerika und Asien entfallen. Das Währungsrisiko soll bei diesen Anleihen jeweils abgesichert werden. Durch Einnahmen aus der Wertpapierleihe oder die Aufnahme von Krediten kann das Fondsvolumen auf bis zu 150 Prozent gehebelt werden. Diese zusätzlichen Mittel dürfen ausschließlich in europäische Staatsanleihen mit Investment Grade angelegt werden.

Das Fondsmanagement strebt ein breit diversifiziertes Portfolio aus 80 bis 100 Positionen an, von denen jede nicht mehr als drei Prozent  des verwalteten Vermögens ausmachen darf. Bis zum Ende der Zeichnungsfrist sind von dieser Regel fünf Anleihen ausgenommen, von denen sich die Franzosen besonders viel versprechen. Auf diese Papiere dürfen in dem begrenzten Zeitraum bis zu fünf Prozent der Mittel des Fonds entfallen, so Krief.

“Da wir nicht davon ausgehen, dass die gegenwärtige Niedrigzinsphase in den kommenden Jahren zu Ende gehen wird, bietet der Oddo Bonds Target 2018 eine sehr attraktive Alternative für Investoren“, sagt Krief.

Rund 15 Milliarden Euro verwaltet Oddo Asset Management aktuell.

Der Fonds kommt auch als ausschüttende Tranche (FR0012254845). Die jährliche Verwaltungsgebühr beläuft sich jeweils auf ein Prozent. Außerdem will Oddo eine erfolgsabhängige Gebühr verlangen, sobald die jährliche Wertentwicklung des Fonds die Marke von plus 5,5 Prozent übertrifft. (mr)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 5/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Europäische Aktien – Schwellenländer – digitaler Wandel – Neue Vertriebsregeln

Ab dem 27. April im Handel.

Rendite+ 1/2017 "Sachwertanlagen"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Hitliste der Produktanbieter – Top Five der Segmente – Immobilienmarkt

Versicherungen

Volkswohl Bund: Bläsing wird Nachfolger von Dr. Maas

Beim Dortmunder Versicherer Volkswohl Bund gibt es einen Wechsel in der Führungsspitze. Der Vorstandsvorsitzende Dr. Joachim Maas geht Ende April 2017 nach über 37 Jahren Tätigkeit in den Ruhestand. Mit Wirkung zum 1. Mai 2017 wird Dietmar Bläsing neuer Sprecher der Vorstände der Volkswohl Bund Versicherungen. 

mehr ...

Immobilien

Investitionen in Immobilien: Die globalen Trends

Das globale Investitionsvolumen in Immobilien wird 2017 trotz Angebotsmangels weiter steigen. Dadurch werden die Preise mittelfristig stabil bleiben. Cushman & Wakefield erwarten für das kommende Jahr mehr Dynamik.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Bank holt Citigroup-Manager Moltke in den Vorstand

Der Aufsichtsrat der Deutschen Bank hat James von Moltke (48) zum neuen Finanzvorstand ernannt. Er war bisher Treasurer der amerikanischen Bank Citigroup und soll seinen Posten bei der Deutschen Bank im Juli dieses Jahres antreten.

mehr ...

Berater

Deutscher Bankenrettungsfonds schließt 2016 mit Gewinn ab

Der im Zuge der Finanzmarktkrise im Jahr 2008 geschaffene Finanzmarktstabilisierungsfonds (FMS), der von der Bundesanstalt für Finanzmarktstabilisierung (FMSA) verwaltet wird, schließt das Geschäftsjahr 2016 mit einem Jahresüberschuss in Höhe von 98,6 Millionen Euro ab.

mehr ...

Sachwertanlagen

HTB Gruppe bringt weiteren Immobilien-Zweitmarktfonds

Die Bremer HTB Gruppe startet ab sofort mit dem Vertrieb des neuen Immobilien-Zweitmarktfonds “HTB 8. Immobilien Portfolio”. Der alternative Investmentfonds (AIF) ist bereits der siebte Publikums-AIF von HTB.

mehr ...

Recht

ZIA fordert bei Crowdinvesting stärkeren Verbraucherschutz

Der ZIA bemängelt, dass Crowdinvesting durch die bisherige Regulierung privilegiert ist, auf Kosten des Verbraucherschutzes. Der Ausschuss fordert unter anderem eine Prospektpflicht. Diese Forderungen widersprechen den Ansichten des Bundesverband Crowdfunding.

mehr ...