Anzeige
25. Februar 2015, 09:06
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Ölpreis uneinheitlich, Goldpreis steigt nach Yellen-Rede

Die Ölpreisnotierungen waren am Mittwoch im frühen Handel uneinheitlich. Der April-Terminkontrakt für WTI-Öl war am Morgen bei 49,29 Dollar je Barrel wenig verändert. Öl der Sorte Brent rückte 0,5 Prozent vor und notierte bei 58,94 Dollar je Barrel.

Oelpreis in Ölpreis uneinheitlich, Goldpreis steigt nach Yellen-Rede

Die Ölpreisnotierungen sind am Mittwoch im frühen Handel uneinheitlich.

Für die am Nachmittag zu erwartenden Daten der Energy Information Administration zu den Rohölvorräten der USA in der Vorwoche rechnen die Teilnehmer einer Umfrage von Bloomberg News mit einem Anstieg um 4 Mio. Barrel auf 429,6 Mio. Barrel. Das wäre der höchste Stand seit dem Beginn der Aufzeichnungen im August 1982.

“Die anhaltende Ausweitung des Angebots ist eindeutig ein Grund für die Schwäche”, kommentierte Michael McCarthy, Chefstratege bei CMC Markets in Sydney. “Wir sind genau in der Mitte einer etablierten Handelsspanne; erst wenn ein Ausbruch über 55 Dollar oder unter 45 Dollar für West Texas käme, würde ein technisches Szenario eintreten.”

Anstieg der Ölpreisnotierungen zu erwarten

Iraks Ölminister Adel Abdul Mahdi gab am späten Dienstag eine positive Markteinschätzung ab. Die globale Nachfrage nach Rohöl werde jährlich 1,2 Prozent bis 1,5 Prozent zulegen und 2025 105 Mio. Barrel bis 110 Mio. Barrel täglich erreichen, teilte der Minister per E-Mail mit.

Ein Anstieg der Ölpreisnotierungen auf Sicht der kommenden Monate sei zu erwarten. Rückläufige Förderung und Investitionen von Förderern mit hohen Produktionskosten würden einen weiteren Preisverfall verhindern, ergänzte Abdul Mahdi. Irak ist weltweit der viertgrößte Ölproduzent.

Yellen: Zinsanhebung steht nicht unmittelbar bevor

Die Unze Gold kostete am Kassamarkt mit 1208,20 Dollar je Unze 0,9 Prozent mehr. Das Edelmetall ließ damit den tiefsten Stand seit sieben Wochen hinter sich, nachdem die Präsidentin der amerikanischen Notenbank, Janet Yellen, durchblicken ließ, dass eine Anhebung der Zinsen nicht unmittelbar bevorsteht.

Jonathan Barratt, Chief Investment Officer bei Ayers Alliance Securities in Sydney, befand, angesichts von Yellens Äußerungen “müsste Gold auf diesen Niveaus Unterstützung finden.”

Quelle: Bloomberg

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 8/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Durchstarter Indien – Führungskräfte absichern – Bausparen – US-Immobilien


Ab dem 20. Juli im Handel.

Cash. 7/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

US-Aktien – Unfallpolicen – Altersvorsorge – Ferienimmobilien

+ Heft im Heft: Cash.Special Vermögensverwaltende Fonds

Versicherungen

AfW begrüßt neues Fördermitglied

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, hat sich der Lebensversicherer Canada Life Assurance Europe dem Kreis der Fördermitglieder des Verbands angeschlossen. Die Gesellschaft ist demnach bereits seit dem 1. Mai 2017 Förderer des AfW.

mehr ...

Immobilien

Großstädte: Bevölkerungszahlen wachsen weiter – Wohnungsmangel bleibt

Die Einwohnerzahlen in den deutschen Großstädten legen weiter zu, so das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR). Mittlerweile lebten fast fünf Prozent mehr Menschen dort als noch im Jahr 2010. Dies habe Konsequenzen für die Wohnungspolitik.

mehr ...

Investmentfonds

Reformen in Argentinien als Balanceakt

Auf der Suche nach attraktiven Renditen ist seit Jahresbeginn viel Geld in die Schwellenländer geflossen. Zuletzt fand eine Anleihe Argentiniens mit einer Laufzeit von 100 Jahren reißenden Absatz. Das Reformprogramm von Präsident Mauricio Macri scheint erste Früchte zu tragen. Gleichzeitig ist noch ein weiter Weg zu gehen.

mehr ...
21.07.2017

Trendwende bei Gold

Berater

Conceptif meldet Erlösplus

Die Hamburger Conceptif-Gruppe hat eigenen Angaben zufolge im Geschäftsjahr 2016 von der anhaltend positiven Marktentwicklung bei privaten und gewerblichen Sachversicherungen profitiert. Demnach konnte die Gruppe deutliche Zuwächse bei den Umsatzerlösen und beim Ergebnis erzielen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Fondsbeteiligung: Was geschieht bei Tod des Anlegers?

Das durchschnittliche Alter von Fondsinvestoren ist vergleichsweise hoch. Daher sind Erbfälle mit Anteilen an geschlossenen Fonds keine Seltenheit. Was geschieht jedoch mit einer Fondsbeteiligung im Todesfalle eines Anlegers?

mehr ...

Recht

Risiko Erben: Sehr früh an sehr viel später denken

In Deutschland werden laut einer aktuellen Studie immer größere Vermögenswerte an die nächste Generation übergeben. Eine Beschäftigung mit dem Thema sollte aber nicht bis zur allerletzten Minute aufgeschoben werden.

mehr ...