Anzeige
13. Mai 2015, 09:17
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Pioneer: Neuer US-Research-Chef

Der Fondsanbieter Pioneer Investments hat Craig D. Sterling als Senior Vice President und Head of Equity Research, U.S. eingestellt. Sterling ist damit für das US-amerikanische Team von Equity-Research-Analysten verantwortlich.

Sterling-Craig-Pioneer-750- in Pioneer: Neuer US-Research-Chef

Craig Sterling, Pioneer Investments

Das 14-köpfige Team hat seinen Sitz in Boston. In den USA wird laut Pioneer ein Aktienvermögen von rund 29 Milliarden US-Dollar verwaltet.

Sterling war zuvor als Managing Director und Head of Global Equity Research bei EVA Dimensions, einer unabhängigen New Yorker Equity Research Firma. Er verfügt nach Angaben des Unternehmens über umfassende Erfahrung bei der Entwicklung von Economic Value Added Equity Research sowie der Implementierung von Strukturen für fundamentale Investment-Entscheidungsprozesse.

“Dass wir Craig als neuen Head of Equity Research, U.S. gewinnen konnten, ist eine hervorragende Chance, unsere bereits sehr gute Research Plattform und unsere Prozesse noch weiter zu verbessern”, sagt Marco Pirondini, Head of Equities, U.S..

Und: “Seine Herangehensweise an Equity Valuation ergänzt sehr gut die bei Pioneer Investments etablierte Praxis. Seine Erfahrung und sein Wissen wird das Research Team enorm bereichern.”

Ab dem 29. Mai soll Craig D. Sterling zudem Portfolio Manager für die Research-basierten US-Aktienstrategien von Pioneer Investments werden. Paul Cloonan und John Peckham, die sich momentan die Rolle als Co-Heads of U.S. Equity Research teilen, sollen sich dann auf das Portfolio Management fokussieren. Dabei wird Cloonan sich ausschließlich auf die Verwaltung des U.S. LC Growth Equity Portfolio konzentrieren und John Peckham auf das Management des U.S. Value Equity Portfolio. (mr)

Foto: Pioneer

 

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Studie: Pflege muss noch teurer werden

Wie eine aktuelle Untersuchung der Bertelsmann Stiftung zeigt, wird der Beitragssatz der Pflegeversicherung innerhalb der kommenden Jahrzehnte deutlich ansteigen müssen. Nur so sei die stark wachsende Zahl Pflegebedürftiger zu bewältigen.

mehr ...

Immobilien

Wohnimmobilien: Welche Altersgruppe kauft am meisten?

Immobilienkäufer sind heutzutage deutlich jünger als noch vor zehn Jahren, wie eine aktuelle Online-Umfrage des Immobiliendienstleisters McMakler zeigt. Dabei dominiert derzeit besonders eine Altersgruppe den Immobilienmarkt.

mehr ...

Investmentfonds

Brexit: “Das Klügste, was Investoren kurzfristig tun können, ist: nichts”

Wie erwartet hat das britische Parlament den Deal von Theresa May mit der Europäischen Union abgelehnt. Heute Nachmittag wird es zum Misstrauensvotum gegen May kommen. Was bedeutet das für Anleger und die Zukunft Großbritanniens? Cash. hat Stimmen aus der Fondsbranche zusammengetragen:

mehr ...

Berater

“Der Veränderungsdruck wird zunehmen”

In Zeiten zunehmender Regulierung, wird die Unterstützung von Vertrieben speziell in administrativen Bereichen sowie im Vertriebs-Service immer wichtiger. Cash. sprach mit Uwe Baumann, Direktor der Swiss-Life-Tochter Swiss Compare, über den Entwurf der Finanzanlagenvermittlungsverordnung, die Einführung eines Provisionsdeckels 
und strategische Partnerschaften für Vermittler.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia Grundinvest will Publikumsgeschäft weiter ausbauen

Der Asset Manager Patrizia Grundinvest, Tochtergesellschaft der Patrizia Immobilien AG, hat 2018 rund 110 Millionen Euro Eigenkapital bei Privatanlegern platziert und will weiter wachsen. Dafür ist 2019 unter anderem eine neue Produktkategorie geplant.

mehr ...

Recht

Rentner erhalten Finanzhilfe für Krankenversicherung

Die Deutsche Rentenversicherung beteiligt sich ab dem 1. Januar 2019 an den Zusatzbeiträgen zur Krankenversicherung bei der Rente.

mehr ...