Source baut Angebot aus

Der Londoner ETF-Anbieter Source, lanciert zusammen mit der US-Bank Goldman Sachs den Source Goldman Sachs Equity Factor Index Europe UCITS ETF (IE00BMW3NY56) auf.

Source und Goldman Sachs legen weiteren ETF auf.

 

Die Strategie des neuen ETF folgt dabei laut Source dem Source Goldman Sachs Equity Factor Index World Ucits ETF.

Die Auswahl der Indextitel erfolgt nach fünf Faktoren vor: „Größe, Wert, Dynamik, Qualität und niedriges Beta. Der Fonds zielt darauf ab, auf absoluter und risikobereinigter Basis eine konsistente Outperformance gegenüber nach Marktkapitalisierung gewichteten europäischen Benchmarks zu erzielen“, sagt Michael John Lytle, Chief Development Officer bei Source.

„Strategie-ETFs können Mehrwert bieten“

Lytle meint: „Es hat sich gezeigt, dass Smart-Beta-Fonds in bestimmten Märkten erfolgreich sein können, weil sie Anlegern die Möglichkeit bieten, auf risikobereinigter Basis eine bessere Wertentwicklung zu erzielen als die üblichen Benchmarks, die überwiegend nur nach Marktkapitalisierung gewichtet sind. Die faktorbasierten Indizes von Goldman Sachs bieten Anlegern einen Mehrwert, da sie ein Exposure zu mehreren Faktoren bieten statt nur zu einem oder zwei wie es viele andere, ähnlich konzipierte Fonds am Markt tun.“

Zum Jahreswechsel bestand der Goldman Sachs Equity Factor Index Europe Net TR aus 231 Unternehmen aus 15 Ländern. Länder- und Sektorenrisiken sollen dabei gegenüber nach Marktkapitalisierung gewichteten Benchmarks streng kontrolliert werden. Der Index wird monatlich überprüft und von der Russell Investment Group unabhängig berechnet. Der Fonds wird in Euro an der Deutschen Börse (Xetra) und in britischen Pfund an der London Stock Exchange gehandelt. (mr)

Foto: Shutterstock

 

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.