Anzeige
29. Januar 2015, 11:04
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Superfonds: “Wir kleben nicht an Lieblingsaktien”

Vermögensverwaltende Fonds haben derzeit Hochkonjunktur. Cash. sprach mit Felix Schnella, der den Ökoworld Ökotrust nach nachhaltigen Kriterien managt.

Superfonds

Felix Schnella, Ökoworld: “Entscheidend ist die fundamentale Stärke des einzelnen Titels.”

Der Ökoworld Ökotrust ist als Superfonds konzipiert. Inwieweit sorgt diese Bezeichnung für eine Fehlallokation in der Erwartungshaltung der Anleger?

Schnella: Der Ökotrust bietet unseren Anlegern eine interessante Möglichkeit zum Vermögensaufbau. Dabei sucht das Fondsmanagement nach guten Investitionen in verschiedenen Anlagebereichen. Dies drückt der Begriff des Superfonds aus. Der Fonds achtet auf ein attraktives Risiko-Ertrags-Profil.

Wie reduzieren Sie die Gefahr, sich zu stark in einer einzelnen Assetklasse zu exponieren?

Wir suchen immer nach Anlagechancen in den verschiedenen Anlagebereichen. Allerdings haben wir auch einen Blick auf eine ausgewogene Gesamtstruktur. Die Ertragschancen und Volatilitäten der verschiedenen Anlagen müssen immer ein rundes Bild ergeben. Theoretisch wäre es möglich, dass wir so viele absolut gute Aktieninvestments finden, dass kein Platz mehr für Anleihen ist.

Umgekehrt wäre es auch möglich, dass wir keine interessanten Aktien im gesamten Universum finden. Die Vergangenheit hat uns aber gezeigt, dass es wichtig ist, nicht in Kategorien zu denken, sondern alle Möglichkeiten der Märkte zu betrachten. Ein Beispiel ist das spanische Unternehmen Grifols. Zum Höhepunkt der Euro-Krise war die Aktie einer der Top-Performer in unseren Aktienfonds und das, obwohl der spanische Aktienmarkt am Boden lag. Entscheidend ist die fundamentale Stärke des einzelnen Titels. Das gilt für Anleihen genauso wie für Aktien.

Die Volatilität ist mit fünf Prozent vergleichsweise gering. Wie ist das Risikomanagement für den Fonds organisiert?

Das flexible Anlagekonzept des Ökotrust zielt darauf ab, eine attraktive Mischung aus sicherheitsorientierten Anlagen zum Werterhalt und Positionen mit überdurchschnittlichen Ertragschancen zum Vermögensaufbau zu kombinieren. Die Gewichtung der einzelnen Anlagen erfolgt unter Berücksichtigung der Attraktivität und Risikostruktur des Fonds.

Seite zwei: “Wir verfolgen unsere Positionen jeden Tag”

Weiter lesen: 1 2 3

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Allianz überarbeitet Rechtsschutz-Tarife

Die Allianz startet im Oktober ihr neues Privat-Rechtsschutz-Angebot. Nach Angaben des Versicherers wurden die weltweit geltenden Versicherungssummen in allen drei Rechtsschutzvarianten angehoben.

mehr ...

Immobilien

Mietlager profitieren von höheren Wohnkosten

Die Urbanisierung und steigende Mieten treibt auch die Gebühren für Mietlager. Immer mehr Menschen suchen externe Lager, um die Miete für mehr Lagerraum in der eigenen Wohnung zu sparen. Der Markt wächst auch in Deutschland.

mehr ...

Investmentfonds

“Einführung des Euro war Europas größter Fehler”

Eine stabile europäische Währungsunion wird nie existieren. Darüber sind sich die Europa-Experten einig, die beim zweiten Feri Science-Talk über die Zukunft und Schwierigkeiten des Euro diskutiert haben. Keiner der Lösungsvorschläge scheint gut genug, um die wachsenden Probleme zu lösen.

mehr ...

Berater

Fondskonzept und DGFRP beschließen IT-Kooperation

Wie die Deutsche Gesellschaft für Ruhestandsplanung (DGFRP) und der Illerstissener Maklerpool Fondskonzept mitteilen, arbeiten sie ab dem 1. November in der Informationstechnologie zusammen. Hierzu bündeln die beiden Maklerdienstleister ihre IT-Lösungen und fassen Ressourcen in den Sparten Investment und Versicherungen zusammen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Autark Invest: Vertrieb mit abgelaufenem Prospekt?

Die Finanzaufsicht BaFin weist auf ihrer Website darauf hin, das der Verkaufsprospekt der Autark Invest GmbH, Olpe, “ungültig” ist. Er hat sein gesetzliches Haltbarkeitsdatum überschritten.

mehr ...

Recht

Immobilienverkauf: Die wichtigsten Schritte für Käufer und Verkäufer

Beim Immobilienverkauf sind unabhängig von der Preisverhandlung einige Schritte nötig, die sich bei Käufer und Verkäufer gar nicht so sehr unterscheiden. Wie sich beide Parteien auf den Notartermin vorbereiten sollten und welche Dokumente dafür wichtig sind:

mehr ...