Anzeige
18. August 2016, 11:29
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Absolute-Return-Strategie von Kames Capital lanciert

Nachdem der schottische Vermögensverwalter Kames Capital mit bereits bestehenden Absolute-Return-Strategien Erfolg hatte, weitet die Gesellschaft mit dem Kames Global Equity Market Neutral Fonds ihr Angebot aus.

Boerse in Absolute-Return-Strategie von Kames Capital lanciert

Kames Capital lanciert eine neue Absolute-Return-Strategie.

Der Kames Global Equity Market Neutral Fonds strebt eine positive absolute Rendite über einen rollierenden Zeitraum von drei Jahren an bei einer im Vergleich zu Staatsanleihen geringeren Volatilität. Das Risikoprofil ist für Anleger geeignet, die Ausschau halten nach einer Rendite von plus vier Prozent über dem 1-Monats-LIBOR GBP pro Jahr nach Abzug der jährlichen Verwaltungsgebühr von ein Prozent über einen rollierenden Zeitraum von drei Jahren.

Kompetentes Management

Verwaltet wird der Fonds von Neil Goddin und Craig Bonthron. Unterstützung erhalten die beiden Manager von Malcolm McPartlin. Der Fonds setzt zur Umsetzung seines Performanceziels auf drei Schlüsselattribute: positive Renditen ungeachtet des Marktumfeldes, niedrige Volatilitätsniveaus und eine sehr niedrige Korrelation mit den zugrundeliegenden Märkten.

Der Fonds wird im Vereinigten Königreich, in den Niederlanden, in der Schweiz, Österreich, Belgien, Deutschland, Irland, Italien, Luxemburg, Malta, Spanien, Schweden, auf Guernsey und Jersey erhältlich sein. Die Basiswährung des Fonds ist das Pfund Sterling. Es werden aber zudem Anteilsklassen in Euro, US-Dollar, Schwedischer Krone und Schweizer Franken angeboten.  Die jährliche Verwaltungsgebühr für die Anteilsklasse B beträgt 1,0 Prozent (Mindesterstanlage: 500.000 Britische Pfund)

Kaptialerhalt hat große Bedeutung

Stephen Adams, Head of Equities bei Kames Capital, zeigt sich erfreut: „Wir wissen sehr wohl um die große Bedeutung, die Anleger dem Kapitalerhalt beimessen, vor allem mit Blick auf die derzeitigen Marktbedingungen. Der neue Fonds ermöglicht es uns einerseits, diesem Anspruch in globaler Hinsicht weiterhin gerecht zu werden, andererseits aber auch unserer Absolute-Return-Philosophie, nur wirklich marktneutrale Renditen zu generieren, treu zu bleiben.

Er kombiniert quantitatives und fundamentales Research in einem genau definierten Anlageprozess und ergänzt daher unser bestehendes Angebot an Absolute-Return-Produkten, das Anlegern eine breite Auswahl an Investmentstrategien bietet.“ (tr)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 07/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Betriebsrente – Wandelanleihen – Ferienimmobilien – Family Offices

Ab dem 21. Juni im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

Zinszusatzreserve: “Korridormethode bringt zehn Milliarden Euro Entlastung – allein 2018“

Die Kölner Rating-Agentur Assekurata kritisiert in ihrem diesjährigen Marktausblick zur Lebensversicherung 2018 erneut die gegenwärtige Berechnungsmethodik zum Aufbau der Zinszusatzreserve (ZZR) und mahnt eine Umstellung auf die Korridormethode an. Diese war von der deutschen Aktuarvereinigung (DAV) in Abstimmung mit der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) erarbeitet worden.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Bei den Notenbanken kehrt Ruhe ein

Ende Juli und Anfang August stehen die nächsten Zinsentscheide der Europäischen Zentralbank (EZB) und der US-Notenbank Federal Reserve (Fed) an. Wie sich die Baufinanzierungszinsen derzeit sonst entwickeln, erklärt der Maklerpool Qualitypool GmbH.

mehr ...

Investmentfonds

Größtes Freihandelsabkommen der EU

Während Donald Trump sämtliche Handelsvereinbarungen platzen lässt und zusätzlich Strafzölle verhängt, hat die Europäische Union hat mit Japan ihr bislang größtes Freihandelsabkommen abgeschlossen. Ökonomen freuen sich über die Rückkehr der Vernunft, aber Verbraucherschützer sind alarmiert.

mehr ...

Berater

Scout24 kauft Finanzcheck.de

Strategische Übernahme: Scout24, Betreiber bekannter digitaler Marktplätze wie Financescout24 oder Autoscout24 übernimmt eines der relevantesten deutschen Online-Vergleichsportale für Verbraucherkredite, Finanzcheck.de. Verkäufer sind eine Investorengruppe um Acton Capital Partners, Btov Partners, Highland Europe, Harbourvest Partners sowie die Gründer von Finanzcheck. Den Kaufpreis liegt bei 285 Millionen Euro und wird bar gezahlt.

mehr ...

Sachwertanlagen

RWB-Tochter gewinnt Großanleger aus Belgien

Die MPEP Management Luxembourg S.à r.l. (MPEP), ein Tochterunternehmen des Private Equity Spezialisten RWB Group, hat die Zusage über ein Investment in zweistelliger Millionenhöhe von einem alternativen Investmentfonds erhalten, der von Degroof Petercam verwaltet wird.

mehr ...

Recht

Erbbaurecht: Alternative zum Kauf eines Baugrundstücks

Kommunen, Kirchen und Stiftungen vergeben häufig Erbbaurechte. Als “Eigentum auf Zeit” können diese gerade für junge Familien mit wenig Eigenkapital eine Alternative zum Kauf eines Baugrundstücks darstellen. Die Hamburgische Notarkammer erklärt.

mehr ...