Anzeige
24. März 2016, 11:29
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Aktienanlage – das raten die Profis

Das Börsenjahr 2015 verlief recht positiv, der Dax legte um 9,6 Prozent zu. Anfang 2016 hat sich auf dem Frankfurter Börsenparkett die Marktstimmung verschlechtert. Wie sich dennoch Erträge erzielen lassen.

Aktienanlage

Börsenexperte Dirk Müller: “Aktuell bin ich massiv in Aktien engagiert, wobei auch noch physische Edelmetalle ins Portfolio gehören.”

Auf lange Sicht zahlt sich die Aktienanlage immer aus. Dies belegt die Empirie eindeutig.

Risikomanagement von hoher Bedeutung

Ein Investor der Ende 1965 deutsche Aktien kaufte, erzielte laut dem Deutschen Aktieninstitut bis Dezember 2014 eine jährliche Rendite von immerhin 7,3 Prozent. Dies ist ein sattes Plus von 672 Prozent in dem Gesamtzeitraum.

Dieser Trend, so glauben viele Fachleute, dürfte sich auch in der Zukunft fortsetzen, weshalb nicht wenige Anlageexperten aktuell für die Anteilscheine der Unternehmen nahezu schwärmen.

Allerdings ist das Risikomanagement von hoher Bedeutung. Ein Verlust von 50 Prozent kann nur durch einen Gewinn von 100 Prozent ausgeglichen werden. Bei einem Verlust von 80 Prozent ist sogar ein Plus von 400 Prozent notwendig. Deshalb rät Dr. Christian Funke, Vorstand der Source For Alpha aus Frankfurt: “Grundsätzlich kann man ein Portfolio durch eine breite Streuung über viele verschiedene Anlageklassen sehr defensiv positionieren, sodass die Marktschwankungen nur kleinere Verluste zur Folge haben”.

Breite Streuung das A und O

Beispielsweise könne ein Grundstock als Liquiditätsreserve in kurzfristige Anleihen investiert werden, während defensive Aktien den langfristigen Ertrag für das Portfolio liefern und gezielte Investments in Alternative Anlageklassen auch in Zeiten der Niedrigzinspolitik etwas zusätzliche Rendite liefern.

Für Frank Nobis, Geschäftsführer vom Institut für Vorsorge und Finanzplanung, ist eine breite Streuung ebenfalls das A und O: “Klar ist: an der Börse geht es auf und ab. Betrachtet man aber die langfristige Performance, so sehen wir die allermeisten Indizes stetig steigend. Alleine der Blick auf die letzten zehn Jahre mit gefühlten 20 Krisen zeigt eine Steigerung des Dax von 5.500 Punkten im Frühjahr 2006 auf aktuell 9.500 Punkte. Das entspricht immerhin einer jährlichen Rendite von 5,6 Prozent. Der wichtigste Schutz ist immer die Diversifikation.”

Seite zwei: Verluste mit gutem Markttiming begrenzen

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 5/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Europäische Aktien – Schwellenländer – digitaler Wandel – Neue Vertriebsregeln

Ab dem 27. April im Handel.

Rendite+ 1/2017 "Sachwertanlagen"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Hitliste der Produktanbieter – Top Five der Segmente – Immobilienmarkt

Versicherungen

Die Top-Krankenkassen aus Kundensicht

Die Kölner Analysegesellschaft Service Value hat untersucht, wie es um die Zufriedenheit der Versicherten mit den einzelnen gesetzlichen Krankenversicherern (GKV) bestellt ist. Dabei wurden neun GKVen im Gesamtergebnis mit der Bestnote “sehr gut” und sechs mit “gut” ausgezeichnet.

mehr ...

Immobilien

ZIA fordert bei Crowdinvesting stärkeren Verbraucherschutz

Der ZIA bemängelt, dass Crowdinvesting durch die bisherige Regulierung privilegiert ist, auf Kosten des Verbraucherschutzes. Der Ausschuss fordert unter anderem eine Prospektpflicht. Diese Forderungen widersprechen den Ansichten des Bundesverband Crowdfunding.

mehr ...

Investmentfonds

DJE vergrößert Vetriebsteam deutlich

Der Vermögensverwalter DJE baut sein Vertriebsteam mit drei neuen Spezialisten massiv aus. Damit setzen die Oberbayern für das Firmenwachstum starke neue Akzente.

mehr ...

Berater

AfW begrüßt neues Fördermitglied

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, hat sich die Hamburger Investmentfirma Jäderberg & Cie. bereits zum 1. April dem Kreis der Fördermitglieder des Verbands angeschlossen. Mit seiner Unterstützung für die Verbandsarbeit will der neue Förderer dazu beitragen, unfairen Wettbewerb zu stoppen.

mehr ...

Sachwertanlagen

HTB Gruppe bringt weiteren Immobilien-Zweitmarktfonds

Die Bremer HTB Gruppe startet ab sofort mit dem Vertrieb des neuen Immobilien-Zweitmarktfonds “HTB 8. Immobilien Portfolio”. Der alternative Investmentfonds (AIF) ist bereits der siebte Publikums-AIF von HTB.

mehr ...

Recht

Lebensversicherung widerrufen: So gehen Sie vor

Versicherungsnehmer, die mit ihrer Lebensversicherung unzufrieden sind, können sie widerrufen und rückabwickeln – unabhängig davon, ob sie schon ausgelaufen ist, gekündigt wurde oder noch besteht. Der Experte Dennis Potreck erklärt, wie es geht.

mehr ...