22. November 2016, 08:03
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Allianz GI rüstet Palette an Anleihenfonds auf

Das Investmenthaus Allianz GI kommt mit den ersten globalen Anleihestrategien des im Sommer übernommenen Vermögensverwalters Rogge Global Partners an den Markt. Kunden können aus fünf Strategien im Bereich Credit, High Yield und immobilienbesicherte Wertpapiere wählen.

Malie Conway-0355 4 13x18cm 300dpi-Kopie in Allianz GI rüstet Palette an Anleihenfonds auf

Malie Conway, Allianz GI, managt mit ihrem Team die neuen Allianz GI-Rentenfonds.

Die Fonds richten sich an private wie institutionelle Kunden in Deutschland und anderen Ländern Europas. Die globalen Anleihestrategien für Unternehmensanleihen unterschiedlicher Bonität (Investment Grade und/oder High Yield) beziehungsweise kurzlaufende verbriefte Immobilienhypotheken werden seit Jahren erfolgreich von dem Portfoliomanagement-Team um Malie Conway in London gemanagt. Die neuen Fonds sind Allianz Global Credit, Allianz Global Multi-Asset Credit, Allianz Global High Yield, Allianz Selective Global High Yield und Allianz Short Duration Global Real Estate Bond.

Globales Universum aus Emittenten, Ländern und Marktsegmenten

Tobias C. Pross, Head of EMEA Allianz Global Investors, sagt: “Das ist ein wichtiger Schritt, weil wir damit die von Malie Conway und ihrem Team gemanagten Strategien international einer deutlich größeren Anlegergruppe zugänglich machen. Die fundamental ausgerichteten globalen Anleihestrategien können aus einem globalen Universum aus Emittenten, Ländern und Marktsegmenten auswählen und so unter Berücksichtigung unterschiedlicher makroökonomischer Rahmenbedingungen Portfolien mit verschiedenen Ertragsprofilen zusammenstellen.”

Global ausgerichtete Strategien für Unternehmensanleihen und Hochzinsanleihen haben im Vergleich zu national oder regional ausgerichteten Strategien deutlich erweiterte Ertrags- und Diversifikationsmöglichkeiten. Untersuchungen zeigen, dass aktive Manager durch diesen erweiterten Spielraum in der Lage sind, einen höheren risikogewichteten Ertrag zu erzielen.

Erhöhter Spielraum und weitere Diversifikation

Malie Conway, CIO Globale Rentenstrategien bei Allianz Global Investors, sagt:  “Global Credit ist geradezu eine ideale Assetklasse:  Sie bietet attraktive Renditen und ist aus Risikoperspektive eine attraktive Beimischung zu einem bestehenden Portfolio.  Zu Diversifikationszwecken halten wir nach Anlageklassen mit möglichst geringer Korrelation zu anderen Anlagen Ausschau. Global-High-Yield ist deutlich breiter über unterschiedliche Sektoren gestreut als ein Universum aus europäischen oder US-High-Yield. Wenn man darüber hinaus noch verschiedene Makro-Trends und Refinanzierungszyklen bei der Titelauswahl berücksichtigt, verbessert man dadurch seine Möglichkeiten, besser als der breite Markt abzuschneiden. Internationale Unternehmensanleihen sind zwar nicht ohne Risiko, aber die Korrelation zu fast allen anderen Anlageklassen ist niedriger im Vergleich zu nationalen Unternehmensanleihen. Insofern kann die Beimischung von Unternehmens- oder Hochzinsanleihen in den meisten Portfolios zu einer Verringerung des Gesamtrisikos beitragen.”

Seite zwei: “Win by not losing”

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 08/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Emerging Markets – Altersvorsorge – Bausparen – Recruiting

Ab dem 20. Juli im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

Provisionen: BdV fordert doppelten Deckel

Die Bundesregierung überarbeitet die Provisionsregeln von Lebensversicherungen und arbeitet an deren Deckelung. Das ergibt sich aus der Antwort der Bundesregierung auf eine kleine Anfrage der FDP. Der Bund der Versicherten e. V. (BdV) begrüßt das Vorhaben und fordert daneben noch einen Deckel bei den Verwaltungskosten.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Einstieg ins Wohneigentum

Bausparen steht bei den Bundesbürgern seit Jahrzehnten hoch im Kurs. Trotz aktuell niedriger Verzinsung der Guthaben verbucht es auch derzeit gute Abschlusszahlen. Cash. untersucht, für welche Zwecke das Produkt geeignet ist.

mehr ...

Investmentfonds

Nervöser Ölpreis

Nach dem guten Jahresstart haben sich die Aussichten für Ölinvestoren wieder verschlechtert. Das hat mehrere Gründe. Für Anleger ist nicht nur das gedämpfte Makro-Umfeld ein Problem sondern auch die geringen Reserven.

mehr ...

Berater

Achtung, Datenflut! KI in der Finanzdienstleistung

Schneller, höher, weiter. Die Digitalisierung lässt die Uhren merklich schneller ticken. E-Mails umkreisen in wenigen Sekunden den Erdball. Social-Media-Postings erreichen tausende von Menschen – und das zeitgleich.

Die Limbeck-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

Vermögensanlagen: So geht es nach dem P&R-Schock weiter

Die Pleite des Container-Marktführers P&R und die EEG-Reform haben dem Segment der Vermögensanlagen-Emissionen zugesetzt. Doch die verbleibenden Anbieter bleiben erstaunlich gelassen. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

Unerlaubte Geschäfte: Zieht Olaf Scholz die Zügel an?

Die Anzahl der Verfügungen der Finanzaufsicht BaFin wegen unerlaubter Geschäfte hat in den vergangenen Monaten deutlich zugenommen. Die Gesamtzahl des Jahres 2017 wurde bereits überschritten.

mehr ...