Anzeige
29. Juni 2016, 07:24
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Barings bringt neuen Absolute Return Fonds

Baring Asset Management (Barings) hat am 23. Juni den Baring Dynamic Absolute Return Fund aufgelegt. Der Fonds verwendet Long- und Short-Strategien mit dem Ziel einer marktneutralen Rendite. Er wird von James Ind verwaltet, der seinerseits von einem erfahrenen Multi-Asset-Investmentteam unterstützt wird.

Foto James-Ind-Kopie in Barings bringt neuen Absolute Return Fonds

James Ind, Barings

Die Auflegung des Fonds knüpft an die 13-jährige Erfolgshistorie von Baring Asset Management in der Verwaltung von Multi-Asset-Strategien an und ergänzt die umfangreiche Multi-Asset-Produktpalette des Unternehmens. Als eines der ersten Unternehmen bot Barings mit dem Flaggschifffonds Dynamic Asset Allocation Fund einen Multi-Asset-Fonds an. Seitdem erweiterte die Firma das Portfolio um Produkte wie den Multi Asset Fund, den Dynamic Capital Growth Fund und den Multi Asset Income Fund. Der hierzulande angebotene und global ausgerichtete Baring Euro Dynamic Asset Allocation Fund feierte gerade sein dreijähriges Bestehen und konnte in dieser Zeit attraktive Renditen erzielen.

20 Marktstrategien im Fokus

Der neu aufgelegte Baring Dynamic Absolute Return Fund nutzt die bewährte Expertise der Strategic Policy Group von Barings, um sowohl Absolute-Value- als auch Relative-Value-Chancen ausfindig zu machen. Die einzelnen Positionen hängen von den Risiko-Beschränkungen ab, wobei die Volatilität durchschnittlich bei etwa sieben Prozent liegen dürfte. Um die Verlustrisiken in jedem einzelnen Monat zu begrenzen, werden im Portfolio Drawdown-Kontrollen eingesetzt. Insgesamt wird der Fonds durchgehend zwischen zehn und 20 diversifizierte Marktstrategien halten.

“Nachfrage nach Absolute Return steigt in allen Kundensegmenten”
James Ind, Fondsmanager des Baring Dynamic Absolute Return Fund, sagt: “Barings hat mit einem beständigen Prozess, der über 13 Jahre entwickelt wurde, eine bemerkenswerte Multi-Asset-Performance erzielt. Die Nachfrage nach Absolute-Return-Produkten nimmt in allen Kundensegmenten weiter zu. Vor dem Hintergrund der Erfolgsbilanz von Barings im Bereich der Asset-Allokation ist es eine logische Konsequenz für das Unternehmen, ein stärker marktneutrales Angebot zu entwickeln. Anleiherenditen stehen unter enormem Druck, wenn man bedenkt, dass ein Drittel des Staatsanleiheuniversums negative Renditen aufweist. Der Bedarf an alternativen Fonds zur Diversifizierung von traditionellen Wachstumsanlagen treibt die Fondssuche stark an. Der Baring Dynamic Absolute Return Fund verwendet Top-down-Anlagemodelle und ist unabhängig von der allgemeinen Marktrichtung. Durch die Verwendung von Long- und Short-Strategien sowie von Derivaten kann sich der Fonds an unterschiedlichste Markttrends anpassen.”

Barings beabsichtigt eine Zulassung des Baring Dynamic Absolute Return Fund in Österreich, Dänemark, Finnland, Frankreich, Deutschland, Luxemburg, Norwegen, Spanien, Schweden, der Schweiz und Großbritannien. Es wird eine thesaurierende und eine ausschüttende Anteilsklasse für den Fonds erhältlich sein sowie Anteilsklassen für institutionelle und für Privatanleger. (fm)

Foto: Barings

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Versicherungstipps: Die erste eigene Wohnung

Wann ist ein Mensch wirklich erwachsen? Mit der Volljährigkeit, einem Job, eigenen Kindern? Die Mehrheit der Bundesbürger sieht das Mieten der ersten eigenen Wohnung als einen der wichtigsten Meilensteine für das Erwachsenwerden.

mehr ...

Immobilien

Streit um Namen an Klingelschildern – Verstoß gegen die DSGVO?

Verstößt das Klingelschild eines Mieters an der Haustür gegen die Datenschutzgrundverordnung? Über diese Frage ist ein heftiger Streit entbrannt. Der Immobilien-Eigentümerverband Haus & Grund empfiehlt aktuell seinen Mitgliedern, vorsorglich die Namensschilder zu entfernen.

mehr ...

Investmentfonds

Aufstieg der ETFs

Exchange Traded Funds (ETF) werden bei den Deutschen immer beliebter. Das in ETFs verwaltete Kapital ist in zehn Jahren um über 560 Prozent gestiegen. Doch noch immer ist die Investitionsquote in Deutschland insgesamt sehr gering.

mehr ...

Berater

Kfz-Versicherung: Welche Merkmale den Tarif in die Höhe treiben

Was treibt den Preis einer Kfz-Versicherung in die Höhe? Und wie lässt sich der Preis am stärksten reduzieren? Die Antworten liefert ein aktueller Vergleich des Online-Portals Check24.

mehr ...

Sachwertanlagen

Beförderungs-Quartett bei ThomasLloyd

Das Geschäft der ThomasLloyd Gruppe wächst immer weiter. Das macht auch neue Führungskräfte notwendig. Gleich vier Mitarbeiter auf einmal konnten sich in dieser Woche über Beförderungen zum Managing Director freuen.

mehr ...

Recht

Wohin mit Nachbars Laub? Ab über die Hecke!

Der Indian Summer begeistert mit rot-, gold- und braungefärbten Blättern. Doch wenn die Laubmassen zusammengekehrt und entsorgt werden müssen, kommt schnell mal schlechte Laune auf – besonders, wenn es sich Nachbars Laubgut handelt. Muss man sich darum kümmern?

mehr ...