Anzeige
25. November 2016, 15:19
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Börsianer warten auf wichtige Konjunkturdaten

Die nächste Woche dürfte an den Börsen richtungsweisend für den Rest des Jahres werden. Jenseits aller Konjunkturdaten stehen kommende Woche mit dem Opec-Treffen am Mittwoch in Wien und Italiens Referendum zur Senatsreform am Sonntag (4. Dezember) zwei übergeordnete wichtige Termine an. 

Merck-Finck-Privatbankiers Robert-Greil Chefstratege-3-Kopie-2 in Börsianer warten auf wichtige Konjunkturdaten

Robert Greil sieht spannende Börsentage voraus.

Dagegen steht keine bedeutsame Notenbanksitzung auf der Wochenagenda – diesen Reigen eröffnet erst am 8. Dezember die EZB.

Inflationsdaten werden erwartet

Von Konjunkturseite kommen eine Reihe wichtiger Daten: Besonders relevant sind die November-Inflationsberichte, am Dienstag für Deutschland und am Mittwoch für die Eurozone; ebenfalls am Mittwoch kommen die deutschen Oktober-Einzelhandelsumsätze sowie der Arbeitsmarktbericht für November.

In den USA stehen am Dienstag ein Update des Q3-Bruttoinlandsprodukts und das Verbrauchervertrauen an. Besonders wichtig wird in Amerika aber der Freitag, wenn der ISM-Stimmungsbericht zum verarbeitenden Gewerbe und der US-Arbeitsmarktbericht veröffentlicht werden. Neue Stimmungsdaten zur Unternehmensseite stehen zudem am Donnerstag in Großbritannien wie auch in Japan und China an.

Auslöser für stärkere Marktbewegung könnte kommen

Robert Greil, Chefstratege von Merck Finck Privatbankiers kommentiert: “Momentan fehlt der entscheidende Auslöser für einen Ausbruch von Dax & Co aus ihren Seitwärtstrends nach oben – und damit auch für eine Jahresendrally im Dezember. Denkbare Trigger dafür könnten von einer überraschenden Zustimmung zu Italiens Senats-Referendum oder vom US-Aktienmarkt kommen, sollte etwa der S&P 500 einen echten Ausbruch schaffen.“ Das italienische Referendum könne in Europa mehr Kursschwankungen als die beiden anstehenden Notenbanksitzungen verursachen, denn deren Ausgang erscheine klarer. Die EZB werde wohl vorerst ihre Anleihekäufe in gleichbleibender Höhe verlängern, und die Fed ihren Leitzins erhöhen. “Wir halten weiterhin eine neutral ausgerichtete Anlagestrategie mit grundsätzlich breiter Portfoliodiversifizierung für angebracht”, fügt Greil hinzu. (tr)

Foto: Merck Finck

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 08/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Emerging Markets – Altersvorsorge – Bausparen – Recruiting

Ab dem 20. Juli im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

Digitalisierung: “Versicherer müssen kulturelle Hürden überwinden”

Möchten Versicherer an Schlagkraft gewinnen, müssen sie die digitale Transformation deutlich konsequenter angehen und vor allem die Managementkapazitäten zielgerichtet einsetzen. Denn bisher hat nur jede zweite Versicherung eine Digitalisierungsstrategie entwickelt.

Gastbeitrag von Stefan Geipel, zeb

mehr ...

Immobilien

Wohneigentum: Preise im Norden und Osten steigen weiter

Im zweiten Quartal 2018 haben die Immobilienpreise in Hamburg, Hannover, Berlin und Dresden angezogen – wenn auch mit unterschiedlicher Dynamik. Welche Besonderheiten sich daraus für die Finanzierung ergeben, erklärt Frank Lösche, Spezialist für Baufinanzierung bei Dr. Klein in Hamburg.

mehr ...

Investmentfonds

Trump kritisiert Zinspolitik der US-Notenbank

Der US-Präsident sagt mitunter Dinge, die er besser für sich behalten sollte. Diesmal rüffelt er die unabhängige Notenbank Fed, weil diese die Leitzinsen erhöht hat. Seine Sprecherin muss es wieder richten.

mehr ...

Berater

Grundfähigkeiten: Essenziell und schützenswert

Für die meisten von uns ist der Beruf nicht nur die Basis des Lebensunterhalts, sondern auch ein wichtiger Pfeiler der Identität. Kein Wunder also, dass die Absicherung der Arbeitskraft eine höchst individuelle Angelegenheit ist und deshalb von so gut wie allen Experten empfohlen wird.

Die Wald-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

DFV kauft Hotel für weiteren Publikumsfonds

Die DFV Deutsche Fondsvermögen GmbH, eine Tochtergesellschaft der Immac Holding, hat das Rilano Hotel in Oberursel erworben. Es soll Objekt eines weiteren alternativen Investmentfonds (AIF) werden.

mehr ...

Recht

Unerlaubte Geschäfte: Zieht Olaf Scholz die Zügel an?

Die Anzahl der Verfügungen der Finanzaufsicht BaFin wegen unerlaubter Geschäfte hat in den vergangenen Monaten deutlich zugenommen. Die Gesamtzahl des Jahres 2017 wurde bereits überschritten.

mehr ...