Anzeige
Anzeige
21. April 2016, 11:31
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Brexit: Insellösung statt Gemeinschaftsprojekt?

Die gesamte Europäische Union blickt gespannt in Richtung des 23. Juni 2016: An diesem Tag entscheiden die Wahlberechtigten in einem Referendum darüber, ob Großbritannien weiterhin Mitglied der Europäischen Union bleiben soll („Bremain“-Szenario).

Brexit in Brexit: Insellösung statt Gemeinschaftsprojekt?

Die Brexit-Entscheidung rückt näher.

Ein möglicher negativer Ausgang („Brexit“-Szenario) stellt wohl in diesem Jahr das größte Risiko für europäische und globale Finanzmärkte dar. Der Ausgang des Referendums ist ungewiss. „Die verschiedenen Stimmungsindikatoren senden gemischte Signale“, so Peter Szopo, Aktienchefstratege der Erste Asset Management. Zu den Stimmungsindikatoren zählen unter anderem Meinungsumfragen, Börsenkurse aber auch Wettquoten. „Wenn wir uns die Meinungsumfragen ansehen, enden etwa 26 Prozent mit einer Mehrheit für den Brexit. Zwei Drittel der Umfragen haben aber bisher eine Mehrheit für den Verbleib in der Europäischen Union gebracht. Allerdings verschiebt sich der Trend graduell Richtung Austritt.“ Die Wettquoten deuten klar auf einen Verbleib Großbritanniens bei der EU.

Entwicklung des Britischen Pfund (GBP) nimmt Brexit vorweg, Staatsanleihen reagierten bisher kaum

Die gemischten Signale dieser Umfragen und Wettquoten spiegeln sich besonders an den Devisenmärkten wider. Am heftigsten ist bisher das Britische Pfund (GBP) unter Druck geraten. Seit Mitte 2015 hat es gegenüber dem US-Dollar (USD) mehr als zehn Prozent eingebüßt und ist seit Anfang 2016 die schwächste europäische Währung. „Im Falle eines Brexits erwarten wir, dass das Pfund noch mehr unter Druck geraten wird und weiter abwertet“, so Szopo. Im Gegensatz dazu haben britische Staatsanleihen kaum reagiert. Die Renditedifferenz zwischen zehnjährigen britischen Staatsanleihen und US Treasuries ist negativ und liegt deutlich unter dem historischen, langjährigen Durchschnitt. Die Renditedifferenz zu den deutschen Bundesanleihen liegt zwar seit längerem über dem langjährigen Durchschnitt, hat sich jedoch seit der Brexit-Debatte kaum ausgeweitet.

Seite zwei: UK-Aktienmarkt derzeit ruhig

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Ab dem 22. November im Handel.

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Versicherungen

Knapp bei Kasse: So lässt sich bei Versicherungen sparen

Das Auto kommt nicht durch den TÜV, beim Zahnarzt wird ein hoher Betrag fällig für Zahnersatz – und dann steht Weihnachten vor der Tür. Auch bei dem cleversten Sparfüchsen kann es knapp in der Kasse werden. Gerade Versicherungen bieten einiges Sparpotenzial, ohne den Versicherungsschutz zu verlieren, wie eine aktuelle Tippliste der Gothaer zeigt.

mehr ...

Immobilien

Wohnungsnot: Deutschlands größtes Infrastrukturproblem

Aus Sicht der deutschen Bevölkerung ist fehlender Wohnraum das aktuell größte Infrastrukturproblem der Bundesrepublik. Nur jeder vierte Deutsche (25 Prozent) bewertet die Verfügbarkeit neuen Wohnraums als ziemlich oder sehr gut.

mehr ...

Investmentfonds

DVAG: Warum sind die Deutschen solche Aktienmuffel?

Was die Geldanlage angeht gehen die Deutschen lieber auf Nummer sicher und investieren größtenteils in vermeintlich sichere Geldanlagen wie Sparbücher, Tagesgeld- und Festgeldkonten, die kaum bis keine Zinsen bringen. Warum ist das so?

mehr ...

Berater

Künstliche Intelligenz: 5 Trends die 2019 bestimmen

Künstliche Intelligenz (KI) wird auch 2019 eine maßgebliche Rolle spielen. Die IntraFind Software AG ist Spezialist für Enterprise Search und Natural Language Processing; das Unternehmen bietet Produkte für die unternehmensweite Suche sowie Textanalyse an, die auch auf KI und modernsten Machine-Learning-Verfahren basieren. Welche fünf KI-Trends das kommende Jahr besonders prägen werden.

mehr ...

Sachwertanlagen

Erstes Urteil zur P&R-Vermittlung: Es war “execution only”

Das Urteil des Landgerichts Ansbach, das die Klage einer Anlegerin gegen einen Vermittler von P&R-Containern abgewiesen hat, liegt nun schriftlich vor. Demnach gab es in dem Fall einige Besonderheiten.

mehr ...

Recht

BGH-Urteil: Position der Staates als Erbe gestärkt

Wenn der Staat das Erbe eines Gestorbenen ohne Angehörige antritt, muss er für Hausgeldschulden einer Wohnung in der Regel nur mit der Erbmasse haften. Das entschied der Bundesgerichtshof in Karlsruhe am Freitag in einem Fall aus Sachsen.

mehr ...