17. Juni 2016, 11:12
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Deutsche Bank mildert geplante Einschnitte im Filialnetz etwas ab

Die geplanten Einschnitte im Filialnetz der Deutschen Bank sollen einem Pressebericht zufolge etwas geringer ausfallen als bislang geplant. Ursprünglich wurde die Schließung von 220 Filialen in Deutschland angepeilt.

Deutsche Bank mildert geplante Einschnitte im Filialnetz etwas ab

Im Rahmen des aktuellen Sparprogramms sollen rund 200 Filialen der Deutschen Bank geschlossen werden.

“Die Gespräche pendeln sich bei ungefähr 200 Filialen ein”, sagten einige mit den Verhandlungen zwischen Management und Arbeitnehmern vertraute Personen dem “Handelsblatt” (Freitagausgabe).

Ursprünglich hatte Privatkundenvorstand Christian Sewing die Schließung von 220 Filialen in Deutschland angepeilt. Laut Zeitung könnte die Zahl der zu schließenden Standorte nun auch leicht unter der Marke von 200 liegen. Derzeit hat die Deutsche Bank noch 723 Zweigstellen.

Betriebsräte stimmen nächste Woche über Sparprogramm ab

In der kommenden Woche stimmen die Betriebsräte über wichtige Verhandlungsergebnisse des Sparprogramms ab, das neben Filialschließungen auch einen deutlichen Stellenabbau umfasst. Früheren Angaben zufolge sind in Deutschland etwa 4.000 Jobs gefährdet, der Großteil davon im Privatkundengeschäft.

Die Bank hielt sich in der Zeitung über den Stand der Verhandlungen bedeckt. “Es ist seit langem bekannt, dass die Deutsche Bank derzeit mit den Arbeitnehmervertretern Gespräche über Veränderungsmaßnahmen im Rahmen der Umsetzung der Strategie 2020 führt”, zitierte das Blatt eine Sprecherin. Über die konkreten Inhalte dieser Gespräche sei mit den Betriebsräten Stillschweigen vereinbart worden. (dpa-AFX)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Versicherungsgruppe die Bayerische: Erneute Auszeichnung als „fairer Versicherungspartner“

Der Expertenbeirat des Bundesverbandes Deutscher Versicherungskaufleute e.V. (BVK) hat die Bayerische erneut als fairen Versicherungspartner mit dem Urteil „sehr gut“ (vier Sterne) ausgezeichnet.

mehr ...

Immobilien

Gute Alternative: „Grundstücksmiete“ statt Grundstückskauf

Bei steigenden Kosten für Bauland kann ein Erbbaugrundstück eine gute Alternative für Bauherren sein. Darauf verweisen die Experten des Bauherren-Schutzbunds e.V. (BSB). Beim Erbbaurecht wird der Bauherr Mieter des Grundstücks – und nicht Eigentümer.

mehr ...

Investmentfonds

„Das Unternehmen ist das entscheidende Investment“

Der Handelskonflikt zwischen den USA und China scheint beinahe täglich größere Kreise zu ziehen und Anleger immer stärker zu verunsichern. Cash. sprach mit Thomas Lehr, Kapitalmarktstratege beim Vermögensverwalter Flossbach von Storch, wie sich Anleger jetzt verhalten sollen und welcher Ausgang des Konflikts realistisch ist.

mehr ...

Berater

“Es stehen noch viele Innovationen aus”

Der Sektor Medizintechnik verzeichnet seit Jahren hohe Wachtumsraten. Cash. befragte Marc-André Marcotte, Partner des Private Equity Teams von Sectoral Asset Management, zu den Perspektiven und was bei Investments in diesen Bereich besonders wichtig ist.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsche Investment erwirbt Wohnanlage in Berlin-Neukölln

Die Deutsche Investment Kapitalverwaltungsgesellschaft hat in Berlin-Neukölln eine Wohnanlage mit 286 Wohn- und zwei Gewerbeeinheiten auf rund 16.500 Quadratmetern Mietfläche erworben. Der Ankauf erfolgte im Rahmen eines Individualmandats für einen institutionellen Investor, welchen die Deutsche Investment im Verbund mit der EB GROUP betreut. Verkäufer ist eine private Eigentümergemeinschaft. Der Nutzen-/Lastenwechsel erfolgt voraussichtlich zum 1. Oktober 2019. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

mehr ...

Recht

Gesetzlicher Unfallschutz greift auch bei Probearbeit

Der Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung gilt auch an Probearbeitstagen. Das geht aus einem Urteil des Bundessozialgerichts (BSG) in Kassel von Dienstag hervor.

mehr ...