Anzeige
15. April 2016, 07:12
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Dividendenstrategien: Warnung vor zu hohen Ausschüttungen

Mit Dividendenstrategien können Fondsanleger lukrative Renditen einheimsen. Das breite Streuen ihrer Anlagen sollten sie dabei aber keinesfalls vernachlässigen – und eine gesunde Skepsis bei Firmen zeigen, die zu hohe Ausschüttungen wagen.

Geldvermoegen in Dividendenstrategien: Warnung vor zu hohen Ausschüttungen

Dividendenaktien gelten als vielversprechende Geldanlage – allerdings gilt es für Anleger auch hier, ein paar wichtige Punkte zu beachten.

Viele Aktionäre von Dax-Konzernen können sich in diesem Jahr auf eine Rekorddividende freuen.

15 Börsenschwergewichte zahlen ihren Anteilseignern nach guten Ergebnissen des Jahres 2015 so viel Geld wie nie zuvor, wie aus einer Studie des Beratungsunternehmens EY hervorgeht.

Warnung vor zu hohen Ausschüttungen

Allerdings warnt EY-Experte Martin Steinbach vor zu hohen Ausschüttungen: “So wichtig eine kontinuierliche Dividendenpolitik und die Ausschüttung einer attraktiven Dividende an die Aktionäre ist – die Unternehmen sollten gerade angesichts der unsicheren Konjunkturentwicklung vor allem in den Schwellenländern und angesichts absehbarer hoher Investitionen nicht übertreiben.”

Daniel Jakubowski, Portfoliomanager des Assenagon Substanz Europa vom Vermögensverwalter Assenagon, rät ebenfalls zur Vorsicht: “Die Höhe einer Dividende mag auf den ersten Blick zwar attraktiv wirken, viel wichtiger ist dabei aber die Qualität der Ausschüttung. So sind beispielsweise Substanzausschüttungen unbedingt zu vermeiden. Wird der Aktienkurs sukzessive in Cash umgewandelt, bringt das Anlegern keinen Vorteil, vor allem aus steuerlicher Perspektive.”

“Dividenden allein bieten keinen Renditevorteil”

Jakubowski und Co-Portfoliomanager Dorian Ruffini erklären, was Anleger bei ihrer Dividendenstrategie beachten müssen:

“Dividenden allein bieten Anlegern keinen Renditevorteil. Nach Vereinnahmung der Dividende gibt es einen entsprechenden Abschlag auf den Aktienkurs. Dass sich Dividendenaktien überhaupt lohnen, liegt vor allem an zwei Effekten: Einerseits führt der Run auf die Dividende nachweisbar zu Kurssteigerungen im Vorfeld der Ausschüttung. Andererseits holen viele Aktien einen Teil des Kursabschlags wieder auf.”

Seite zwei: Diversifikation bleibt entscheidend

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Urteil: Versicherer dürfen sich Vergleichsportalen nicht entziehen

Versicherer dürfen sich dem Kfz-Versicherungsvergleich von Check24 nicht entziehen. Das urteilte jetzt das Landgericht Köln (Aktenzeichen 31 O 376/17) und wies dahingehend die Klage der Huk-Coburg gegen das Münchner Vergleichsportal zurück.

mehr ...

Immobilien

Ab auf die Insel: Privatinsel in Irland steht zum Verkauf

Wer schon immer von einer eigenen Insel geträumt hat, könnte sich diesen Traum in Irland erfüllen – das nötige Kapital vorausgesetzt. Die Privatinsel “Horse Island” steht zum Verkauf, mitsamt einem gerämigen Anwesen. Sogar ein Hubschrauberlandeplatz steht zur Verfügung.

mehr ...

Investmentfonds

Was Bella Italia noch retten kann

Italien ist praktisch pleite und braucht eine europäische Lösung. Eine italienische und damit finale Euro-Krise ist aller Voraussicht nach nicht das, was Brüssel will. Die Halver-Kolumne 

mehr ...
18.10.2018

Aufstieg der ETFs

Berater

JDC bietet Webinare zur neuen DIN-Norm in der Finanzberatung

Die neue DIN 77230 “Basis-Finanzanalyse für Privathaushalte” ersetzt die bisherige DIN SPEC 77222. Die neue Norm nimmt sich, wie ihr SPEC-Vorläufer, die Basisanalyse der Finanzen von Privathaushalten vor. Jung, DMS & Cie. bietet deshalb Webinare für Vertriebspartner an, um auf die neue DIN-Norm zu schulen. 

mehr ...

Sachwertanlagen

P&R–Insolvenz: Über 4.500 Gläubiger in Münchner Olympiahalle

Für die ersten Gläubigerversammlungen der insolventen deutschen P&R-Gesellschaften fanden sich in dieser Woche 4.500 Gläubiger in der Münchner Olympiahalle ein. Was geschah dort?

mehr ...

Recht

Falling down: Wer haftet bei rutschigen Bürgersteigen?

Der Herbst und das liebe Laub. Was im Sonnenschein auf den Bäumen noch schön aussieht, kann am Boden schnell zur Gefahr werden. Wird Laub nicht beseitigt und führt zu Unfälle, kann’s teuer werden. Mal ganz abgesehen von dem drohenden Ärger mit der Justiz. Worauf Mieter und Hausbesitzer jetzt achten sollten.

 

mehr ...